Soziale Medien

Direktorenstellen

Multimedia

Wir öffnen für Sie jeden Tag bis Weihnachten ein Türchen mit Bildern aus der Wissenschaft. Mit Geschichten, die sich hinter den Bildern verbergen. Viel Spaß beim Stöbern und Staunen!

Adventskalender 2016

Wir öffnen für Sie jeden Tag bis Weihnachten ein Türchen mit Bildern aus der Wissenschaft. Mit Geschichten, die sich hinter den Bildern verbergen. Viel Spaß beim Stöbern und Staunen! [mehr]

MaxPlanckForschung

Schlaf ist ein Grundbedürfnis und etwa für das Lernen und Erinnern unerlässlich. Innere Uhren im Körper steuern den Tag-Nacht-Rhythmus und beeinflussen dabei das Verlangen nach Ruhe – bei Menschen ebenso wie bei vielen Tieren. Max-Planck-Forscher beschäftigen sich mit diesen organischen Taktgebern und beleuchten noch andere Aspekte des Themas. So untersuchen sie Fregattvögel, die im Fliegen schlummern, oder den Zusammenhang zwischen Schlafstörungen und Depression.

Schlaf

Schlaf ist ein Grundbedürfnis und etwa für das Lernen und Erinnern unerlässlich. Innere Uhren im Körper steuern den Tag-Nacht-Rhythmus und beeinflussen dabei das Verlangen nach Ruhe – bei Menschen ebenso wie bei vielen Tieren. Max-Planck-Forscher beschäftigen sich mit diesen organischen Taktgebern und beleuchten noch andere Aspekte des Themas. So untersuchen sie Fregattvögel, die im Fliegen schlummern, oder den Zusammenhang zwischen Schlafstörungen und Depression. [mehr]

Stellenangebote

Stellenangebote

Leibniz-Preis 2017

Im südpazifischen Inselstaat Vanuatu leben nur 250.000 Einwohner. Diese sprechen jedoch rund 120 Sprachen. Russell Gray und sein Team am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte dokumentieren diese Vielfalt und gehen der Frage nach, wie sie entstanden ist.

Spurensuche im Galapagos der Sprachen

Im südpazifischen Inselstaat Vanuatu leben nur 250.000 Einwohner. Diese sprechen jedoch rund 120 Sprachen. Russell Gray und sein Team am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte dokumentieren diese Vielfalt und gehen der Frage nach, wie sie entstanden ist. [mehr]
Ein synthetischer Stoffwechselweg, den Tobias Erb und seine Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie in Marburg entwickelt haben, wandelt CO2 aus der Luft effizienter in eine organische Substanz um, als das Pflanzen in der Fotosynthese gelingt.

„Wir wollen CO2 als Kohlenstoffquelle erschließen“

22. November 2016

Ein synthetischer Stoffwechselweg, den Tobias Erb und seine Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie in Marburg entwickelt haben, wandelt CO2 aus der Luft effizienter in eine organische Substanz um, als das Pflanzen in der Fotosynthese gelingt. [mehr]
Seit der US-Wahl stehen internationale Vereinbarungen wie Klimaschutzabkommen und die Zusammenarbeit in der NATO in Frage. Matthias Hartwig vom Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht erklärt, welche Wirkung völkerrechtliche Verträge entfalten können und wo ihre Grenzen liegen.

Tendenz zur Abschottung

18. November 2016

Seit der US-Wahl stehen internationale Vereinbarungen wie Klimaschutzabkommen und die Zusammenarbeit in der NATO in Frage. Matthias Hartwig vom Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht erklärt, welche Wirkung völkerrechtliche Verträge entfalten können und wo ihre Grenzen liegen. [mehr]

Nikos Logothetis hält an seiner Entscheidung fest

18. November 2016

Der Direktor am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen, Nikos Logothetis, hält an seiner Entscheidung fest, „nach Abschluss der laufenden und bereits genehmigten Experimente an Primaten zukünftig ausschließlich an Nagetieren zu forschen“. [mehr]
Das manager magazin würdigt den Forscher für seine bahnbrechenden Weiterentwicklungen der Magnetresonanz-Tomografie (MRT).

Jens Frahm in die Hall of Fame der deutschen Forschung aufgenommen

17. November 2016

Das manager magazin würdigt den Forscher für seine bahnbrechenden Weiterentwicklungen der Magnetresonanz-Tomografie (MRT). [mehr]
 
loading content