Karriere-Push aus Brüssel

ERC vergibt sieben Consolidator Grants an Max-Planck

9. Dezember 2020

Sie fördern vielversprechende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren Promotion sieben bis zwölf Jahre zurückliegt: die ERC Consolidator Grants. Drei Wissenschaftlerinnen und vier Wissenschaftler der Max-Planck-Gesellschaft werden 2020 mit bis zu drei Millionen Euro dabei unterstützt, ihre wissenschaftliche Unabhängigkeit auszubauen.

Drei Wissenschaftlerinnen und vier Wissenschaftler von sieben Max-Planck-Insituten werden mit den ERC Consolidator Grants 2020 gefördert.

Insgesamt waren 2.506 Anträge eingereicht worden, von denen 327 mit einer Gesamtsumme von 655 Millionen Euro gefördert werden. Sieben davon gehen an die Max-Planck-Gesellschaft:

Chemisch-Physikalisch-Technische Sektion: 

Biologisch-Medizinsche Sektion:

Geistes-, Sozial- und Humanwissenschaftliche Sektion:

Mit sieben eingeworbenen Grants zählt die Max-Planck-Gesellschaft hinter der Helmholtz-Gemeinschaft (neun Grants) in Deutschland zu den erfolgreichsten Host-Einrichtungen für Consolidator Grants des ERC. In Europa rangiert die MPG auf Platz vier mit verschiedenen anderen Organisationen.

 Über den ERC

Der Europäische Forschungsrat wurde 2007 von der Europäischen Union eingerichtet und ist die erste europäische Förderorganisation für exzellente Pionierforschung. Jedes Jahr wählt der ERC die besten und kreativsten Forscher aus und fördert sie, um Projekte in Europa durchzuführen. Der ERC bietet vier Hauptförderungsprogramme an: Starting, Consolidator, Advanced und Synergy Grants. 

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht