Institut

Max-Planck-Institut für Biogeochemie

Forschungsmeldungen

Über die zentralen Forschungsmeldungen hinaus finden Sie weitere Meldungen auch auf der Webseite des Instituts:
http://www.bgc-jena.mpg.de

Forschungsmeldungen 2017
original

Überleben auf der Schneeball-Erde

20. September 2017

Globale Vereisung verschaffte Grünalgen vor über 600 Millionen Jahren einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil [mehr]

Forschungsmeldungen 2016
teaser_image_horizontal

Im Regenwald sorgt Regen für neuen Regen

25. Oktober 2016

Im Amazonasgebiet bringt Abwind bei Niederschlag Aerosolpartikel aus großen Höhen herunter in die Luftschicht, aus der Wolken entstehen [mehr]

original

Klimawandel: Die dunkle Taiga lichtet sich

18. Februar 2016

Infolge der Erderwärmung könnten in den borealen Nadelwäldern vermehrt Brände auftreten und die dortigen Koniferen von Laubbäumen verdrängt werden [mehr]

teaser_image_horizontal

Ökosystem Wald: Weltweite Wettbewerbsvorteile

28. Januar 2016

Charakteristische Pflanzenmerkmale bestimmen, welche Bäume sich im Konkurrenzkampf um Ressourcen an einem Standort durchsetzen [mehr]

teaser_image_horizontal

Florierende Vegetation verstärkt Kohlendioxid-Schwankungen

21. Januar 2016

Das jährliche Auf und Ab der Kohlendioxid-Konzentration nimmt zu, weil Pflanzen vor allem im Norden durch die Erderwärmung besser wachsen [mehr]

Forschungsmeldungen 2015
teaser_image_horizontal

Algen formten den Schneeball Erde

31. August 2015

Die Entstehung eukaryotischer Zellen und die Diversifizierung des Lebens könnten zu extremen Eiszeiten geführt haben [mehr]

teaser_image_horizontal

Turbinen schwächen die Windenergie

28. August 2015

Große Windparks mit einer hohen Dichte installierter Leistung bremsen den Wind und erzeugen weniger Strom als bisher angenommen [mehr]

teaser_image_horizontal

Eukaryoten: Eine neue Zeittafel der Evolution

24. Mai 2015

Die ersten Einzeller mit Zellkern entstanden mehr als eine Milliarde Jahre später, als biochemische Indizien bisher vermuten ließen [mehr]

teaser_image_horizontal

Savannen bringen die Kohlenstoffbilanz ins Schwanken

23. Mai 2015

Veränderungen in der Kohlendioxid-Menge, die halbtrockene Ökosysteme aufnehmen, verursachen das Auf und Ab im globalen Kohlenstoff-Haushalt [mehr]

teaser_image_horizontal

Artenvielfalt schützt das Klima

7. April 2015

In Ökosystemen mit einer großen pflanzlichen Biodiversität wird mehr Kohlenstoff gespeichert, weil die Bodenmikroben darin aktiver sind [mehr]

teaser_image_horizontal

Kein Blankoscheck

13. Februar 2015

Vor zehn Jahren, am 16. Februar 2005, trat das Kyoto-Protokoll in Kraft. Durch das internationale Abkommen sollte der jährliche Ausstoß an Treibhausgasen reduziert werden. Die Vorgaben und Erwartungen waren hoch. Konnten die Ziele eingehalten werden, wie soll es in Zukunft weitergehen? [mehr]

Forschungsmeldungen 2014
teaser_image_horizontal

Das Wild siegt über den Artenschutz

3. Dezember 2014

Schutzgebiete im Wald können kaum zum Artenschutz beitragen, solange das Wild die artenreiche Baumverjüngung der geschützten Waldfluren auffrisst [mehr]

teaser_image_horizontal

Zu wenig Land in Sicht!

19. November 2014

Um den zukünftigen Bedarf an Anbauflächen zu decken und gleichzeitig das Klima zu schützen, wird Landmanagement immer wichtiger [mehr]

teaser_image_hoizontal

Kohlenstoff, verweile doch!

24. September 2014

Ein neues Bild vom Kohlenstoffkreislauf in Landökosystemen zeigt, dass Niederschlag dafür ein wichtiger Klimafaktor ist [mehr]

teaser_image_horizontal

Der Geheimcode der Ökosysteme

15. September 2014

Der Blick auf konkrete Merkmale von Pflanzen soll helfen, den Einfluss des Klimas auf die globale Vegetation besser zu verstehen [mehr]

original

Kraftwerk Erde

28. August 2014

[mehr]

teaser_image_horizontal

Blühende Partnerschaft mit einer Wurzel

24. Juni 2014

Die Symbiose, bei der Knöllchenbakterien atmosphärischen Stickstoff für Pflanzen verfügbar machen, hat wahrscheinlich genau einen evolutionären Ursprung [mehr]

teaser_image_horizontal

Schwankungen der globalen Kohlenstoffbilanz verstärken sich

18. Februar 2014

Der Kohlenstoffhaushalt des tropischen Regenwaldes reagiert immer empfindlicher auf kurzfristige Temperaturveränderungen [mehr]

Forschungsmeldungen 2013
teaser_image_horizontal

Geoengineering kann den Klimawandel nicht aufhalten

5. Dezember 2013

Versuche, die Erde künstlich zu kühlen, würden den globalen Wasserhaushalt stark beeinträchtigen [mehr]

teaser_image_horizontal

Kohlendioxid-Ausstoß auf neuem Rekord

19. November 2013

Im Mai des laufenden Jahres hat die CO2-Konzentration in der Atmosphäre erstmals die Marke von 400 ppm (parts per million) überschritten [mehr]

teaser_image_horizontal

„Alle denken, sie lägen mit ihren Ergebnissen richtig“

21. August 2013

Martin Heimann spricht über die Arbeit am fünften Sachstandsbericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) [mehr]

teaser_image_horizontal

Wetterextreme heizen Klimawandel an

14. August 2013

Die Erderwärmung könnte sich durch meteorologische Extremereignisse selbst verstärken [mehr]

original

Der Atem der Erde

14. August 2013

Das Klima hängt auf vielfältige Weise mit den Mengen an Kohlendioxid und anderen Spurengasen zusammen, die die Vegetation und der Boden mit der Atmosphäre austauschen. Dieses komplexe Gefüge analysieren Markus Reichstein und seine Kollegen am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena. [mehr]

teaser_image_horizontal

Der Turm in der Taiga

8. April 2013

Eine Stahlkonstruktion fast so hoch wie der Eiffelturm und hochpräzise Messtechnik sorgen in Sibirien dafür, dass Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie den Klimawandel immer besser verstehen können. Die Forschung mit ZOTTO wäre ohne russische Partner undenkbar. [mehr]

teaser_image_horizontal

Klimaforschung: Vom Turmbau zu Gobabeb

13. Februar 2013

Hochpräzise Messstationen liefern grundlegende Daten zum Klimawandel. Um Rückschlüsse über globale Kreisläufe zu ziehen, braucht es ein weltweites Netz. Ein Neubau schließt nun eine wichtige Lücke. [mehr]

Forschungsmeldungen 2012
teaser_image_horizontal

Globale Kohlendioxid-Emissionen auf neuem Höchststand

3. Dezember 2012

Laut den Ergebnissen einer Metastudie ist das 2-Grad-Ziel kaum noch zu erreichen [mehr]

Abbau alter Böden verstärkt den Klimawandel

19. Juni 2012

Erwärmung beschleunigt die Freisetzung von Kohlendioxid aus organischem Material, das sich schon länger als zehn Jahre im Boden befindet [mehr]

original

Kraftwerk Erde

1. Juni 2012

Unser Planet arbeitet: Die Sonne treibt Wind, Wellen und den Wasserkreislauf an. Pflanzen speichern die Energie des Lichts in Zucker und liefern so den Brennstoff des Lebens. Axel Kleidon und sein Team am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena untersuchen, wie viel Energie bei diesen Prozessen fließt und wie viel davon sich nachhaltig nutzen lässt, um den Energiehunger der Menschheit zu stillen. [mehr]

Forschungsmeldungen 2011
teaser_image_horizontal

Schneller Wind mit wenig Kraft

5. Dezember 2011

Die schnellen Winde der oberen Atmosphäre liefern weniger erneuerbare Energie als bislang angenommen [mehr]

teaser_image_horizontal

Klimafaktor Boden: Ökosystem bestimmt, wie viel Kohlenstoff entweicht

5. Oktober 2011

Die Molekülstruktur ist nicht ausschlaggebend dafür, wie schnell organische Verbindungen abgebaut werden [mehr]

teaser_image_horizontal

Stickstoff-Dünger spielt beim Klimawandel eine Doppelrolle

3. August 2011

Verstärkte Lachgas-Emissionen aus gedüngtem Boden heben die klimaschonende Wirkung des gespeicherten Kohlendioxids auf [mehr]

Forschungsmeldungen 2010
teaser_image_horizontal

Wie sich der globale Wasserkreislauf verändert

10. Oktober 2010

Abnehmende Verdunstung aus der Erdoberfläche trotz Erwärmung der Erdatmosphäre [mehr]

teaser_image_horizontal

Kohlenstoffbilanz in neuer Balance

6. Juli 2010

Wie Fotosyntheseraten und Ökosystematmung vom Klima abhängen [mehr]

teaser_image_horizontal

Stickstoff bindet Treibhausgas im Boden

4. Mai 2010

Bei mäßiger Düngung bauen Mikroorganismen im Boden weniger organisches Material ab [mehr]

Forschungsmeldungen 2009
teaser_image_horizontal

"Ein völlig unzureichender Zwischenschritt!"

20. Dezember 2009

Michael Hüttner, Forscher am Max-Planck-Institut für Biogeochemie, zur Kopenhagener Klimakonferenz. Von P. Hergersberg [mehr]

teaser_image_horizontal

Intensive Landwirtschaft verschlechtert Klimabilanz

23. November 2009

Die Emissionen von Stickoxiden und Methan machen den Effekt von europäischen Wäldern als Kohlenstoff-Speicher zunichte [mehr]

Strategien gegen die globale Erwärmung

13. September 2009

Klimaforscher aus aller Welt begegnen sich vom 13. bis 19. September 2009 in Jena [mehr]

teaser_image_horizontal

Klima, das im Boden steckt

1. September 2009

Forscher am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena untersuchen klimarelevante Prozesse im Untergrund. [mehr]

Forschungsmeldungen 2008
teaser_image_horizontal

Artenreiches Grasland dient dem Klimaschutz

7. November 2008

Der Boden lagert deutlich mehr, beziehungsweise viel schneller organischen Kohlenstoff ein [mehr]

Forschungsmeldungen 2007
teaser_image_horizontal

Rückkopplung im Treibhaus

18. Mai 2007

Der Klimawandel sorgt dafür, dass der südliche Ozean weniger Kohlendioxid aus der Atmosphäre zieht als zu erwarten wäre [mehr]

Forschungsmeldungen 2006
teaser_image_horizontal

Klimaforscher auf dem Hochsitz

28. September 2006

Von einem 300 Meter hohen Messturm aus erforschen Max-Planck-Wissenschaftler die Wechselwirkungen zwischen Klimawandel und Treibhausgasen [mehr]

Forschungsmeldungen 2005
teaser_image_horizontal

Sibirische Wälder speichern weniger Kohlenstoff als angenommen

14. Juli 2005

Europäisches Wissenschaftler-Konsortium stellt umfassende Kohlenstoffbilanz der Taiga und Steppen Sibiriens vor [mehr]

teaser_image_horizontal

Böden wirken als Verstärker der globalen Erwärmung

24. Januar 2005

Bodenkohlenstoff reagiert sensibler auf Klimaerwärmung als bisher erwartet und liefert zusätzliches Treibhausgas in die Atmosphäre [mehr]

Forschungsmeldungen 2004
teaser_image_horizontal

Kohlenstoff - Soll und Haben

4. Februar 2004

Europäische Wissenschaftler starten das weltweit größte Projekt zur Erforschung des globalen Kohlenstoffkreislaufes [mehr]

Forschungsmeldungen 2003
teaser_image_horizontal

Aufforstung für nachhaltige Entwicklung

6. Juni 2003

Wissenschaftler fordern strenge Kriterien bei der Anerkennung von Aufforstungsprojekten für den Klimaschutz [mehr]

teaser_image_horizontal

Eine gezielte Landbewirtschaftung kann das Klima-Problem für Europa nicht lösen

23. Mai 2003

Nur 7 - 12 Prozent der vom Menschen verursachten Kohlendioxid-Emissionen in Europa werden von der Biosphäre wieder aufgenommen, belegt die erste europäische Kohlenstoff-Gesamtbilanz [mehr]

Zur Redakteursansicht