Prof. Dr. Anne Schaefer

Prof. Dr. Anne Schaefer

Vita

Anne Schaefer stammt aus Offenbach bei Frankfurt und studierte Medizin in Mainz und Berlin. Im Jahre 2004 ging sie nach Ihrer Promotion als Postdoc in das Labor des Nobelpreisträgers Paul Greengard an die Rockefeller University. 2011 startete sie ihre eigene Forschungsgruppe an der Icahn School of Medicine at Mount Sinai in New York. Später erhielt sie dort eine unbefristete Professur und wurde Vizevorsitzende der neurowissenschaftlichen Abteilung. Seit Oktober 2021 ist sie Direktorin der Abteilung "Neurobiologie des Alterns" am Max-Planck-Institut für Biolgie des Alterns.

Forschungsinteressen

Anne Schaefer erforscht die molekularen und zellulären Mechanismen, die für die Langlebigkeit der Nervenzellen im Gehirn verantwortlich sind. Mit ihrer Forschung möchte sie herausfinden, was das Altern des Gehirns versursacht und wann und wie es beginnt. Bestimmt das alternde Gehirn die Alterungsprozesse im restlichen Körper und welche Rolle spielen äußere Einflüsse wie Infektionen oder chronische Entzündungen? Um diese Fragen zu beantworten, untersucht sie die im Gehirn ansässigen Immunzellen, auch Mikroglia genannt, die eine Verbindung zwischen Gehirn und dem restlichen Körper bilden. 
Zur Redakteursansicht