Ansprechpartnerin für Buchungen

Barbara Großhaus
Büro Berlin, Kommunikation
Telefon:+49 30 4990-5643

Stadtspaziergänge durch Berlin-Dahlem

98 1477321233

Wissenschaft im „deutschen Oxford“

  • Datum: 04.09.2016
  • Uhrzeit: 11:00 - 12:30
  • Ort: Harnack-Haus (Haupteingang), Ihnestr. 16, Berlin-Dahlem
  • Gastgeber: Max-Planck-Gesellschaft
  • Kontakt: dahlemtour@gv.mpg.de
Der Stadtrundgang folgt den Spuren der Nobelpreisträger und führt zu Meilensteinen der Wissenschaftsgeschichte auf dem historischen Forschungscampus in Dahlem - von der Kernspaltung bis zur frühen Genetik. Ab April 2017 bieten wir den Stadtrundgang an jedem ersten Sonntag im Monat für Einzelbesucher an. Wenn Sie den Rundgang in den Wintermonaten für eine Gruppe (Sprachen: Deutsch/Englisch/Italienisch) buchen möchten, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung.

Die königliche Domäne Dahlem wurde ab 1912 nicht nur zu einem Villenvorort, sondern auch zu einem Wissenschaftsquartier ausgebaut. Auf den Feldern am Rande der rasant wachsenden Großstadt Berlin entstanden die ersten Institute der jungen Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft. Diese Gebäude waren für ihre Zeit einzigartig, sie beherbergten modernste Labortechnik und zogen schon bald bedeutende Forscher aus dem In- und Ausland an.

Die Kernspaltung, der erste Uranreaktor, das Elektronenmikroskop – erstaunlich viele wissenschaftliche Erkenntnisse und Erfindungen kommen aus Dahlem. Ab 1912 entwickelte sich das heutige Villenviertel zu einem Mekka für kreative Denker aus aller Welt. Einmalig in Deutschland, entstand hier der erste moderne Forschungscampus auf der Grünen Wiese. Unter den Dahlemer Forschern waren Albert Einstein, Otto Hahn und Lise Meitner. Den Impuls gab die Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, Vorläuferin der Max-Planck-Gesellschaft, die die Tradition zusammen mit der Freien Universität heute weiterführt.

Der Rundgang beginnt im Harnack-Haus, das 1929 als internationales Gästehaus errichtet wurde. Er folgt den Spuren der Nobelpreisträger, führt zu Meilensteinen der Wissenschaftsgeschichte und gibt überraschende Einblicke in die Architektur: Tatsächlich waren die meisten der Gründerzeitgebäude High-Tech-Labore. In ihnen begann die moderne Molekularbiologie und Atomphysik.

Neben der Übersichtsführung können nach individueller Absprache auch Themenführungen zur Geschichte der Biologie, Chemie und Physik gebucht werden. Auf Anfrage ist auch der historische Lesesaal im Archiv der Max-Planck-Gesellschaft zu besichtigen. Es befindet sich im Gebäude des ehemaligen Kaiser-Wilhelm-Instituts für Zellphysiologie von 1930.

TERMINE

Einzelbesucher

Führungen ohne Voranmeldung finden von April bis Oktober an jedem ersten Sonntag im Monat um 11 Uhr statt.

Der nächste Termin: 2.4.2017, 11 Uhr.  
Dauer: 90 Minuten
Sprache: Deutsch
Treffpunkt: Harnack-Haus, Ihnestr. 16, Berlin-Dahlem
Kosten: 5 Euro, 3 Euro ermäßigt (Schüler/innen, Studierende, Erwerbslose)

Gruppen

Termine für Gruppenführungen vereinbaren Sie bitte unter der Telefonnummer:
+49/30/4990 5643, E-Mail: dahlemtour@gv.mpg.de

Dauer: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch/Englisch
Kosten: 120,- Euro (Deutsch), 140, Euro (Englisch, Italienisch). 20% Rabatt für kooperierende Einrichtungen.

In Kooperation mit der Freien Universität Berlin.

 
loading content