Vita

Geboren am 4. Mai 1965 in Erlangen. Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Köln; Erste Juristische Staatsprüfung 1990. Promotion ("Finanzplankredite und Eigenkapitalersatz im Gesellschaftsrecht") an der Universität zu Köln im Jahre 1992. Master of Laws (LL.M.), University of Michigan Law School, Ann Arbor, 1993. Diplom-Kaufmann an der Universität in Köln im Jahre 1994. Zweite Juristische Staatsprüfung 1995. Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht in Köln bei Prof. Dr. Herbert Wiedemann von 1995 bis 1999, währenddessen Forschungsaufenthalte in Brüssel, Mailand, Paris und London. Habilitation im Jahre 1999 zu einem bürgerlichrechtlichen Thema ("Informationsasymmetrie im Vertragsrecht. Eine rechtsvergleichende und interdisziplinäre Abhandlung zu Reichweite und Grenzen vertragsschlußbezogener Aufklärungspflichten") an der Universität zu Köln. Wintersemester 1999/2000 Lehrstuhlvertretung Universität Bayreuth. Ablehnung eines Rufs auf einen C4-Lehrstuhl für Bürgerliches Recht in Bayreuth und Annahme eines weiteren Rufs auf einen C4-Lehrstsuhl in Göttingen. Von 2000 bis 2003 ordentlicher Professor der Universität Göttingen, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtsvergleichung. Von 2003 bis 2009 ordentlicher Professor der Universität Bonn, zunächst Direktor des Instituts für Steuerrecht, ab 2005 Direktor des Instituts für Handels- und Wirtschaftsrecht. Seit 1. April 2009 Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg.
Zur Redakteursansicht