Kontakt- und Meldestellen

Kontakt- und Meldestellen

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​In jedem Arbeitsumfeld kann es zu Problemen und Konflikten kommen. Es ist wichtig, diese Situationen anzugehen und sie nachhaltig zu lösen.

Die Max-Planck-Gesellschaft möchte ihre Mitarbeitenden hierbei unterstützen. Je nachdem, ob es sich um einen Konflikt mit Kolleg*innen oder Vorgesetzten handelt, sie sich über ein Fehlverhalten beschweren oder auch einen Missstand anzeigen möchten oder ob sie aufgrund ihrer persönlichen Situation Beratung benötigen, stellt die Max-Planck-Gesellschaft passende Kontakt- und Meldestellen zur Verfügung.

Die Buttons unten helfen den Mitarbiter*innen bei der Auswahl der für das jeweilige Anliegen passenden Kontakt- und Meldestelle.

Sie benötigen Konfliktunterstützung oder möchten einen Hinweis auf nichtwissenschaftliches Fehlverhalten abgeben?
Kostenfreie Sofortberatung für Mitarbeitende und Stipendiat*innen der Max-Planck-Gesellschaft
Sie benötigen Beratung im Hinblick auf die Regeln Guter Wissenschaftlicher Praxis oder bei Verdacht auf wissenschaftliches Fehlverhalten an einem Max-Planck-Institut?
Sie fühlen sich aufgrund Ihres Geschlechts diskriminiert oder haben sexualisierte Belästigung oder Gewalt erfahren oder gegenüber anderen beobachtet?
Sie fühlen sich gemobbt oder möchten jemandem helfen, der sich gemobbt fühlt?

(Gesamt)Betriebsrat

Der Betriebsrat mit seinen Mitgliedern ist die betriebliche Interessenvertretung aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Ihrer Einrichtung / Ihres Instituts. Er ist zur Vertraulichkeit verpflichtet und handelt nur im Einvernehmen mit Ihnen. Gibt es an Ihrer Einrichtung / Ihrem Institut keinen Betriebsrat können Sie sich alternativ an den Gesamtbetriebsrat der Max-Planck-Gesellschaft wenden. Ansprechpersonen beim GBR sind nicht nur Vorsitzender und Vizevorsitzende, sondern alle Mitglieder des Gesamtbetriebsausschusses (GBA).

PhDnet

Das Max-Planck-PhDnet vertritt die über 4500 Promovierenden der Max-Planck-Gesellschaft.

Zur Redakteursansicht