Die Nobelpreis-Woche digital mitverfolgen

Nobelpreis-Feierlichkeiten unter Corona-Bedingungen

7. Dezember 2020

Die geplanten Vorträge, Diskussionen und Konzerte zur Nobelpreis-Verleihung finden in diesem Jahr vom 7. bis 11. Dezember virtuell statt. Sie können online mitverfolgt werden. Auch die Übergabe der Medaillen an die Max-Planck-Laureaten, die Chemie-Nobelpreisträgerin Emmanuelle Charpentier von der Max-Planck-Forschungsstelle für die Wissenschaft der Pathogene in Berlin und der Physik-Nobelpreisträger Reinhard Genzel vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching, können nicht wie üblich in Stockholm stattfinden.

Die Nobelpreis-Medaillen werden dieses Jahr nicht im Stockholfer Konzerthaus verliehen, sondern im kleinen Rahmen an den jeweiligen Aufenthaltsorten. Am 10. Dezember, dem Todestag von Alfred Nobel, findet dann eine digitale Zeremonie statt.

Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten ihre Nobelpreis-Medaille und die Urkunde an ihren jeweiligen Aufenthaltsorten, also in Berlin und München. Die Überreichung der Auszeichnung wird jedoch als Video aufgezeichnet und am 10. Dezember im Rahmen der Preisverleihungszeremonie in Stockholm gezeigt.

Bereits heute Abend erhält Chemie-Nobelpreisträgerin Emmanuelle Charpentier, die zusammen mit Jennifer A. Doudna für die Entdeckung der Genschere CRISPR-Cas geehrt wird, ihre Nobelpreis-Medaille in der Residenz des schwedischen Botschafters in Berlin. Reinhard Genzel, der zusammen mit Andrea Ghez und Roger Penrose den Physik-Nobelpreis für die Entdeckung des Schwarzen Lochs in der Milchstraße erhält, wird einen Tag später, am 8. Dezember, in der Bayerischen Staatskanzlei in München geehrt. „Es ist natürlich sehr schade, dass Emmanuelle Charpentier und Reinhard Genzel auf die feierliche Auszeichnung durch den schwedischen König in Stockholm in diesem Jahr verzichten müssen“, bedauert Martin Stratmann, der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft.

Live-Übertragung der Nobel-Vorlesungen

2020 Nobel Lectures in Physics

In der Woche vom 7. Dezember werden alle Nobel-Vorlesungen auf nobelprize.org gestreamt. Die Nobelvorlesung in Physik findet am Dienstag um 9 Uhr, die Nobelvorlesungen in Chemie um 11 Uhr statt. "A forty Year Journey" hat Reinhard Genzel seinen Vortrag überschrieben.  „Nach 40 Jahren Forschung hat das galaktische Zentrum für Astronomie und Physik einen außerordentlich großen Wert", sagt er. "Zwei Teams, die Gruppen von Andrea Ghez und mir, haben unabhängig voneinander daran geforscht und immer tiefere Erkenntnisse gewonnen. Auch wenn viele Fragen noch nicht beantwortet sind, so haben wir doch Beweise dafür gefunden, dass schwarze Löcher, die von Roger Penrose und anderen theoretisch diskutiert wurden, tatsächlich existieren.“

Nachwuchs gewinnen

2020 Nobel Lectures in Chemistry

"In dieser Zeit der Pandemie werden wir daran erinnert, dass Infektionskrankheiten die zweithäufigste Ursache für krankheitsbedingte Todesfälle sind. Und nicht nur virale, sondern auch bakterielle Infektionen sind nach wie vor ein großes Problem“, betont Emmanuelle Charpentier. „Da viele Forschende in diesem Gebiet kurz vor der Pensionierung stehen, müssen wir junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für die Fortsetzung dieser Art von Forschung gewinnen".

„Beide Nobelpreise zeigen eindrücklich, was Grundlagenforschung ausmacht: Es sind Generationenprojekte, wie einst der Bau der Kathedralen. Diese herausragenden wissenschaftlichen Ergebnisse sind Ausdruck der kulturellen Leistungsfähigkeit des Menschen – etwas, was uns von allen anderen Spezies auf diesem Planeten unterscheidet und was uns enorme Anpassungsleistungen ermöglicht“, sagt Martin Stratmann. „Vom Blick in die Weiten des Weltalls bis hinunter auf die Nano-Ebene molekularer Maschinen, das ist die Faszination von Wissenschaft.“

Das Nobelpreis-Konzert wird am selben Tag um 19 Uhr aus dem Konserthuset Stockholm übertragen. Dirigent Stéphane Denève wird das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra leiten. Der Solist ist der Pianist Igor Levit. Das Konzert, das ohne Publikum stattfindet, wird ebenfalls live übertragen

Nobelpreis-Verleihung im Zeichen von Corona

Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet die Nobelpreis-Zeremonie am 10. Dezember um 16.30 Uhr in Stockholm. Die Nobel-Stiftung wird die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger im Goldenen Saal des Stockholmer Rathauses ehren und dabei die Video-Aufzeichnungen der Medaillenübergabe ausstrahlen.

Am diesjährigen Podiumsgespräch „Nobel Minds“ werden fünf Nobelpreis-Trägerinnen und -Träger online teilnehmen und über die Lehren aus der Corona-Pandemie sprechen: Michael Houghton (Medizin), Emmanuelle Charpentier (Chemie), Andrea Ghez (Physik), Paul R. Milgrom (Wirtschaft) sowie Valerie Guarnieri (Frieden).

BA/HOR/HR

 

 

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht