30 Tage für die Digitale Revolution

Vorträge, Diskussionen, Informationen zum Thema 'Digitale Gesellschaft'

4. November 2014

Längst ist klar, dass digitale Medien unsere Lebenswelt so massiv verändern, dass man von einem Umbruch revolutionären Ausmaßes sprechen kann. Anlässlich des deutschen Wissenschaftsjahres "Digitale Gesellschaft" zeigt die Max-Planck-Gesellschaft vom 4. November bis 4. Dezember 2014 Aspekte der Forschung ihrer Institute zum Thema.

Max-Planck-Foren | Berlin & Saarbrücken

4.11.2014 | Berlin | 19:00 Uhr

original
Original 1508157438
Der Zugriff auf IT-Netzwerke ist für Hacker zwar technisch schwieriger geworden, doch für viele ist das eine sportliche Herausforderung.
Der Zugriff auf IT-Netzwerke ist für Hacker zwar technisch schwieriger geworden, doch für viele ist das eine sportliche Herausforderung.

Cybercrime. Braucht wir neue Ansätze für die Strafverfolgung?

Mit Ulrich Sieber (Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht), Michael Waidner (Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie), Julia Keim (Microsoft Deutschland)

Deutschen Kinemathek | Veranstaltungssaal

Potsdamer Straße 2  | 10785 Berlin

Mehr Informationen


11.11.2014 | Saarbrücken | 18:00 Uhr

Wenn Maschinen zu smart werden. Wie sicher sind unsere Daten?

Mit Michael Backes und Paul Francis (beide Max-Planck-Institut für Softwaresysteme), Thomas Schauf (Bundesverband digitale Wirtschaft Düsseldorf), Jürgen Lennartz, Chef der Staatskanzlei des Saarlands

Wie sollten wir mit digitalen Anwendungen umgehen? Welche Daten geben wir unfreiwillig Preis beim Surfen im Internet ob zu Hause oder per App, und wo klaffen noch unerkannte Sicherheitslücken? Das Max-Planck-Institut für Softwaresysteme sucht nach Lösungen, um den bequemen Weg ins Netz sicherer zu machen. Was kommt in Zukunft auf uns zu und wie sollten die digitale Zukunft gesteuert werden?

Max-Planck-Institut für Softwaresysteme
Campus E1 5| 66123 Saarbrücken

Mehr Informationen


Max-Planck-Lectures | Berlin & München

Wie viel Digitalität verträgt die Gesellschaft?

Drei Vorträgen werfen Schlaglichter auf die aktuelle Forschung in der Max-Planck-Gesellschaft und zeigen wo die Chancen der Digitalisierung der Gesellschaft liegen und wo möglicherweise Vorsicht geboten ist.

17.11.2014 | Berlin | 18 h

Hauptsache der Bordcomputer ist pünktlich. Wie stellt man sicher, dass digitale Echtzeitsysteme rechtzeitig reagieren?

Mit Björn Brandenburg, Max-Planck-Institut für Softwaresysteme, Saarbrücken

Deutschen Kinemathek | Veranstaltungssaal

Potsdamer Straße 2  | 10785 Berlin

Mehr Informationen


24.11.2014 | München | 19.30 h

Kann das Internet psychisch krank machen?

Vortrag und Gespräch

Mit Ulrike Schmidt, Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München

Max-Planck-Haus am Hofgarten

Hofgartenstr. 8 | 80539 München

Mehr Informationen


4.12.2014 | Berlin | 18 h

Medizin aus dem Computer. Was kann die Bioinformatik?

Vortrag und Gespräch

Mit Thomas Lengauer, Max-Planck-Institut für Informatik, Saarbrücken

Reinhardtstraßenhöfe

Reinhardtstraße 14  | 10117 Berlin

Mehr Information


Workshops für Schülerinnen und Schüler | Berlin

7.11.2014 | Berlin | 15 h

Aktionsnachmittag für Jugendliche zur Astronomie rund um die Apps Skyglow und Einstein@home mit dem Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik.

Harnack-Haus

Ihnestraße 16-20| 14195 Berlin

Mehr Informationen