Auszeichnungen

idw-Preis für Wissenschaftskommunikation

Die Meldung "Kindliches Trauma hinterlässt bei manchen Opfern Spuren im Erbgut" wurde 2012 als  zweitbeste Pressemitteilung des Jahres ausgezeichnet. "Der Neandertaler in uns" erhielt 2010 den idw-Preis für die beste Wissenschaftsnachricht. [mehr]

Pressekontakt

Kommunikation: Ansprechpartner und Kontakt

Hier finden Sie die Ansprechpartner der zentralen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. [mehr]

MaxPlanckApp

Sie können die Max-Planck-Forschungsmeldungen auch via App beziehen: Über den iTunes Store oder direkt von hier als Android-Version.

MaxPlanckApp

Sie können die Max-Planck-Forschungsmeldungen auch via App beziehen: Über den iTunes Store oder direkt von hier als Android-Version. [mehr]

MaxPlanckForschung

Sie findet sich in den elementaren Materiebausteinen ebenso wie in den Weiten des Universums, an Blumen, Schmetterlingen und im eigenen Körper: Die Symmetrie ist tief in der Natur verankert. Mehr dazu in unserem Wissenschaftsmagazin MaxPlanckForschung.

Symmetrie

Sie findet sich in den elementaren Materiebausteinen ebenso wie in den Weiten des Universums, an Blumen, Schmetterlingen und im eigenen Körper: Die Symmetrie ist tief in der Natur verankert. Mehr dazu in unserem Wissenschaftsmagazin MaxPlanckForschung. [mehr]
Die Ozeane werden gelegentlich als achter Kontinent bezeichnet – ein Kontinent, der noch längst nicht vollständig erforscht ist. Für die Erde ist er nicht nur wegen seines Einflusses auf das globale Klima von immenser Wichtigkeit. Die Meere sind auch ein Hort des Lebens. Daher stehen sie im Fokus von Biologen, aber auch von Meteorologen oder Verhaltensforschern. Und Ethnologen studieren das kulturelle Netzwerk von Hafenstädten.

Ozeane

Die Ozeane werden gelegentlich als achter Kontinent bezeichnet – ein Kontinent, der noch längst nicht vollständig erforscht ist. Für die Erde ist er nicht nur wegen seines Einflusses auf das globale Klima von immenser Wichtigkeit. Die Meere sind auch ein Hort des Lebens. Daher stehen sie im Fokus von Biologen, aber auch von Meteorologen oder Verhaltensforschern. Und Ethnologen studieren das kulturelle Netzwerk von Hafenstädten. [mehr]

Liste wird gefiltert nach:

Kulturwissenschaften . Ökologie

standard

Seit Jahrtausenden beeinflusst der Mensch das Ökosystem

6. Juni 2016

Naturbelassene Landschaften gibt es schon lange nicht mehr [mehr]

Chemie . Quantenphysik

teaser_image_horizontal

Terahertzstrahlung: Eine Quelle für sichere Lebensmittel

3. Juni 2016

Ein kompakter und kostengünstiger Apparat erzeugt Licht des gesamten Terahertzspektrums [mehr]

Pflanzenforschung . Zellbiologie

teaser_image_horizontal

Explodierende Samenschoten

2. Juni 2016

Behaartes Schaumkraut schleudert seine Samen aktiv mit Höchstgeschwindigkeit in die Luft [mehr]

Evolutionsbiologie . Mikrobiologie

teaser_image_horizontal

Manche Bakterien lieben ihre Feinde

2. Juni 2016

Bakterien sind möglicherweise schon früh in der Evolution Symbiosen mit ursprünglichen Einzellern eingegangen [mehr]

Kognitionsforschung . Medizin . Physiologie

Stress wirkt sich auf Leistung aus

1. Juni 2016

Hormon bewirkt Leistungsabfall nach sozialem Stress [mehr]

Kulturwissenschaften

standard

Reis und Mungobohnen als archäologische Quellen

30. Mai 2016

Nutzpflanzen belegen Besiedlung Madagaskars aus Südostasien [mehr]

Ökologie

teaser_image_horizontal

Tabakschwärmer prüfen Blüten mit zweiter Nase

30. Mai 2016

Mit Riechzellen auf der Spitze des Saugrüssels erkennen die Motten am Duft, ob sich der Blütenbesuch lohnt [mehr]

Entwicklungsbiologie . Evolutionsbiologie

teaser_image_horizontal

Neandertaler waren von Geburt an stämmig

24. Mai 2016

Unsere nächsten Verwandten wurden schon mit breiteren Körpern und kräftigeren Knochen geboren [mehr]

 
loading content