Referent*in Personalentwicklung Wissenschaftlicher Nachwuchs mit Schwerpunkt Postdocs und Gruppenleitungen (Befristet: bis 31. Januar 2026 in Teilzeit – 50%)

Wissenschaftler*in München

Ausschreibungsnummer: 1690

Stellenangebot vom 29. März 2024
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. (MPG) ist eine von Bund und Ländern geförderte Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft. Sie betreibt in gegenwärtig 84 Instituten und Forschungsstellen im In- und Ausland Grundlagenforschung auf natur- und geisteswissenschaftlichen Gebieten. Die Generalverwaltung sucht für die Abteilung Personalentwicklung und Chancen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit eine*n


Referent*in Personalentwicklung Wissenschaftlicher Nachwuchs mit Schwerpunkt Postdocs und Gruppenleitungen (Befristet: bis 31. Januar 2026 in Teilzeit – 50%)
(Kennziffer 58/24)


Das Referat Programme & Netzwerke in der Abteilung Personalentwicklung & Chancen unterstützt die Organe und Institute der Max-Planck-Gesellschaft durch die konzeptionelle Planung und Durchführung zentraler Programme für den wissenschaftlichen Nachwuchs und betreut die zielgruppenspezifischen Netzwerke. Für die Unterstützung unseres dynamischen Teams suchen wir eine hochmotivierte und engagierte Person.

Ihre Aufgaben werden sein
  • Sie entwickeln, evaluieren und optimieren Nachwuchsregelungen für Postdoktorand*innen und sind in diesem Zusammenhang auch die Projektleitung für die Etablierung des Max-Planck-Postdoc-Programms
  • Sie unterstützen in Zusammenarbeit mit unseren Stakeholdern und Netzwerken neue Ideen zur Positionierung und Weiterentwicklung der Maßnahmen und Förderbedingungen für Postdoktorand*innen in verschiedenen Phasen ihrer Karriere
  • Neben den gestalterischen Aufgaben sind Sie auch für das administrative Management von spezifischen Nachwuchsfördermaßnahmen (z.B. Namensstipendien) und Nobel Laureate Fellowships zuständig und erstellen Positionspapiere oder Stellungnahmen zu wichtigen politischen Fragen bzgl. wiss. Nachwuchs
  • In Ihrer Rolle als Netzwerkbetreuende*r unterstützen Sie das interne Netzwerk der Postdoktorand*innen der MPG (PostdocNet) und sind deren Kontaktpunkt in der Generalverwaltung der MPG
Was Sie mitbringen
  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und einschlägige Kenntnisse im Aufgabenbereich
  • Kenntnisse über die Ausbildung und Karrierewege der Postdocs verschiedener Karrierephasen in Deutschland und im Ausland
  • Hervorragende Kenntnisse des nationalen und internationalen Wissenschaftssystems und der -politik - im Besonderen hinsichtlich der regulatorischen Rahmenbedingungen in der außeruniversitären Forschung
  • Vernetzung in einschlägigen Fachkreisen und Erfahrungen im Aufbau und Implementierung von Talentmanagementmaßnahmen und im Projektmanagement
  • Verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse, Bereitschaft zu Dienstreisen, Dienstleistungsorientierung, Organisationstalent, Flexibilität, exzellente Kommunikationsfähigkeiten und Belastbarkeit
Das bieten wir Ihnen
Im Rahmen eines bis zum 31.01.2026 befristeten Arbeitsverhältnis, in Teilzeit 50%, je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung bis Entgeltgruppe 14 TVöD (Bund) sowie verschiedene Sozialleistungen. Unverbindliche Informationen zum Gehalt finden Sie in der Entgelttabelle des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund). Ihr Arbeitsplatz liegt in der Stadtmitte Münchens und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In der Nähe des Dienstgebäudes sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren vorhanden.

Was Sie von uns erwarten können
  • Wir unterstützen Sie bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • Wir fördern Ihre persönliche Entwicklung durch vielfältige individuelle Weiterbildungsmaßnahmen und bieten Ihnen ein umfangreiches Angebot zur Gesundheitsförderung sowie eine betriebliche Altersvorsorge
  • Wir bieten vergünstigte Jobtickets zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs
  • Daneben werden die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Bund) gewährt
  • Wir bieten die Möglichkeit des mobilen Arbeitens
Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.
Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir freuen uns über Bewerber*innen jeglichen Hintergrunds.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbungan die Abteilungsleitung Personalentwicklung & Chancen Frau Kerstin Dübner-Gee (Kennziffer 58/24).

Bewerbungsfrist: 21. April 2024

MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT
zur Förderung der Wissenschaften e. V.
Generalverwaltung München
Abteilung Personal und Personalrercht
www.mpg.de
Zur Redakteursansicht