Institut

Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

Forschungsmeldungen

Über die zentralen Forschungsmeldungen hinaus finden Sie weitere Meldungen auch auf der Webseite des Instituts:
http://www.ae.mpg.de

Forschungsmeldungen 2017
original

Das Geheimnis schöner Gedichte

5. Dezember 2017

Wir lesen am liebsten Lyrik, die Bilder im Kopf entstehen lässt [mehr]

original

Schön traurig

4. Dezember 2017

Negative Gefühle genießen – eine neue Studie zeigt, warum uns das in Film und Kunst gelingt. [mehr]

original

Schüler auf der gleichen Welle

27. April 2017

Messung der Gehirnströme zeigt soziale Dynamik im Unterricht [mehr]

original

Gefühlte Schönheit

8. Februar 2017

Was empfinden wir, wenn wir etwas Schönes sehen, hören oder auf irgendeine andere Weise erleben? Mit einer neuen groß angelegten Untersuchung wollen Forscher am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt am Main Antworten auf diese Frage finden. Valentin Wagner, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut und Mitinitiator der Studie, erklärt die Idee dahinter. [mehr]

Forschungsmeldungen 2016
original

Aus Lust am filmischen Müll

1. August 2016

Erste umfassende empirische Untersuchung zu Trash-Filmen und ihrem Publikum [mehr]

original

Geteilte Arbeit, geteilte Gefühle

20. April 2016

Je besser ein Team zusammenarbeitet, desto stärker synchronisieren sich die Körperfunktionen der Mitglieder [mehr]

original

Sprache: Wie das Gehirn Sätze vervollständigt

25. Januar 2016

Forscher entdecken, wie das Gehirn Sätze vervollständigt [mehr]

Forschungsmeldungen 2015
teaser_image_horizontal

Wir haben die Grammatik verinnerlicht

7. Dezember 2015

Experimente weisen angeborenes Regelverständnis nach [mehr]

original

Gehirn im Takt mit der Musik

26. Oktober 2015

Studie findet neurobiologische Hinweise, wie Menschen Melodien kognitiv verarbeiten [mehr]

teaser_image_horizontal

Im Wechselbad der Stile

8. Oktober 2015

Rock oder Schlager? Klassik oder Country? Pop oder Techno? Der Musikgeschmack verrät einiges über Persönlichkeit und Status einer Person. Doch Hörgewohnheiten sind im Wandel. [mehr]

teaser

Musikgeschmack: Expertise sticht Herkunft

14. September 2015

Musikgeschmack ändert sich und verliert die soziale Zuordnung [mehr]

teaser

Auch Laien identifizieren falsches Singen

9. September 2015

Ob jemand den Ton trifft oder nicht, hört auch ein musikalischer Laie. [mehr]

teaser_image_horizontal

Schrei, wenn du musst

16. Juli 2015

Schreie belegen eine bevorzugte akustische Nische, um ihre biologische und soziale Wirkung sicherzustellen [mehr]

Zur Redakteursansicht