Corona-Pandemie: Beiträge aus der Max-Planck-Gesellschaft

Corona-Pandemie: Beiträge aus der Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Forscherinnen und Forscher arbeiten an Impfstoffen und Medikamenten gegen das Corona-Virus und geben Prognosen ab, wie sich die Pandemie entwickeln wird

Die aktuelle Corona-Krise stellt die Gesellschaft und Staaten weltweit vor enorme Herausforderungen. Welchen Beitrag kann die Wissenschaft zur Bewältigung dieser Krise leisten? Auf dieser Themenseite sammeln wir Beiträge aus verschiedenen Forschungsfeldern an Max-Planck-Instituten zur Corona-Pandemie 2020.

Im Zentrum des Interesses stehen die medizinischen Bemühungen um einen Impfstoff, aber auch um schnell einsetzbare Medikamente, die die schweren Krankheitsverläufe von Covid19 abmildern können. Doch auch Forschende aus anderen Wissenschaftsdisziplinen tragen mit wichtigen Projekten zur Bewältigung der Krise bei. Dazu gehören beispielsweise Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die den Verlauf der Covid-19-Pandemie am Computer simulieren. Dadurch wollen sie vorhersagen, wie sich die Erkrankung in Zukunft ausbreiten wird. Andere untersuchen die sozialen und gesellschaftlichen Folgen der Pandemie untersuchen oder analysieren, wie wir den wirtschaftlichen Verwerfungen begegnen können.

Aktuelle Beiträge

Die „COVID-19 Bio-Logging Initiative“ untersucht, wie Tiere auf den Rückgang der menschlichen Aktivität während des Lockdowns reagiert haben. Dazu haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Bewegung verschiedener Tierarten vor, während und nach der Corona-Krise mittels Mini-Sendern verfolgt mehr

Für den Erfolg sind strikte lokale Eindämmung und geringe Anzahl überregionaler Infektionen entscheidend mehr

Frankfurter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler identifizieren mögliche Schwachstelle des SARS-CoV-2-Virus mehr

Die Zerstörung von Lebensräumen und der Verlust an Biodiversität erhöhen die Gefahr, dass Krankheitserreger von Wildtieren auf den Menschen überspringen mehr

Das als Dopingmittel bekannte Erythropoietin könnte möglicherweise schwere COVID-19 Verläufe abschwächen mehr

Wegen weit verbreiteter Vorerkrankungen kann die Coronapandemie in Ländern des Globalen Südens auch für junge Menschen zum Risiko werden mehr

Forschende untersuchen, wie sich Corona-Maßnahmen auf Tiere auswirken mehr

In diesem Video gehen Silvia Schöneburg-Lehnert und Felix Otto der Frage nach, ob Quarantänemaßnahmen auch sinnvoll sind, wenn man nicht alle Infizierten rechtzeitig identifiziert mehr

Der Computerwissenschaftler Manuel Cebrian erklärt im Interview, wieso die Kontaktverfolgung von Corona-Infizierten technische Unterstützung braucht und ob sie auch dann funktionieren kann, wenn nicht jeder eine Tracing-App installiert. mehr

Silvia Schöneburg-Lehnert von der Universität Leipzig und Felix Otto vom Max-Planck-Institut für Naturwissenschaften erklären den erneuten Anstieg der Infektionszahlen aus mathematischer Perspektive mehr

Ein hohes Maß an Emotionalität und Gewissenhaftigkeit deutet auf eine ausgeprägte Vorratshaltung hin mehr

Die Zahl wöchentlicher Sterbefälle in 15 Ländern sind jetzt in einer Online-Datenbank öffentlich abrufbar mehr

Videos zum Thema

Stefan Kaufmann forscht an einem Impfstoff, der gegen Covid-19 helfen könnte und baut dabei auf Erkenntnisse aus der Tuberkulose-Forschung auf. Welche Perspektiven bietet die aktuelle Forschung zu Epidemiologie und Impfstoffentwicklung?

Corona und wir. Wie geht es weiter? | Interview mit Stefan Kaufmann

Stefan Kaufmann forscht an einem Impfstoff, der gegen Covid-19 helfen könnte und baut dabei auf Erkenntnisse aus der Tuberkulose-Forschung auf. Welche Perspektiven bietet die aktuelle Forschung zu Epidemiologie und Impfstoffentwicklung?
Corona, HIV, BSE, Ebola, Vogelgrippe. In den letzten Jahrzehnten sind wir immer wieder durch Infektionskrankheiten aufgeschreckt worden, die von Tieren auf Menschen übertragen wurden. Aber wie entstehen solche Zoonosen , wie kann man ihre Ausbreitung verhindern und was haben Zoonosen mit dem weltweiten Artensterben zu tun?

Zoonosen – Krankheitserreger, die von Tieren stammen

Corona, HIV, BSE, Ebola, Vogelgrippe. In den letzten Jahrzehnten sind wir immer wieder durch Infektionskrankheiten aufgeschreckt worden, die von Tieren auf Menschen übertragen wurden. Aber wie entstehen solche Zoonosen , wie kann man ihre Ausbreitung verhindern und was haben Zoonosen mit dem weltweiten Artensterben zu tun?
Hamsterkäufe, Falschinformationen, Massenpanik – wie wirklichkeitsnah stellt das Kino die Reaktionen auf die Pandemie dar? Der YouTuber Cedric Engels im Gespräch mit Gerd Gigerenzer und Ralph Hertwig vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin

"Contagion" - Wie realistisch ist der Pandemie-Film?

Hamsterkäufe, Falschinformationen, Massenpanik – wie wirklichkeitsnah stellt das Kino die Reaktionen auf die Pandemie dar? Der YouTuber Cedric Engels im Gespräch mit Gerd Gigerenzer und Ralph Hertwig vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin
Zur Redakteursansicht