Extremwetterschäden: Wer trägt die Verantwortung?

Max-Planck-Forum München: Klimawandel und Sozialrecht

  • Datum: 15.11.2022
  • Uhrzeit: 19:00 - 20:30
  • Vortragende: Prof. Dr. Ulrich Becker (MPI für Sozialrecht und Sozialpolitik), Ernst Rauch (Munich Re), Dr. Anne von Streit (LMU), Dr. Juliane Thimet (Bayerischer Gemeindetag), Dr. Kai Warnecke (Haus und Grund Deutschland e.V.)
  • Ort: Scholastika, Ledererstr. 5, 80331 München
  • Raum: Großer Saal (3. OG)
  • Gastgeber: Max-Planck-Gesellschaft
  • Kontakt: forum@gv.mpg.de
Extremwetterschäden: Wer trägt die Verantwortung?

Bei der jüngsten Hochwasserkatastrophe in Deutschland starben 2021 mehr als 180 Menschen, es entstand ein Schaden in Milliardenhöhe. Allein in Bayern zahlten die Versicherer fast 1,5 Milliarden Euro – und damit dreimal so viel wie im Jahr 2020. Aber bis heute sind nur rund 50% der Wohngebäude in Deutschland umfassend gegen Naturgefahren versichert. Vor diesem Hintergrund bekannten sich die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder im Juni 2022 zum Ziel der Einführung einer Pflichtversicherung für Elementarschäden und gaben damit einen Anstoß, die Verantwortung für Schäden infolge von Extremwetterereignissen neu zu verhandeln.

Aber wie zuverlässig sichert eine Pflichtversicherung für Elementarschäden die Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer im Schadensfall ab? Wie müsste eine solche Versicherung ausgestaltet sein, insbesondere um soziale Härten zu vermeiden? Welche Gebäude sind möglicherweise nicht versicherbar und wer trägt dann die Kosten? Wie stark würde eine Pflichtversicherung die öffentlichen Haushalte entlasten? Mit welchen Maßnahmen schützen Kommunen ihre Bürgerinnen und Bürger gegen Hochwasser und Starkregen? Und was können die Geowissenschaften zu einer besseren Risikovorsorge beitragen?

Diese Fragen stehen im Zentrum des Max-Planck-Forums "Klimawandel und Sozialrecht". Besucherinnen und Besucher haben am Ende ebenfalls die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, München.

 

Impulsvortrag:

Prof. Dr. Ulrich Becker, Direktor am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik

 

Auf dem Podium:

Prof. Dr. Ulrich Becker, Direktor am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik

Ernst Rauch, Chief Climate and Geo Scientist, Munich Re

Dr. Anne von Streit, Department für Geographie, Ludwig-Maximilians-Universität München

Dr. Juliane Thimet, Direktorin und Stellvertreterin des Geschäftsführenden Präsidialmitglieds, Bayerischer Gemeindetag sowie Vorsitzende der Wasserwerksnachbarschaften Bayern e.V.

Dr. Kai Warnecke, Präsident von Haus & Grund Deutschland e.V.

 

Moderation:

Britta Fecke, Wissenschaftsjournalistin und Moderatorin (Deutschlandfunk)

 

Eintritt frei!

Anmeldung unter: https://gv-events.mpg.de/e/MPFORUM

Zur Redakteursansicht