Sachgebietsleitung Einkauf (m/w/d)

Einkauf & Abwicklung Berlin
Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin

Ausschreibungsnummer: 20-01

Stellenangebot vom 15. Januar 2020

Das Max-Planck-Institut für molekulare Genetik ist ein internationales Forschungsinstitut im Bereich der medizinischen Genomforschung. Es beschäftigt ungefähr 350 Mitarbeiter/innen. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Untersuchung der Funktion und Regulation des Genoms während der Embryonalentwicklung und bei der Entstehung von Krankheiten.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist folgende Vollzeitstelle zu besetzen: Sachgebietsleitung Einkauf (m/w/d)

Aufgabenbereich

Der Aufgabenbereich umfasst die Leitung des Sachgebiets Zentraler Einkauf und Zentrallager mit insgesamt 6 Mitarbeiter/innen sowie die eigenständige Bearbeitung aller anfallenden Aufgaben, wie z.B.:

  • Vorbereitung und Durchführung nationaler und europäischer Auftragsvergaben (UVgO, GWB, VgV)
  • Überwachung sämtlicher Beschaffungsvorgänge auf Regelkonformität (vergaberechtliche Bestimmungen des Bundes und der EU)
  • Beratung der Wissenschaft im Rahmen der Erstellung von Leistungsbeschreibungen
  • Erstellung und Abwicklung von Dienstleistungs- und Werkverträgen (national/ international)
  • Analyse der Beschaffungsvorgänge und Optimierung der Beschaffungskonditionen und –prozesse
  • Koordination und Abwicklung komplexer Zollangelegenheiten
  • Intrahandelsstatistik
  • Verantwortliche Bearbeitung der Fälle von Leistungsstörungen, Gewährleistungsverfolgung
  • Versicherungsangelegenheiten (Sach- u. Kfz-Versicherungen)
  • Organisation des Zentrallagers mit Warenannahme, Warenverteilung und Abfallentsorgung
  • Einsatz und Pflege des EDV-basierten Vertragsmanagementsystems einschließlich Überwachung laufender Wartungs-, Rahmen- und sonstiger Verträge.
  • Unterstützung der Verwaltungsleitung bei Sonderaufgaben
  • Wahrnehmung der Schnittstelle zum Bereich Einkauf/ Recht der Generalverwaltung der MPG

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene einschlägige Fachhochschulausbildung oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen
  • Mehrjährige einschlägige Berufs- und Führungserfahrung.
  • Profunde Kenntnisse und Erfahrungen im öffentlichen Beschaffungswesen, idealerweise in einem biologisch / chemisch oder medizinischen orientierten Bereich, ferner im Vertragsrecht sowie im Zoll-, Außenhandels- und Steuerrecht.
  • Sicherer Umgang mit SAP; sehr gute allgemeine IT-Kenntnisse
  • Sicheres Englisch in Wort und Schrift
  • Aufgeschlossenheit gegenüber den besonderen Belangen einer wissenschaftlichen Einrichtung,
  • Teamführungskompetenz (kooperativer Führungsstil), Verantwortungsbewusstsein sowie Zuverlässigkeit sind Voraussetzung; weiterhin werden eine sorgfältige Arbeitsweise, Verhandlungsgeschick, Belastbarkeit sowie ein hohes Engagement erwartet.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in einem modernen und freundlichen Arbeitsumfeld, mit einer hervorragenden Infrastruktur sowie interessante und abwechslungsreiche Aufgaben. Ihr Gehalt richtet sich nach Ihrer Qualifikation und nach den Empfehlungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD bis zu EG 11). Die Sozialleistungen entsprechen denen des öffentlichen Dienstes.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige und umfassende Bewerbung. Bitten senden Sie Ihre Bewerbung als eine PDF-Datei bis zum 14.02.2020 an:

Zur Redakteursansicht