Vita

Werner Seeger wurde 1953 in Herford in Westfalen geboren und studierte Medizin in Münster und Gießen. Nach der Habilitation 1987 wurde er zum klinischen Oberarzt ernannt und 1991 zum C3-Professor berufen. 1996 folgte die Berufung zum C4-Professor für Innere Medizin. Seit 1997 ist er Sprecher des Sonderforschungsbereiches „Kardiopulmonales Gefäßsystem“. Im Jahr 2000 wurde er zum Mitglied der Leopoldina gewählt. Seit 2005 ist er Vorsitzender des „University of Giessen Lung Center“ und seit 2006 Sprecher des Exzellenzclusters „Kardio-Pulmonales System“ (ECCPS). Zudem koordinierte er mehrere EU Projekte, klinische Forschergruppen und Netzwerkprogramme. Seeger ist Vorsitzender des Medizinausschusses des Wissenschaftsrates, Mitglied im Gesundheitsforschungsrat der Bundesregierung und in der DFG-Senatskommission für Klinische Forschung.
Zur Redakteursansicht