Senior System Engineer UNIX/Linux, HPC und Storage (m/w/d)

Köln
Pflanzenforschung

Ausschreibungsnummer:

Stellenangebot vom 14. Januar 2021

Das Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Senior System Engineer UNIX/Linux, HPC und Storage (m/w/d).

Das Institut betreibt molekularbiologische Grundlagenforschung an Pflanzen mit dem Ziel, wirkungsvolle Züchtungsmethoden und umweltverträgliche Pflanzenschutzstrategien für Nutzpflanzen zu entwickeln (http://www.mpipz.mpg.de).

Ihre Aufgaben

Ihre Aufgaben umfassen die Planung, Umsetzung und Überwachung der IT-Infrastruktur, insbesondere der zentralen Server- und Storage-Systeme. Zusätzlich entwickeln Sie ein Back-up-Konzept weiter und führen eine Langzeitarchivierung ein.

Ihr Profil

Für diese anspruchsvolle Aufgabe bringen Sie eine einschlägige Hochschulausbildung, vorzugsweise Informatik oder gleichzusetzende Qualifikationen mit, die Sie in die Lage versetzen, technisch herausfordernde IT-Systeme zu beherrschen und mit Wissenschaftler/innen und nichtwissenschaftlichen Beschäftigten kommunizieren zu können. Erforderlich sind fundierte Kenntnisse in den Bereichen:

  • Architektur komplexer IT-Infrastrukturen
  • Systemadministration von UNIX (Solaris)/Linux (Debian, Ubuntu)
  • Shell- und Python-Skripte, Ansible
  • HPC Cluster, LSF
  • Virtualisierung (KVM, ProxMox)
  • Große NAS- und Bandroboter-Systeme
  • ZFS, GPFS/Spectrum Scale, SAM-FS/SAM-QFS, NFS
  • Datenbanksysteme (MySQL/Mariadb, PostgreSQL)
  • TCP/IP, LDAP, DNS (BIND), RADIUS, VPN
  • Apache, NGINX
  • Verfassen von technischer Dokumentation und technischer Spezifikationen

Idealerweise haben Sie Erfahrungen in der (Teil-)Projektleitung sowie im wissenschaftlichen Rechnen. Sie sollten eine starke Affinität für detaillierte technische Dokumentation und Freude am Teilen Ihres Fachwissens mitbringen. Erfahrungen mit Microsoft Windows Server, Active Directory, Zimbra, Exchange Server, Django, VMware vSphere/ESXi und macOS wären ein Plus. Sie müssen sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache besitzen.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer international angesehenen Forschungseinrichtung. Am Institut erwarten Sie ein multikulturelles Team und eine moderne und leistungsfähige Ausstattung. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund); die Sozialleistungen entsprechen denen des öffentlichen Dienstes.

Diese Position ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine Entfristung wird jedoch angestrebt.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 03. Februar 2021 ausschließlich über unser
Bewerberportal.

Zur Redakteursansicht