Sonnensystem

Magnetfeldumkehr in der Sonnenkorona

Die Raumsonde Solar Orbiter hat offenbar einen solaren Switchback beobachtet mehr

Sunrise III wohlbehalten aufgefunden

Das ballongetragene Sonnenteleskop hat seine vorzeitige Landung gut überstanden mehr

Die Chemie der Sonne

Neue Spektrums-Rechnungen beenden jahrzehntelange Kontroverse um Zusammensetzung unseres Sterns mehr

Zoom auf die Sonne

Aus einer Entfernung von 48 Millionen Kilometern hat die Raumsonde Solar Orbiter einzigartige Messdaten von unserem Tagesgestirn gewonnen mehr

Asteroiden aus Hubbles Schatztruhe

Im Archiv des Weltraumteleskops finden sich die Spuren vieler unbekannter Himmelskörper mehr

Erste Sonnenstrahlen für Sunrise III

Mit dem First Light am Startplatz in Schweden erreicht das ballongetragene Observatorium einen wichtigen Meilenstein mehr

Sauerstoff-Ionen in der Nähe von Jupiter

In den inneren Strahlungsgürteln des Planeten finden Forschende zudem eine bisher unbekannte Ionenquelle mehr

Baumaterial für Erde und Mars stammt aus innerem Sonnensystem

Forschungsteam untersuchte Isotopen-Zusammensetzung von Gesteinsplaneten mehr

Planetare Strahlungsgürtel sind Regionen, in denen das Magnetfeld eines Planeten in der Lage ist, energiereiche, geladene Teilchen wie Protonen und Elektronen in großer Zahl einzufangen. Lange wurden die terrestrischen Strahlungsgürtel als Prototyp für alle anderen Strahlungsgürtel in unserem Sonnensystem aufgefasst. Messungen im Saturnsystem an Bord der Raumsonde Cassini haben allerdings gezeigt, dass die dort ablaufenden physikalischen Prozesse anders sind als bei der Erde. Ein Instrument des MPI für Sonnensystemforschung (MPS) entdeckte sogar einen bisher unbekannten Strahlungsgürtel. mehr

Hangtest für Sunrise III

Das ballongetragene Sonnenobservatorium bereitet sich auf den nächsten Forschungsflug vor mehr

Mehr anzeigen
Sunrise III wohlbehalten aufgefunden

Das ballongetragene Sonnenteleskop hat seine vorzeitige Landung gut überstanden mehr

Asteroiden aus Hubbles Schatztruhe

Im Archiv des Weltraumteleskops finden sich die Spuren vieler unbekannter Himmelskörper mehr

Erste Sonnenstrahlen für Sunrise III

Mit dem First Light am Startplatz in Schweden erreicht das ballongetragene Observatorium einen wichtigen Meilenstein mehr

Scharfer Blick in vereiste Mondkrater

Künstliche Intelligenz ermöglicht schärfere Bilder der lunaren Strukturen mehr

Die Sonne sendet tiefe Töne

Forschende enthüllen aus Satellitendaten und numerischen Modellen langperiodische Schwingungen des Sterns mehr

Phosphin in den Venuswolken? Keine Spur!

Neu ausgewertete Messdaten liefern keine Hinweise, dass dieses seltene Gas auf unserem unwirtlichen Nachbarplaneten vorkommt mehr

Lagerfeuer auf der Sonne

Die Raumsonde Solar Orbiter entdeckt in der Gasatmosphäre des Gestirns überraschend viele winzige und helle Strahlungsausbrüche mehr

Die Sonne kommt langsam in Fahrt

Seit Dezember 2019 nimmt die Aktivität des Sterns wieder zu - was mit den Vorhersagen übereinstimmt mehr

Uranusmonde in neuem Licht

Die fünf größten Trabanten ähneln nach Beobachtungen des Weltraumteleskops Herschel in ihrer Beschaffenheit den Zwergplaneten mehr

Eisvulkane auf Ceres

Messdaten aus den vergangenen Monaten der NASA-Mission Dawn zeichnen ein einzigartiges Bild des Zwergplaneten mehr

Mehr anzeigen
„Der Mond ist eines der wichtigsten Archive“

Urs Mall vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung über die Erkundung des Erdtrabanten 50 Jahre nach den Apollo-Missionen mehr

Eine Sonnenfinsternis erhellt die Physik

Am 29. Mai 1919 misst der britische Astrophysiker Arthur Stanley Eddington bei einer Sonnenfinsternis die Ablenkung von Sternenlicht durch die Schwerkraft und liefert damit den ersten experimentellen Nachweis für Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie mehr

Das 30-Meter-Auge in der Sierra Nevada

Die Antenne von IRAM ist am Event Horizon Telescope beteiligt mehr

Bausteine, die vom Himmel fallen

Wie entstand das Leben auf der Erde? Dieser wahrlich existenziellen Frage widmen sich Wissenschaftler der „Heidelberg Initiative for the Origins of Life“. Sie gehen sogar noch einen Schritt weiter und untersuchen die Bedingungen, unter denen Leben entstehen kann. mehr

Das Rezept für einen Kometen

Forscher analysieren, aus welchen chemischen Elementen 67P/Churyumov-Gerasimenko besteht mehr

Kometensonde enthüllt Staubwolke

Gleich fünf Instrumente an Bord von Rosetta verfolgten den Ausbruch auf dem Kern des Schweifsterns Churyumov-Gerasimenko mehr

Ring um Haumea entdeckt

Beobachtungskampagne an zehn Observatorien nimmt Zwergplaneten ins Visier mehr

Wie das Leben auf die Erde kam

Forscher liefern Szenario, nach dem die Bausteine für die ersten RNA-Moleküle mit Meteoriten auf unseren Planeten gelangt sind mehr

Der doppelte Asteroid

Ein Objekt namens 288P ist der einzige bekannte aktive Kleinplanet, der aus zwei Teilen besteht mehr

Entfesselte Magnetkraft

Die Flecken auf der Oberfläche unserer Sonne zeugen von der Aktivität in ihrem Innern mehr

Mehr anzeigen
Reinhard Genzel im Gespräch mit Harald Lesch

Nobelpreisträger-Interview mit Reinhard Genzel (Nobelpreis für Physik 2020) und Harald Lesch Terra X Lesch & Co im Rahmen der Festversammlung der 72. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft am 24.06.2021. mehr

Schwarzes Loch im Herzen der Milchstraße

"Einsteins Relativitätstheorie ist nur eine Übergangstheorie": Der YouTuber DoktorWhatson hat mit dem Physik-Nobelpreisträger Reinhard Genzel über Einstein, schwarze Löcher und den Mut zum Risiko gesprochen. mehr

Physik-Nobelpreis 2020 Pressekonferenz

Reinhard Genzel, Direktor am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching, erhält gemeinsam mit Roger Penrose und Andrea Ghez den Nobelpreis für Physik 2020. Das Nobel-Komitee zeichnet die Wissenschaftler für ihre Forschungen an schwarzen Löchern aus. mehr

Massemonster im Herzen der Milchstraße | Interview mit Reinhard Genzel

28. APRIL 2020: Interview mit Reinhard Genzel, Direktor am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) und Architekt des 30-jährigen Programms, das zur Entdeckung der Schwarzschild-Präzession um das schwarze Loch im Herzen unserer Milchstraße geführt hat. Genzel beschreibt den von seinem Team beobachteten Effekt der allgemeinen Relativitätstheorie und wie er sich zur Untersuchung der galaktischen Schwerkraftfalle nutzen lässt. mehr

Die Sonne - Der Stern von dem wir leben

Die Sonne ist einer von 200 Milliarden Sternen in unserer Milchstraße – und für uns der wichtigste. Denn ohne ihre Energie gäbe es auf der Erde kein Leben. Wovon aber lebt die Sonne? Der Film führt tief ins Innere des kosmischen Gasballs, wo in jeder Sekunde ungeheure Mengen von Wasserstoff in Helium umgewandelt werden. mehr

Stürmische Sonne

Stürmische Sonne

Video 15. Februar 2013

Sonneneruptionen können nicht nur schöne Polarlichter erzeugen, sondern auch Satelliten beschädigen und Stromnetze stören. Der Astrophysiker Sami Solanki hat ein Teleskop an einen riesigen Heliumballon gehängt, um die Aktivität der Sonne erforschen zu können. mehr

Die Raumsonde Rosetta erreicht den Kometen 67P

In unserem Sonnensystem findet gerade ein außergewöhnliches Rendezvous statt: Ein europäischer Satellit erreicht einen entenförmigen Kometen und bereitet eine Landung vor. Das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) ist eine von mehreren europäischen Organisationen, die an Rosetta beteiligt sind. Die Forscher waren federführend bei der Entwicklung des Kamerasystems OSIRIS und des Mikrowellen-Instruments MIRO. detektor.fm-Redakteur Max Heeke hat mit den Wissenschaftlern Holger Sierks und Paul Hartogh vom MPS gesprochen und berichtet von Rosettas Abenteuer in den Tiefen des Alls. mehr

Zur Redakteursansicht