Forschungskoordinator*in

Potsdam-Golm
Pflanzenforschung Struktur- und Zellbiologie Physiologie

Ausschreibungsnummer: 01/22

Stellenangebot vom 13. Januar 2022

Das Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie erforscht die molekularen Prozesse, die das Wachstum und die Entwicklung von Pflanzen bestimmen. Derzeit arbeiten am Institut mehr als 300 Beschäftigte aus allen Teilen der Welt.

Das Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie in Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Forschungskoordinator*in.

Sie arbeiten in zentraler Funktion direkt mit dem/der Geschäftsführenden Direktor*in zusammen, sind aber auch für das gesamte Direktorium Ansprechpartner*in.

Ihre Aufgaben

  • Beratung und Unterstützung der Geschäftsführung, u. a. bei der Koordination der wichtigen Bereiche der institutionellen Infrastruktur (Haustechnik, Pflanzenanbau, IT, Bibliothek, Medienküchen)
  • Strategische Koordination der Abläufe im Institut in Abstimmung mit den Abteilungen, der Geschäftsführung und der Verwaltung
  • Organisatorische Umsetzung behördlicher Auflagen (z. B. Arbeitssicherheit, Gentechnik etc.)
  • Betreuung der Webseite und öffentlicher Auftritte des Institutes
  • Koordination von Bauvorhaben in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Baukoordinator
  • Kontaktpunkt für Verbände, Behörden und Politik.

Ihr Profil

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in einer Fachrichtung des Instituts (Biologie, Biochemie etc.)
  • Erfahrungen im Bereich des Wissenschaftsmanagements und der Koordination interdisziplinärer Projekte
  • ausgeprägtes Organisationsvermögen
  • Hervorragende kommunikative Fähigkeiten und Sozialkompetenz
  • Strukturierte und selbständige Arbeitsweise
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen im Bereich PR
  • Führungserfahrung ist von Vorteil.

Unser Angebot

Wir bieten eine Anstellung in einem modern ausgestatteten und verkehrsgünstig gelegenen Institut in der wunderschönen Landeshauptstadt Potsdam. Sie erwartet eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zukunftsorientierten Umfeld. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund, entsprechend Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung bis zur Entgeltgruppe 14. Daneben werden die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes gewährt, wie z.B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersversorgung (VBL).

Das Institut ist Teil des Potsdam Science Parks, der sich seit Jahren dynamisch entwickelt und über eine ausgezeichnete Infrastruktur verfügt. Dazu gehören u.a. zwei Campuskantinen sowie diverse Sport- und Freizeitmöglichkeiten vor Ort. Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erhöhen, bieten wir flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) und die Möglichkeit der Kinderbetreuung im Campus-Kindergarten.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind daher ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck- Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungs­unterlagen bis zum 28.02.2022 unter der Kennziffer 01/22.

Bewerben Sie sich jetzt online.

Alternativ können Sie die Bewerbung per Post an folgende Adresse schicken:                                                                                                            

Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie
Personalbüro
Am Mühlenberg 1
14476 Potsdam

Bei Fragen wenden Sie sich bitte mit der genannten Kennziffer an .

Informationen zu unserem Institut finden Sie auf unserer Homepage.

Zur Redakteursansicht