Gründung des Max Planck Florida Institute

2007

Foto: Mit kollektivem Scherenschnitt ist in Jupiter das Max Planck Florida Institute for Neuroscience (MPFI) feierlich eröffnet worden. Bei der Zeremonie waren Persönlichkeiten aus der Universitätsstadt, aus dem County und aus dem US-Bundesstaat Florida dabei. Für das Bundesforschungsministerium nahm Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen (4.v.l.) teil, direkt neben ihr MPG-Präsident Peter Gruss und Institutsdirektor David Fitzpatrick (2.v.l.). Das Institut in Florida ist das erste MPI im Spitzenforschungsland USA, © Tracey Benson Photography.

2007 beschloss der Senat die Gründung des ersten Auslandsinstituts der MPG außerhalb Europas. Es wurde 2012 auf dem Jupiter Campus der Florida Atlantic University eröffnet. Finanziert aus US-Geldern folgt das Institut in seinen Grundsätzen den Leitlinien und den Regeln der Qualitätssicherung der MPG und widmet sich der biowissenschaftlichen Forschung. Die Gründung ist der Schritt der MPG auf dem Weg zu einer noch stärkeren Internationalisierung, die in den bestehenden Instituten durch die hohe Zahl ausländischer Wissenschaftler und die globale Vernetzung der Forschungsarbeit bereits vollzogen ist.

Zur Redakteursansicht