Systemadministrator*in

EDV & Informatik Martinsried
Neurobiologie
Stellenangebot vom 24. November 2022

Das Max-Planck-Institut für biologische Intelligenz ist im Januar 2022 aus dem MPI für Ornithologie und dem MPI für Neurobiologie hervorgegangen. Bis zur offiziellen Gründung wird das Institut rechtlich durch seine Vorläuferinstitute vertreten. Das Institut im Süden von München ist Teil des Life Science Campus Martinsried mit einem weiteren Standort in Seewiesen bei Starnberg.

Unser Institut erforscht die Grundlagen „biologischer Intelligenz“. Wir wollen verstehen, wie tierische Organismen im Laufe der Evolution Fähigkeiten entwickelten, mit einer sich ständig veränderten Umwelt umzugehen und immer neue Lösungen für Probleme zu finden.

Zur Unterstützung des Teams in Martinsried suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Systemadministrator*in.

Das erwartet Sie

  • Server Virtualisierung auf Basis von Microsoft Hyper-V sowie die Standard Funktionen wie Windows Active Directory, File- und Printservices, DHCP, DNS, WSUS
  • Administration von Serversystemen (Windows / Linux)
  • Betrieb und Monitoring der Systeme sowie Gewährleistung der Systemverfügbarkeit
  • Konzeption und Umsetzung von IT-Projekten
  • User Account Management für ca. 350 User, Installationen, Hard- und Software Beschaffung incl. Wartung usw.
  • Planung, Durchführung und Nachweis von Softwareupdates und Sicherheitspatches
  • Anwender Support

Darauf freuen wir uns

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (mit entsprechender Erfahrung) oder abgeschlossenes Studium der Informatik/Wirtschaftsinformatik und adäquate Kenntnisse als (System-)Administrator
  • MSCE oder ähnlich Microsoft Zertifizierungen (Exchange, S4B, Hyper-V) wünschenswert
  • Service- und lösungsorientierte Arbeitsweise, gepaart mit einem sicheren und freundlichen Auftreten
  • selbstständige und eigenverantwortliche Wahrnehmung der Tätigkeiten
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Das bieten wir

  • Eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem wissenschaftlichen, modernen und internationalen Umfeld
  • Möglichkeiten zum regelmäßigen Fachaustausch und individuelle Fort- und Weiterbildungen
  • Die Vergütung erfolgt abhängig von Qualifikation, Tätigkeit und Erfahrung nach dem TVöD Bund
  • Soziale Leistungen des öffentlichen Dienstes (Betriebliche Altersversorgung (VBL), Jahressonderzahlung, Zuschuss zum Jobticket des MVV, Gruppenunfallversicherung)
  • modern eingerichtete Arbeitsplätze und ein aktives betriebliches Gesundheitsmanagement mit Gesundheits- und Sportangeboten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Kooperation mit einem Familienservice, flexible Arbeitszeiten)
  • Diversity ist in unserem Institut ein wichtiges strategisches Ziel, daher setzen wir uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein

Die Stelle ist vorerst auf die Dauer von 2 Jahren befristet. Die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis wird bei Bewährung in Aussicht gestellt.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Für Fragen steht Ihnen Frau Strobel unter gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte bewerben Sie sich bis zum 23.12.2022 mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerberportal .

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Homepage.

                     

Max-Planck-Institut für biologische Intelligenz
(in Gründung)

Max-Planck-Institut für Neurobiologie
Am Klopferspitz 18 | 82152 Planegg - Martinsried 

Max-Planck-Institut für Ornithologie
Eberhard-Gwinner-Strasse | 82319 Starnberg - Seewiesen

Bitte beachten Sie, dass das Max-Planck-Institut für biologische Intelligenz bis zu seiner offiziellen Gründung rechtlich durch seine Vorläuferinstitute, dem Max-Planck-Institut für Neurobiologie in Martinsried und dem Max-Planck-Institut für Ornithologie in Seewiesen, vertreten wird.     

Zur Redakteursansicht