Tierpfleger*in

Tierpflege Tübingen
Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Pflanzenforschung Struktur- und Zellbiologie
Stellenangebot vom 28. September 2021

Das Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen ist ein international anerkanntes Forschungsinstitut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. Die Wissenschaftler*innen der Abteilung „Mikrobiomforschung“ von Prof. Dr. Ruth E. Ley beschäftigen sich mit der Evolution der Wirts-Erreger-Interaktionen.

Um unser internationales Team zu ergänzen, suchen wir eine/n Tierpfleger*in in Teil- oder Vollzeit (50-100 Prozent) (m/w/d).

Ihre Aufgaben

Ihr Aufgabengebiet wird die tierpflegerische Arbeit in unserer gnotobiotischen und konventionellen Maushaltung sein. Hierzu zählt neben der täglichen Versorgung und Kontrolle der Tiere, auch die
Betreuung der Zucht. Weiterhin gehören Reinigung und Sterilisation der Haltungseinrichtungen (Käfige, Isolatoren, etc.), die Wartung der Isolatoren, sowie die tägliche Dokumentation über die Tierbestände und Betriebsabläufe zu Ihren Aufgaben. Teile dieser Arbeit können körperlich herausfordernd sein. Sie werden hier am MPI in gnotobiotischen Methoden ausgebildet.

Ihre Profil

Zur Ausübung der Tätigkeit ist eine Ausbildung als Tierpfleger*in oder eine vergleichbare Qualifikation erforderlich. Auch Bewerber*innen, die eine Ausbildung als Tierarzthelfer*in oder Technische/r
Assistent*in besitzen, werden begrüßt. Bewerber*innen für diese Stelle sollten hochmotiviert sein, eigenständig arbeiten und sich gut in unser Team integrieren können. Da sorgfältiges Arbeiten bei der
Haltung gnotobiotischer Tiere von großer Bedeutung ist, sollten Bewerber*innen idealerweise Erfahrung in der Arbeit mit Labortieren mitbringen.

Unser Angebot

Die Stelle ist ab sofort verfügbar und zunächst auf 2 Jahre befristet, danach besteht die Möglichkeit einer unbefristeten Beschäftigung. Gehalt und Leistungen basieren auf der Grundlage der TVöD-Richtlinien (Tarifvertrag öffentlicher Dienst Bund).

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-
Planck-Gesellschaft strebt nach Gender- und Diversitygerechtigkeit. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Ihre Bewerbung

Bitte reichen Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 31. Oktober 2021 über unser Online-Bewerbungsportal ein. Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen hoch (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate, Referenzen wenn möglich).

Bitte geben Sie in Ihrem Anschreiben auch an, ob Sie in Voll- oder Teilzeit arbeiten möchten. Bitte beachten Sie, dass wir nur Bewerbungen annehmen können, die elektronisch über unser Bewerbungsportal eingereicht werden.

Bei Fragen zur Stellenbeschreibung wenden Sie sich bitte an Dr. Jillian Waters
().

Bei Fragen zum Online-Bewerbungsportal oder zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Karin
Klein (Telefon: +49 7071 601449,  ).

Für weitere Informationen über unser Institut besuchen Sie bitte unsere Website:
http://www.eb.mpg.de/

Zur Redakteursansicht