Prof. Dr. Thomas Henning

Prof. Dr. Thomas Henning

Vita

Geboren am 9. April 1956 in Jena. Studium der Physik und Mathematik mit Spezialisierung Plasmaphysik Universität Greifswald, Studium der Astronomie und Astrophysik Universität Jena, Promotion Jena (1984), Karls-Universität Prag (1984-1985), Habilitation Universität Jena (1989), Gastwissenschaftler am MPI für Radioastronomie (1989-1990), Gastdozent an der Universität Köln (1991), Leiter der Max-Planck-Arbeitsgruppe "Staub in Sternentstehungsgebieten" (1991-1996), Professor für Astrophysik an der Universität Jena (1992), Mitglied der Leopoldina (seit 1999), Gastprofessor an der Universität Amsterdam (1999), Co-Sprecher der DFG-Forschergruppe "Laboratory Astrophysics" Chemnitz/Jena (2000-2007), Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Astronomie (seit 2001), Honorarprofessor an der Universität Heidelberg (seit 2003).
Zur Redakteursansicht