Café & Kosmos

9137 1487860831

Planeten, entstanden aus Gas und Staub

  • Datum: 31.01.2017
  • Uhrzeit: 19:00 - 20:30
  • Vortragender: Prof. Barbara Ercolano (LMU)
  • Ort: Muffatwerk
Der Stern TW Hydrae ist für Astronomen seit Langem ein beliebtes Studienobjekt: er ist nur 175 Lichtjahre von der Erde entfernt, relativ jung - und Spezialteleskope zeigen eine gute Draufsicht auf die Gas- und Staubscheibe, die TW Hydrae umgibt. Eine solche protoplanetare Scheibe ist der Ort, an dem Planeten entstehen. Auf besonders detailgenauen Aufnahmen zeigen sich darin ringförmige Lücken, die von jungen Planeten in die Staubwolke gepflügt worden sein könnten. Die Astrophysikerin Prof. Barbara Ercolano von der Ludwig-Maximilians-Universität wird an diesem Abend über die Entstehung von Exoplaneten berichten – und darüber, wie sie die Lücken um TW Hydrae interpretiert.

Café & Kosmos - diskutieren mit Wissenschaftlern: Die Veranstaltungsreihe Café & Kosmos beschäftigt sich mit aktuellen Forschungsfragen "aus dem Universum", dem Urknall, der Stringtheorie, der Dunklen Energie, der Dunklen Materie und vielen weiteren Themen.

Der Ablauf: Wissenschaftler führen kurz in ihr Forschungsgebiet ein, danach stellen sie sich den Fragen aus dem Publikum. Die Diskussionsrunden finden einmal im Monat, in der Regel an einem Dienstagabend, im Muffatwerk, Zellstr. 4, 81667 München statt.

Veranstalter des Café & Kosmos sind Forschungsinstitute in München und Garching: die Europäische Südsternwarte (ESO), der Exzellenzcluster Universe und die Max-Planck-Institute für Physik, Astrophysik und extraterrestrische Physik.
 
loading content