Pflanzliche Abwehrstrategien (Teil 3)

Video 9. Januar 2011
© Max-Planck-Gesellschaft

Seit Entdeckung der indirekten Verteidigungsstrategien interessieren sich Ökologen für deren Abläufe und molekularen Mechanismen. Dreh- und Angelpunkt der Pflanzenabwehr ist offenbar der Botenstoff Jasmonsäure. Um das zu testen, haben die Forscher vom Max-Planck-Institut für chemische Ökologie in Jena genetisch manipulierte Pflanzen hergestellt: Bei ihnen ist das Gen für die Jasmonsäure ausgeschaltet.

Zur Redakteursansicht