Prof. Emmanuelle Charpentier, Ph.D.

Prof. Emmanuelle Charpentier

Vita

Geboren am 11. Dezember 1968 in Juvisy-sur-Orge, Frankreich. Studium der Biologie, Mikrobiologie und Genetik an der Universität Pierre et Marie Curie, Paris (1986-1992). Doktorandin am Institut Pasteur, Paris (1992-1995) und Teaching Assistant an der Universität Pierre et Marie Curie (1993-1995). Postdoc am Institut Pasteur (1995-1996) und an der Rockefeller Universität, New York (1996-1997). Assistant Research Scientist am Medical Center der New York University (1997-1999). Research Associate am St. Jude Children's Research Hospital, Memphis (1999) sowie am Skirball Institute of Biomolecular Medicine, New York (1999-2002).

Forschungsgruppenleiterin und Gastprofessur am Institut für Mikrobiologie und Genetik, Universität Wien (2002-2004). Ebendort Forschungsgruppenleiterin und Assistant Professor  (2004-2006). Privatdozentin für Mikrobiologie und Habilitation am Zentrum für Molekulare Biologie, Universität Wien (2006). Forschungsgruppenleiterin und Associate Professor an den Max F. Perutz Laboratories, Wien (2006-2009).

Forschungsgruppenleiterin und Associate Professor am Laboratory for Molecular Infection Medicine Sweden (MIMS), Universität Umeå, Schweden (2009-2014), seit 2014 ebendort Forschungsgruppenleiterin und Gastprofessorin. Dozentin für medizinische Mikrobiologie, Universität Umeå (2013). Abteilungsleiterin am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig und W3-Professorin an der Medizinischen Hochschule Hannover (2013-2015). Seit 2014 Alexander von Humboldt-Professorin sowie seit 2015 Direktorin am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Berlin. Seit 2016 Honorarprofessorin am Institut für Biologie der Humboldt-Universität zu Berlin.

Zur Redakteursansicht