Vita

Asifa Akhtar wurde 1971 in Karachi, Pakistan, geboren. Studium der Biologie. 1997 Promotion am Imperial Cancer Research Fund in London. Anschließend war sie von 1998 bis 2001 Postdoctoral fellow am European Molecular Biology Laboratory (EMBL) in Heidelberg und am Adolf-Butenandt-Institut der Universität München. Sie war Forschungsgruppenleiterin am EMBL von 2001 bis 2009, bevor sie dann in der selben Position ans Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik, Freiburg wechselte. Dort ist sie seit April 2013 Direktorin und Wissenschaftliches Mitglied.

Zur Redakteursansicht