Unterwegs im "deutschen Oxford"

Stadtrundgänge Berlin-Dahlem

  • Datum: 03.06.2018
  • Uhrzeit: 11:00
  • Ort: Harnack-Haus, Ihnestr. 16, Berlin-Dahlem
  • Raum: Treffpunkt Rezeption
  • Gastgeber: Max-Planck-Gesellschaft
  • Kontakt: dahlemtour@gv.mpg.de
Unterwegs im "deutschen Oxford"
Von der Kernspaltung bis zur modernen Genetik: Viele wissenschaftliche Errungenschaften, die die Welt veränderten, verbinden sich mit Berlin-Dahlem. Dort entstand ab 1912 der erste deutsche Forschungscampus auf der grünen Wiese, errichtet von der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, deren Nachfolgerin die Max-Planck-Gesellschaft ist. Die Stadtrundgänge informieren über diese reiche Geschichte und ihre weiblichen und männlichen Protagonisten.

OFFENE SONNTAGSFÜHRUNG (für Einzelbesucher)

Lassen Sie sich keinen Bären aufbinden! Fake & Fakten zum Dahlem-Campus

Ab Mai 2018, jeden ersten Sonntag im Monat, 11 Uhr. 

Viele Legenden die sich um Ereignisse, Orte und die Genies des Wissenschaftscampus ranken, sind mit Vorsicht zu genießen. In Zeiten der Fake-News lohnt es sich dreimal nachzufragen. Folgen Sie den Spuren der Dahlemer Wissenschaftler und entscheiden Sie, ob die Anekdoten wahr oder falsch ist.

Treffpunkt: Harnack-Haus, Ihnestr. 16-20, 14195 Berlin-Dahlem

Unkostenbeitrag: 5 Euro, 3 Euro ermäßigt

ANGEBOTE FÜR GRUPPEN (auf Anfrage)

100 Jahre Wissenschaft im "deutschen Oxford"

Die klassische Überblicksführung informiert über Meilensteine der Dahlemer Wissenschaft und folgt den Spuren der Nobelpreisträger. Gern legen wir auf Anfrage Schwerpunkt zur Geschichte der Biologie, Physik und Chemie

Musen oder Macherinnen? Frauen des Forschungscampus Dahlem

Die Physikerin Lise Meitner ist die prominenteste Forscherin Dahlems, doch auch weniger bekannte Frauen prägten den Campus nachhaltig. Der Rundgang stellt ihre Lebenswege vor und zeigt, in welch kurzer Zeit Frauen ihren Platz in der über Jahrhunderte männlich geprägten Welt der Wissenschaft eroberten. Der Blick auf weibliche Karrieren macht Strukturen des Wissenschafts- und Gesellschaftssystems und dessen Veränderungen zwischen Erstem und Zweitem Weltkrieg sichtbar. Und viele Fragen, die sich angesichts weiblicher Karrieren in der Wissenschaft stellen, sind aktueller denn je: Welche Eigenschaften müssen Frauen mitbringen, um beruflich erfolgreich zu sein? Müssen sie besser sein als männliche Kollegen? Und wie gelingt es ihnen Beruf und Familie zu vereinbaren?

Einstein in Dahlem

Albert Einsteins Wirken in Berlin schrieb Wissenschafsgeschichte. Auch in Dahlem verbrachte der Vater der Relativitätstheorie viel Zeit. Folgen Sie Einsteins Spuren über den Campus..

Lassen Sie sich keinen Bären aufbinden! Fake & Fakten aus dem "deutschen Oxford"

Viele Legenden die sich um Ereignisse, Orte und die Genies des Wissenschaftscampus ranken, sind mit Vorsicht zu genießen. In Zeiten der Fake-News lohnt es sich dreimal nachzufragen. Folgen Sie den Spuren der Dahlemer Wissenschaftler und überlegen Sie selbst, ob die Anekdoten wahr oder falsch ist.

Alle Rundgänge können als Gruppentouren in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch gebucht werden.

Kosten: 120 Euro (Deutsch), 140 Euro (Englisch, Italienisch). 20 Prozent Rabatt für kooperierende Einrichtungen.

 

Zur Redakteursansicht