Max-Planck-Laboratorium in Rosario ©IIdefar

Max-Planck-Laboratorium in Rosario

Aus einer besonders fruchtbaren Kooperation einer Max Planck-Partnergruppe mit dem MPI für biophysikalische Chemie ist in Rosario ein Max-Planck-Labor hervorgegangen, das Laboratorio Max Planck de Biología Estructural, Quimica y Biofísica Molecular (LMPbioR). Leiter ist Dr. Claudio Fernández. Das „Max-Planck-Lab Rosario“ wurde 2014 im Forschungszentrum der Universidad Nacional de Rosario eröffnet und arbeitet speziell im Bereich neurodegenerativer Erkrankungen, wie Alzheimer und Parkinson.

Das Laboratorium wird von der argentinischen Seite finanziert, und zusätzlich durch die Abteilung von Prof. Christian Griesinger, Direktor am MPI biophysikalische Chemie in Göttingen, als wissenschaftlichem Partner unterstützt. „Max-Planck-Lab Rosario“ ist eines der größten und modernsten internationalen Forschungszentren Argentiniens, 2015 wurde das Laboratorium zudem ein CONICET-Institut zur Erforschung von pharmakologischen Wirkstoffen.

Zur Redakteursansicht