Das Team um Martin Stratmann

5. Juni 2014

Der Senat der Max-Planck-Gesellschaft hat am Donnerstag für eine Amtszeit von sechs Jahren eine Vizepräsidentin und zwei Vizepräsidenten gewählt. Die Max-Planck-Direktoren gehören nun zum Verwaltungsrat, der den Präsidenten Martin Stratmann berät und wichtige Entscheidungen der Gesellschaft vorbereitet.

original
Original 1508157324
Angela D. Friederici, Bill S. Hansson und Ferdi Schüth gehören zum Team um Max-Planck-Präsident Martin Stratmann.
Angela D. Friederici, Bill S. Hansson und Ferdi Schüth gehören zum Team um Max-Planck-Präsident Martin Stratmann.

Angela D. Friederici, ehemalige geschäftsführende Direktorin des MPI für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig, ist die erste Frau in dieser Position. Zuständig ist die 62-Jährige für die Belange der Geistes-, Sozial- und Humanwissenschaftlichen Sektion, die 22 Max-Planck-Institute zählt. Darüber hinaus wird Friederici die Aufgaben der Wissenschaftlichen Direktorin der Minerva-Stiftung übernehmen, die als Tochtergesellschaft die deutsch-israelische Zusammenarbeit in der Wissenschaft fördert und 27 Minerva Zentren in Israel unterstützt.

Bill S. Hansson, geschäftsführender Direktor am MPI für chemische Ökologie in Jena, ist als gebürtiger Schwede der erste ausländische Max-Planck-Wissenschaftler in diesem Amt. Während der sechsjährigen Amtszeit wird der 55-Jährige für die 27 Institute der Biologisch-Medizinischen Sektion zuständig sein, darunter das Max Planck Florida Institute for Neuroscience in den USA. Zwei seiner Hauptaufgaben sieht er in der Organisation der wissenschaftlichen Qualitätssicherung und im Ausbau der Internationalisierung der Max-Planck-Gesellschaft.

Ferdi Schüth, Direktor am MPI für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr, hat bis zum Wechsel ins Vizepräsidentenamt den Vorsitz im Wissenschaftlichen Rat der MPG geführt. Im Vorstand kümmert sich der 53-Jährige nun um die Vorhaben der 32 Institute der Chemisch-Physikalisch-Technischen Sektion. Zudem wird er unter anderem für Großprojekte mit langer Laufzeit und gemeinsame Infrastruktur zuständig sein. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der IT-Infrastruktur der MPG. Gleichzeitig will Schüth, wie auch die anderen Vizepräsidenten, weiterhin mit seiner Forschung verbunden bleiben.

Neuer Schatzmeister kommt von Siemens

original
Original 1508157323
Ralf P. Thomas
Ralf P. Thomas

Im Verwaltungsrat gibt es ein weiteres neues Mitglied. Nachdem Hans-Jürgen Schinzler von der Munich Re nach 15 Jahren das Amt des Schatzmeisters abgeben hat, wurde Ralf P. Thomas zum Nachfolger gewählt. Thomas ist Finanzvorstand der Siemens AG. Zudem ist der 53-Jährige Mitglied und Vorsitzender des Verwaltungsrats des Deutschen Rechnungslegungsstandards Committee e. V. Der Max-Planck-Gesellschaft ist er bereits als Persönlich Förderndes Mitglied verbunden.

Zum Verwaltungsrat gehören weiterhin: Stefan Marcinowski, langjähriges Vorstandsmitglied bei BASF und vierter Vizepräsident der MPG, Stefan von Holtzbrinck, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH, Friedrich von Metzler, Mitglied des Partnerkreises, B. Metzler seel. Sohn & Co KGaA, Andreas Barner, Vorsitzender der Unternehmensleitung Boehringer Ingelheim GmbH. Zusammen mit dem Generalsekretär Ludwig Kronthaler bildet der Verwaltungsrat den Vorstand der Max-Planck-Gesellschaft.

JE

Zur Redakteursansicht