Auszeichnungen

idw-Preis für Wissenschaftskommunikation

Die Meldung "Kindliches Trauma hinterlässt bei manchen Opfern Spuren im Erbgut" wurde 2012 als  zweitbeste Pressemitteilung des Jahres ausgezeichnet. "Der Neandertaler in uns" erhielt 2010 den idw-Preis für die beste Wissenschaftsnachricht. [mehr]

Pressekontakt

Wissenschafts- und Unternehmenskommunikation

Hier finden Sie die Ansprechpartner der zentralen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. [mehr]

MaxPlanckApp

Sie können die Max-Planck-Forschungsmeldungen auch via App beziehen: Über den iTunes Store oder direkt von hier als Android-Version.

MaxPlanckApp

Sie können die Max-Planck-Forschungsmeldungen auch via App beziehen: Über den iTunes Store oder direkt von hier als Android-Version. [mehr]

MaxPlanckForschung

<p>Licht ist Lebenselixier, Inspiration f&uuml;r K&uuml;nstler und unverzichtbares Werkzeug in Wissenschaft und Technik. Gr&uuml;nde genug f&uuml;r die UNESCO, das Jahr 2015 zum Internationalen Jahr des Lichts auszurufen. Und gute Gelegenheit, den Fokus diesem Thema zu widmen: So lesen Sie, wie Max-Planck-Wissenschaftler mit optischen Pinzetten arbeiten, die Bewegungen von Elektronen filmen oder die Gem&auml;lde von Caravaggio analysieren.</p>

Licht

Licht ist Lebenselixier, Inspiration für Künstler und unverzichtbares Werkzeug in Wissenschaft und Technik. Gründe genug für die UNESCO, das Jahr 2015 zum Internationalen Jahr des Lichts auszurufen. Und gute Gelegenheit, den Fokus diesem Thema zu widmen: So lesen Sie, wie Max-Planck-Wissenschaftler mit optischen Pinzetten arbeiten, die Bewegungen von Elektronen filmen oder die Gemälde von Caravaggio analysieren.

[mehr]

Liste wird gefiltert nach:

Astronomie . Astrophysik

teaser_image_horizontal

Ein schwarzes Loch unter der Gravitationslinse

6. Juli 2015

Ungewöhnliche Beobachtungsmethode enthüllt Vorgänge nahe am Ereignishorizont eines fernen Massemonsters [mehr]

Sozialwissenschaften

teaser_image_horizontal

Späte Kinder machen glücklich

6. Juli 2015

Die Zufriedenheit nach der Geburt eines Kindes hängt nicht nur vom Alter der Eltern ab, sondern auch von der Zahl der Kinder. Damit entspricht das Muster der Zufriedenheit in erstaunlich exakter Weise dem Trend zur späten Familiengründung und dem Rückgang der 3-, 4- oder 5-Kind-Familien. [mehr]

Evolutionsbiologie

standard

Altweltaffe hatte ein winziges, aber komplexes Gehirn

3. Juli 2015

Victoriapithecus hatte ein im Verhältnis zur Körpergröße kleines Gehirn mit einem etwa dreimal so großen „Riechlappen“ wie vergleichbar große heute lebende Affenarten [mehr]

Kognitionsforschung

standard

Orientierung in Tübingens Gassen

3. Juli 2015

Probanden passen ihr Ortswissen dem jeweiligen Standpunkt und der Blickrichtung flexibel an [mehr]

 

standard

Demenz in der Petrischale

2. Juli 2015

iPS-Technologie bietet neue Plattform zur Erforschung der Frontotemporalen Demenz [mehr]

Astronomie

teaser_image_horizontal

Fontänen aus der Tiefe des Kometen

1. Juli 2015

Forscher vermuten unter der Oberfläche von 67P/Churyumov-Gerasimenko große Hohlräume [mehr]

Medizin . Zellbiologie

teaser_image_horizontal

Krebsmedikament verlängert Fliegenleben

25. Juni 2015

Trametinib hemmt bei Fliegen und Menschen denselben Signalweg und könnte deshalb auch beim Menschen lebensverlängernd wirken [mehr]

Neurobiologie

teaser_image_horizontal

Fische auf der Flucht

25. Juni 2015

Forscher beschreiben, wie ein herannahendes Objekt im Fischgehirn eine Fluchtreaktion auslöst [mehr]

 
loading content