Herzlich willkommen auf den Social-Media-Kanälen der Max-Planck-Gesellschaft!

Herzlich willkommen auf den Social-Media-Kanälen der Max-Planck-Gesellschaft!

Sie haben Fragen? Oder möchten sich mit uns sowie anderen Nutzerinnen und Nutzern auf den Max-Planck-eigenen Kanälen auf Twitter, Facebook, Instagram und YouTube zu Wissenschaftsthemen austauschen? Dann möchten wir Sie im Rahmen unserer Netiquette auf folgende Regeln hinweisen:

  • Erst lesen, dann denken, dann posten. Denken Sie immer daran, dass Sie mit anderen Menschen kommunizieren. Wir erwarten, dass sich alle Nutzerinnen und Nutzer mit dem gebotenen Respekt anderen gegenüber äußern. Kritik sollte immer konstruktiv sein. Wir dulden keine Form von Diskriminierung hinsichtlich Herkunft, Geschlecht, Religion, Behinderung, Weltanschauung, Alter oder der sexuellen Identität. Kommentare mit rassistischen, sexistischen oder anderweitig diskriminierenden Aussagen sowie Beleidigungen und Hassreden werden umgehend gelöscht.
  • Bitte achten Sie auf die Lesbarkeit. Schreiben Sie mit korrektem Satzbau, korrekter Rechtschreibung und nutzen Sie die Zeichensetzung. Verwenden Sie Groß- und Kleinschreibung und fassen Sie sich kurz.
  • Völlig themenfremde Inhalte, kommerzielle, anstößige und/oder jugendgefährdende Posts sowie Beiträge, die offensichtlich gegen das Urheberrecht verstoßen, werden nicht akzeptiert. Bitte achten Sie außerdem darauf, Persönlichkeitsrechte zu schützen und keine eigenen persönlichen Daten oder Daten von anderen zu veröffentlichen. Posts und Kommentare, die gegen diese Richtlinien verstoßen, werden ohne vorherige Ankündigung gelöscht.
  • Wir können nicht dulden, dass die Max-Planck-eigenen Social-Media-Kanäle zur systematischen Verbreitung von Falschnachrichten und Verschwörungstheorien genutzt werden. Nutzerinnen und Nutzer, die unsere Plattformen zu dem Zweck nutzen, ihre antidemokratischen Ansichten zu verbreiten, Hass zu sähen oder gezielt Desinformation zu streuen, werden von uns ohne Vorwarnung blockiert und ihre Beiträge gelöscht.

Vielen Dank,

das Social-Media-Team der Max-Planck-Gesellschaft

Zur Redakteursansicht