Nobelpreisverleihung 2021

Die Preise an Klaus Hasselmann und Benjamin List wurden in diesem Jahr im Harnack-Haus in  Berlin verliehen 

​​​​Wegen der Corona-Pandemie fand ein Teil der diesjährigen Verleihung der Nobelpreise am 7. Dezember im Berliner Harnack-Haus, der Tagungsstätte der Max-Planck-Gesellschaft, statt. Normalerweise werden Urkunden und Medaillen der naturwissenschaftlichen Disziplinen in einer feierlichen Zeremonie am 10. Dezember, dem Todestag des Stifters Alfred Nobels, vom schwedischen König in Stockholm überreicht – umrahmt von Konzerten, festlichen Empfängen und einem Bankett, bei denen die Preisträger während einer gesamten Woche Ehrengäste sind. 

Die Nobel-Stiftung hat diese Veranstaltung nun hybrid in den Heimatländern der Laureaten veranstaltet.  Zu ihnen gehören Benjamin List vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, der gemeinsam mit David W.C. MacMillan den Chemie-Nobelpreis "für die Entwicklung der asymmetrischen Organokatalyse" erhält. Der Physik-Nobelpreis geht zur Hälfte an Klaus Hasselmann vom Max-Planck-Institut für Meteorologie, und Syukuro Manabe "für die physikalische Modellierung des Erdklimas, die Quantifizierung von Schwankungen und die zuverlässige Vorhersage der globalen Erwärmung." 

Verleihung der diesjährigen Nobelpreise für Physik und Chemie durch den schwedischen Botschafter in Deutschland, Per Thöresson, an Klaus Hasselmann und Benjamin List am Dienstag, dem 7. Dezember 2021, um 18 Uhr im Harnack-Haus der Max-Planck-Gesellschaft.

Nobelzeremonie 2021 im Harnack-Haus

Verleihung der diesjährigen Nobelpreise für Physik und Chemie durch den schwedischen Botschafter in Deutschland, Per Thöresson, an Klaus Hasselmann und Benjamin List am Dienstag, dem 7. Dezember 2021, um 18 Uhr im Harnack-Haus der Max-Planck-Gesellschaft.
https://www.youtube.com/watch?v=DSIwcUchDGg

Ins Harnack-Haus war ein kleiner exklusiver Kreis von Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Politik geladen. Der historische Goethe-Saal des Hauses bot den festlichen Rahmen für die Zeremonie, bei der in Vertretung des schwedischen Königs Seine Exzellenz Botschafter Per Thöresson die Medaillen überreichte. Das 1929 gegründete Harnack-Haus ist seit jeher ein Treffpunkt der Nobelpreisträger. Denn schon vor dem Zweiten Weltkrieg kamen hier Forscher aus aller Welt auf Einladung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, Vorläuferin der Max-Planck-Gesellschaft, zusammen – darunter Albert Einstein und Otto Hahn, aber auch der erste indische Literaturnobelpreisträger Rabindranath Tagore.

Die Nobelpreisträger 2021 Klaus Hasselmann, Nobelpreis für Physik, und Benjamin List, Nobelpreis für Chemie, im Gespräch mit Ranga Yogeshwar.

Nobel-Symposium mit den deutschen Preisträgern 2021

Die Nobelpreisträger 2021 Klaus Hasselmann, Nobelpreis für Physik, und Benjamin List, Nobelpreis für Chemie, im Gespräch mit Ranga Yogeshwar.
https://www.youtube.com/watch?v=vMWFk4f77NQ

Bereits am Nachmittag um 14 Uhr nahmen beide Nobelpreisträger an einem Nobel-Symposium in der schwedischen Botschaft in Berlin teil, das von Ranga Yogeshwar moderiert wurde. 

Anmerkung: Der Artikel wurde am 8. Dezember 2021 aktualisiert.

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht