header image - Max Planck-India Mobility Grant

In Deutschland forschen

Der Max Planck-India Mobility Grant macht's möglich

Qualifizierte und vielversprechende indische Postdoktoranden, die bereits ein erkennbares wissenschaftliches Profil aufweisen und ihren Doktortitel vor nicht länger als vier Jahren erhalten haben, können sich für Max Planck-India Mobility Grants bewerben. Ein vorausgegangener Aufenthalt an einem Max-Planck-Institut ist nicht Voraussetzung.

Indische Wissenschaftler, die diesen Grant erhalten, müssen jährlich mindestens einen Monat an einem Max-Planck-Institut verbringen. Das gastgebende Max-Planck-Institut erhält für den indischen Postdoktoranden pro Jahr Reisemittel in Höhe von 3.000 € für eine Laufzeit von insgesamt vier Jahren, die für Flug-, Aufenthalts- und lokale Reisekosten verwendet werden können.

Seit 2005 wurden bereits 66 Max Planck-India Mobility Grants an indische Wissenschaftler vergeben, davon sind zurzeit 14 aktiv. Nominierungen für Mobility Grants werden das ganze Jahr über angenommen.

Zur Redakteursansicht