Kontakt

profile_image
Beatrice Melot
Leiterin Private Forschungsförderung
Telefon:+49 89 2108-1403
profile_image
Sylvia Philipp
stellv. Leiterin Private Forschungsförderung
Telefon:+49 89 2108-1874

auch interessant

Ob Krebstherapie, neue funktionelle Materialien oder Frühwarnsysteme für globale Klimaänderungen: hier finden Sie eine Übersicht von Projekten, deren Ideen dank privaten Engagements den nötigen finanziellen Raum erhalten haben, sich zu entfalten.

Förderprojekte

Ob Krebstherapie, neue funktionelle Materialien oder Frühwarnsysteme für globale Klimaänderungen: hier finden Sie eine Übersicht von Projekten, deren Ideen dank privaten Engagements den nötigen finanziellen Raum erhalten haben, sich zu entfalten. [mehr]
Mit einem testamentarischen Vermächtnis zu unseren Gunsten schaffen Sie bleibende Werte. Verbinden Sie Ihren Namen mit der Max-Planck-Gesellschaft und tragen Sie dazu bei, dass wir die besten Wissenschaftlerinnen berufen und herausragende Doktoranden fördern können.

Nachlass, der Wissen schafft

Mit einem testamentarischen Vermächtnis zu unseren Gunsten schaffen Sie bleibende Werte. Verbinden Sie Ihren Namen mit der Max-Planck-Gesellschaft und tragen Sie dazu bei, dass wir die besten Wissenschaftlerinnen berufen und herausragende Doktoranden fördern können. [mehr]

Forschung fördern

Die großen Fragen. Die besten Köpfe - und Sie!

Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten an den Grenzen unseres Wissens. Es sind die  drängenden Zukunftsfragen, die sie in ihrer Arbeit umtreiben: Gesundheit, wachsende Weltbevölkerung, Klimawandel, Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschaft und Energieversorgung.

Mit ihren Forschungsarbeiten leisten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an den Max-Planck-Instituten einen Beitrag zur Lösung dieser drängenden Probleme. Für ihre Expedition in unbekannte Forschungsgebiete brauchen sie Mut, Begabung, Ausdauer – und Ihre Unterstützung.

In der Grundlagenforschung sind die Ergebnisse nicht vorhersehbar. Doch die Suche nach Erkenntnis bleibt der Motor schöpferischer Neuerung. Als Pioniere des Wissens inspirieren Forschende die Welt mit immer neuen Erkenntnissen zum Wohle des Menschen.

Hier wird die Basis für Fortschritt gelegt: Technologien und medizinische Versorgung werden verbessert und sichern volkswirtschaftlichen Erfolg. Deshalb wird Forschung als wertvolles öffentliches Gut vom Staat gefördert. Dennoch reichen öffentliche Mittel allein oft nicht aus, denn unsere Forscherinnen und Forscher stehen im internationalen Wettbewerb. Bei dieser Olympiade des Geistes kann die Max-Planck-Gesellschaft mit der wissenschaftlichen Konkurrenz nur mithalten, wenn sie auch mit privaten Mitteln unterstützt wird.

Exzellente Forschung erfordert herausragendes Engagement. Bringen auch Sie sich ein und gestalten Sie die Lösungen für die großen Fragen mit. Gehen Sie mit uns diesen Weg – Sie sind in bester Gesellschaft!

Bild: Stefan Hell, Nobelpreisträger 2014. © Ansgar Prudenz

 
loading content