Sachbearbeiter*in "strategischer Einkauf Generalverwaltung und Institute"

Controlling & Rechnungswesen & Finanzen München

Ausschreibungsnummer: 1277

Stellenangebot vom 15. Januar 2022
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. (MPG) ist eine von Bund und Ländern finanzierte Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft. Sie betreibt in gegenwärtig 86 Instituten und Forschungsstellen im In- und Ausland Grundlagenforschung auf natur- und geisteswissenschaftlichen Gebieten und ist damit einer der international führenden Forschungseinrichtungen mit zahlreichen Nobelpreisträger*innen in ihren Reihen.
Die Generalverwaltung sucht für den Bereich ihres strategischen Einkaufs im Stabsreferat „Einkauf und Versicherungen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sachbearbeiter*in "strategischer Einkauf Generalverwaltung und Institute"
(Kennziffer 03/22)

Werden Sie Teil von Deutschlands renommiertester Forschungseinrichtung
Abwechslung und Konstanz, Regelkonformität und neue Wege gehen, Zeitdruck und Korrektheit – alles das sind für Sie keine Widersprüche? Sie haben Freude, sich diesen Herausforderungen im Umfeld des Einkaufs in einem kleinen, sympathischen Team zu stellen? Dann freuen wir uns auf Sie!
Die vielseitigen Bedarfe unserer Fachabteilungen prägen inhaltlich die von Ihnen zu beschaffenden Leistungen. In enger Vernetzung mit den Bedarfsträgern und der vertragserstellenden Rechtsabteilung gestalten Sie nicht nur vergaberechtskonforme Wettbewerbe, sondern führen diese auch bis zur Auftragserteilung durch. Die Aufgabe einer zentralen Ansprechstelle für alle einkaufsrelevanten Fragen unserer Institute, rundet Ihr Tätigkeitsspektrum ab. Vergaberechtliche Notwendigkeiten sind dabei Ihr Handwerkszeug, mit dem Sie vor allem wirtschaftliche, aber auch innovative und nachhaltige Lösungen im Bereich Lieferungen und Dienstleistungen suchen.

Ihre Aufgaben
Als Teil unseres Teams „strategischer Einkauf GV und Institute“ gehören zu Ihren Aufgaben:
  • vergaberechtliche Einordnung und Wahl des richtigen Vergabeverfahrens zur Deckung strategischer und teils hochvolumiger Bedarfe der Generalverwaltung (ausgenommen Bau- und IT-Leistungen)
  • Verantwortliche Durchführung der erforderlichen Vergabewettbewerbe mittels elektronischer Systeme
  • Zusammenarbeit mit und federführende Koordination aller beteiligten Fachbereiche
  • Mitgestaltung der Vergabeunterlagen einschließlich der kaufmännischen Komponenten und Konzeptionierung geeigneter Bewertungsmodelle
  • Unterstützung des lokalen Einkaufs unserer Institute und deren Bedarfsträger bei der Lösung schwieriger vergaberechtlicher Problemstellungen bei Beschaffungen vor Ort

Was Sie mitbringen
  • Sie verfügen idealerweise über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) oder ein anderes adäquates (Fach-) Hochschuldstudium bzw. diesen Abschlüssen vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Sie bringen einschlägige Berufserfahrung in der Vergabe öffentlicher Aufträge mit
  • Sie haben fundierten Kenntnisse im Vergaberecht (insbesondere GWB/ VgV/ UVgO)
  • Sie sehen Ihre Herausforderung in schwierigen vergaberechtlichen Fragestellungen und haben hierfür einschlägige Lösungskompetenz
  • Sie prägt ein zielorientierter und gewissenhafter Arbeitsstil, auch unter Zeitdruck
  • Sie schätzen, dank Ihrer kommunikativen und organisatorischen Fähigkeiten sowie Ihrer sozialen Kompetenz, arbeitsteilige Prozesse

Gewünscht sind

  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Freude und Geschick im Umgang mit verschiedensten elektronischen Softwareanwendungen und Tools

Was Sie von uns erwarten können
  • Wir unterstützen Sie bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • Wir geben finanzielle Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Wir fördern Ihre persönliche Entwicklung durch vielfältige individuelle Weiterbildungsmaßnahmen und bieten Ihnen ein umfangreiches Angebot zur Gesundheitsförderung sowie eine betriebliche Altersvorsorge
  • Wir bieten ein Umfeld mit viel Gestaltungsraum zur Eigeninitiative und Spaß an der konzeptionellen Arbeit

Unser Angebot
Wir bieten Ihnen ab sofort im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung bis Entgeltgruppe 11 TVöD (Bund) bzw. bei unmittelbarem Übertritt aus einem Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 11 BBesG sowie verschiedene Sozialleistungen. Ihr Arbeitsplatz liegt in der Stadtmitte Münchens und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In der Nähe des Dienstgebäudes sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren vorhanden.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung (Kennziffer 03/22)

Bewerbungsfrist: 06.Februar 2022

MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT
zur Förderung der Wissenschaften e. V.
Generalverwaltung München
Abteilung Personal und Personalrecht
www.mpg.de
Zur Redakteursansicht