Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Brit Winnen

Wissenschaftliche Koordinatorin
Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns, Köln
Telefon:+49 221 37970-302Fax:+49 221 37970-88-302

Verwaltungsleiter

Michael Heinrichs

Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns, Köln
Telefon:+49 221 37970-200Fax:+49 221 3797088-200

Institut

Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns

Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns
Webseite: www.age.mpg.de
Joseph-Stelzmann-Str. 9b
50931 Köln
Telefon: +49 221 37970-0
Fax: +49 221 37970-800

Alle Menschen altern – genauso wie nahezu alle anderen lebenden Organismen. Ein Grund dafür ist, dass in jeder Zelle die Erbsubstanz DNA im Laufe der Zeit immer stärker geschädigt wird. Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns erforschen, wie Zellen im Laufe ihres Lebens altern, welche Gene daran beteiligt sind und welche Rolle Umweltfaktoren spielen.

Mithilfe molekularbiologischer und gentechnischer Methoden klären die Forscher die grundlegenden Prozesse anhand sogenannter Modellorganismen auf, wie der Maus, der Fruchtfliege oder dem Fadenwurm. Diese Tiere sind dazu besonders gut geeignet, denn ihre Gene sind bekannt und sie haben eine relativ kurze Lebenserwartung. So weiß man, dass beim Fadenwurm rund 100 Gene die Lebenserwartung beeinflussen und zudem der Insulin-Signalweg an der Zellalterung beteiligt ist. Die Wissenschaftler sind sich sicher, dass ähnliche Vorgänge auch beim Menschen das Altern und die Lebensspanne beeinflussen. Langfristig soll ihre Grundlagenforschung dazu beitragen, dass Menschen gesünder alt werden können.

Hinweis

Die Verwaltung des Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns ist am 18. März 2013 in den Laborneubau umgezogen. Das Gebäude befindet sich im Zentrum des Geländes der Uniklinik Köln. Die offizielle Anschrift hat sich daher geändert: Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns, Joseph-Stelzmann-Str. 9b, D-50931 Köln. Der Umzug der wissenschaftlichen Abteilungen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, bis dahin sind sie weiterhin in der Robert-Koch-Straße untergebracht.

Direktoren | Hauptarbeitsgebiete

    Promotionsmöglichkeiten am Institut

    Dieses Institut hat eine IMPRS:
    IMPRS on Ageing

    Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit zur individuellen Promotion bei den Direktoren und Forschungsgruppenleitern.

    Forschungsberichterstattung

     
    loading content