Auszeichnungen

idw-Preis für Wissenschaftskommunikation

Die Meldung "Kindliches Trauma hinterlässt bei manchen Opfern Spuren im Erbgut" wurde 2012 als  zweitbeste Pressemitteilung des Jahres ausgezeichnet. "Der Neandertaler in uns" erhielt 2010 den idw-Preis für die beste Wissenschaftsnachricht. [mehr]

Pressekontakt

Ansprechpartner für Kommunikation

Hier finden Sie die Ansprechpartner der zentralen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. [mehr]

MaxPlanckApp

Sie können die Max-Planck-Forschungsmeldungen auch via App beziehen: Über den iTunes Store oder direkt von hier als Android-Version.

MaxPlanckApp

Sie können die Max-Planck-Forschungsmeldungen auch via App beziehen: Über den iTunes Store oder direkt von hier als Android-Version. [mehr]

MaxPlanckForschung

Sprache ist das wichtigste Mittel der Kommunikation. Wie aber hat sich dieses Instrument im Lauf der Evolution entwickelt? Und was geht in unseren Köpfen vor, wenn wir eine Unterhaltung führen? Sprache erweist sich als außergewöhnlich komplex. Und wie unsere Beiträge zeigen, ist das Thema nicht nur für klassische Sprachwissenschaftler und Informatiker interessant, sondern auch für Psychologen und Verhaltensforscher.

Magazin:
Sprache im Fokus der Forschung

Sprache ist das wichtigste Mittel der Kommunikation. Wie aber hat sich dieses Instrument im Lauf der Evolution entwickelt? Und was geht in unseren Köpfen vor, wenn wir eine Unterhaltung führen? Sprache erweist sich als außergewöhnlich komplex. Und wie unsere Beiträge zeigen, ist das Thema nicht nur für klassische Sprachwissenschaftler und Informatiker interessant, sondern auch für Psychologen und Verhaltensforscher.

[mehr]
Die Ozeane werden gelegentlich als achter Kontinent bezeichnet – ein Kontinent, der noch längst nicht vollständig erforscht ist. Für die Erde ist er nicht nur wegen seines Einflusses auf das globale Klima von immenser Wichtigkeit.

Ozeane

Die Ozeane werden gelegentlich als achter Kontinent bezeichnet – ein Kontinent, der noch längst nicht vollständig erforscht ist. Für die Erde ist er nicht nur wegen seines Einflusses auf das globale Klima von immenser Wichtigkeit. [mehr]

Liste wird gefiltert nach:

Entwicklungsbiologie . Neurobiologie

standard

Forscher machen Nerven-Stammzellen der Maus primaten-ähnlich

7. August 2015

Wird die Aktivität eines einzigen Schlüsselgens wie bei einem Menschen verändert, so produziert der Neocortex einer Maus während seiner Entwicklung mehr Nervenzellen [mehr]

Verhaltensbiologie . Ökologie

standard

Sender können Tiere vor Wilderei schützen

6. August 2015

Der Fall Cecil zeigt: Mit Sendern können Forscher Todesursachen von Tieren fast in Echtzeit aufklären [mehr]

Neurobiologie

teaser_image_horizontal

Hemmende Synapsen beeinflussen Signale im Gehirn mit hoher Präzision

5. August 2015

Nervenzellsignale können von einzelnen Kontakten moduliert und blockiert werden [mehr]

Sozialwissenschaften

teaser_image_horizontal

Macht das erste Kind unglücklich, kommen seltener Geschwister

5. August 2015

Glückseinbußen nach der ersten Geburt könnten ein möglicher Grund dafür sein, warum viele Eltern ihren Wunsch nach zwei Kindern nicht umsetzen. Gemessen am Gefühl der Vorfreude, relativiert sich das geringere Glücksgefühl aber. [mehr]

 

teaser_image_horizontal

Regenwürmer schützen sich gegen schädliche Pflanzenstoffe

4. August 2015

Naturstoff hilft jährlich Milliarden Tonnen Laub zu zersetzen [mehr]

Neurobiologie

Gutes Gedächtnis durch unsteten Schlaf-Wach-Rhythmus

31. Juli 2015

Erhöhte Gehirnaktivität und unregelmäßige Schlafphasen verbessern das Langzeitgedächtnis von Mäusen [mehr]

Astronomie . Astrophysik

teaser_image_horizontal

Rosetta-Komet: Botschaften von der Oberfläche

30. Juli 2015

Die Messungen der Landeeinheit Philae auf Churyumov-Gerasimenko liefern erste Ergebnisse [mehr]

Neurobiologie

standard

Bewegungssehen von Fliegen und Mäusen erstaunlich ähnlich

29. Juli 2015

Die Richtung von Bewegungen wird durch gleichartige neuronale Schaltpläne berechnet [mehr]

 
loading content