Foto-Galerie


21. Mai 2014

Neubau-Einweihung des MPI für Sonnensystemforschung

Übergabe eines Geschenks (Meteorit) von Prof.Dr. Sami K. Solanki, Geschäftsführender Direktor des Instituts, an den Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft, Martin Stratmann.
21. Mai 2014

Neubau-Einweihung des MPI für Sonnensystemforschung

Zusammen mit Gästen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft wurde der markante Neubau in der Nähe des Nordcampus der Universität Göttingen eingeweiht. Hier Präsident Martin Stratmann bei seiner Ansprache.
4. Juni 2014

65. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in München

Warum werden wir immer älter? James Vaupel hielt am Mittwochabend einen begeisternden Vortrag im Festsaal des Bayerischen Hofs in München.

4. Juni 2014

65. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in München

Warum werden wir immer älter? Jim Vaupel hielt am Mittwochabend einen begeisternden Vortrag im Festsaal des Bayerischen Hofs in München.
4. Juni 2014

65. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in München

Martin Stratmann im Gespräch mit Ehepaar Lüst.
5. Juni 2014

65. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in München

Kanzleramtsminister Peter Altmaier bei seiner Ansprache.
5. Juni 2014

65. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in München

Ministerpräsident Horst Seehofer bei seiner Rede.
5. Juni 2014

65. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in München

Antrittsrede von Martin Stratmann.
5. Juni 2014

65. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in München

Martin Stratmann (li.) folgt Peter Gruss (re.) im Amt des Max-Planck-Präsidenten
5. Juni 2014

65. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in München

5. Juni 2014

65. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in München

Gruppenbild mit Martin Stratmann, Ilse Aigner, stellvertretende Ministerpräsidentin und Ressortchefin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Peter Gruss und Horst Seehofer, Ministerpräsident.
5. Juni 2014

65. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in München

24. August 2014

100-jähriges Bestehen des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung

Institutsdirektor Benjamin List (4. v. li.), rechts daneben Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und MPG-Präsident Martin Stratmann auf dem Festakt des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr.
14. Oktober 2014

Podiumsdiskussion "Wissenschaftliche Neugier und die Zukunft unseres Forschungssystems"

Zur Diskussion trafen sich in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München: Peter Strohschneider, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Manfred Prenzel, Vorsitzender des Wissenschaftsrates, Heike Schmoll, Moderation, Martin Stratmann, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Sabine Doering-Manteuffel, Vorsitzende der Bayerischen Universitätenkonferenz Universität Bayern e.V.(v.l.)
17. Oktober 2014

Besuch einer Delegation aus Sao Paulo beim Präsidenten

Der Vorstand der staatlichen Forschungsstiftung FAPESP des Bundesstaates Sao Paulo in der Generalverwaltung: (v.l.) José Arana Varela, Geschäftsführer FAPESP, Peter Stratmann, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft,Celso Lafer, Präsident FAPESP und Carlos Henrique de Brito Cruz, Wissenschaftlicher Direktor der FAPESP.
22. Oktober 2014

Nobelpreisträger Eric Kandel hielt die erste Harnack-Lecture im wiedereröffneten Harnack-Haus

Martin Stratmann überreichte Eric Kandel dafür eine Ehrenurkunde.
22. Oktober 2014

Wiedereröffnung des Harnack-Hauses
in Berlin

Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Martin Stratmann, begrüßte bei der Festveranstaltung auch Prof. Eric R. Kandel, Direktor des Kavli Institute for Brain Science und Senior Investigator des Medical Institute der Columbia University New York, der eine Lecture unter dem Titel „Art and Science in Vienna 1900“ hielt.
21. November 2014

Senatssitzung der Max-Planck-Gesellschaft

Die Senatsmitglieder trafen sich im Harnack-Haus in Berlin.
24. November 2014

Podiumsgespräch "Wissenschaft nach Kassenlage? Bildungs- und Forschungsföderalismus
vor neuen Herausforderungen"

v.l. Martin Stratmann, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Christine Burtscheidt, Moderatorin, Bernd Huber, Präsident der Ludwig-Maximilian-Universität München, Wolfgang Herrmann, Präsident der Technischen Universität München
27. November 2014

Max-Planck-Forschungspreis 2014

Preisverleihung in Berlin an Jörg Wrachtrup (3.v.l.) und Robert J. Schoelkopf.
5. Februar 2015

Plädoyer für weltoffenen Wissenschaftsstandort

Präsident Martin Stratmann hat sich in Dresden mit
Sachsens Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich getroffen.
10. Februar 2015

Wissenschaft feiert 50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen

Max-Planck-Präsident Martin Stratmann bei seiner Rede anlässlich der Jubiläumsfeier.
11. Februar 2015

Wissenschaft feiert 50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen

Martin Stratmann im Gespräch mit dem Präsidenten des Weizmann Institute of Science, Daniel Zajfman.
11. Februar 2015

Wissenschaft feiert 50 Jahre
deutsch-israelische Beziehungen

Während des Symposiums am Weizmann Institute of Science in Rehovot: Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (links) sowie Max-Planck-Präsident Martin Stratmann (2.v.r.)
28. März 2015

Europa-Podium mit der University of Cambridge in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Vor 230 Zuschauern diskutierten mit Martin Stratmann Professoren der britischen Eliteuni, darunter der Kulturwissenschaftler Simon Goldhill, die Chemikerin Clare Grey und der Materialwissenschaftler Andrea Ferrari (v.r.)
16. April 2015

Mit einem Festakt in Berlin hat das Forschungsprogramm MaxSynBio zur Synthetischen Biologie offiziell begonnen

Bei der Veranstaltung in Berlin: Die Koordinatoren des Projekts Petra Schwille (re.) und Kai Sundmacher (Mitte), gemeinsam mit Max-Planck-Präsident Martin Stratmann.
27. Mai 2015

125-jähriges Jubiläum der Tschechischen
Akademie der Wissenschaften

Auf Einladung des Präsidenten der Tschechischen Akademie der Wissenschaften Jiří Drahoš (2. von rechts) hat Martin Stratmann an den Feierlichkeiten teilgenommen, zusammen mit weiteren Repräsentanten führender tschechischer Forschungseinrichtungen.
18. Juni 2015

66. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in der Großen Orangerie Schloss Charlottenburg in Berlin

Vor der Festversammlung kamen Chemie-Nobelpreisträger Stefan Hell, Wissenschaftsministerin Johanna Wanka
und Max-Planck-Präsident Martin Stratmann ins Gespräch (von re. nach li.)
7. Juli 2015

Memorandum of Understanding

Für eine engere Zusammenarbeit der Max-Planck-Gesellschaft und der Florida Atlantic University unterzeichneten die Präsidenten John Kelly (links) und Martin Stratmann in München ein Memorandum. Rechts im Bild: David Fitzpatrick, Direktor des Max Planck Florida Institute for Neuroscience in Jupiter, Palm Beach.
9. September 2015

Kooperation im Zeichen von Innovation -
Zehn Jahre Zusammenarbeit zwischen Max-Planck- und Fraunhofer-Gesellschaft

Fraunhofer-Präsident Reimund Neugebauer (links) und Max-Planck-Präsident Martin Stratmann stellten in Berlin die gemeinsamen Projekte vor.
29. Oktober 2015

Max Planck Florida Institute for Neuroscience (MPFI),Max-Planck-Gesellschaft (MPG) und Florida Atlantic University (FAU) unterzeichnen Vereinbarung

Florida Atlantic University und die Max-Planck-Gesellschaft unterzeichnen ein innovatives Abkommen über ein Forschungs- und Ausbildungsprogramm zur Rekrutierung von vielversprechenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern an den John D. MacArthur Campus der Universität in Jupiter, Florida (v.l. David Fitzpatrick ( MPFI), Martin Stratmann (MPG), John Kelly (FAU).
11. November 2015

Die Max-Planck-Gesellschaft beteiligt sich am MeerKAT-Teleskop in Südafrika

Max-Planck-Präsident Martin Stratmann und der Projektleiter in Südafrika Bernie Fanaroff (3.l.) bei der Unterzeichnung des Abkommens. Zugegen waren auch Südafrikas Forschungsministerin Naledi Pandor und die Botschafter beider Länder.
3. Februar 2016

Wendelstein 7-X: Kanzlerin zündet erstes Wasserstoff-Plasma

Mit einem Festakt beginnt der Experimentierbetrieb in der Greifswalder Fusionsanlage vom Typ Stellarator:
v.l. Thomas Klinger, Leitung des Teilinstituts Greifswald, Sibylle Günter, Direktorin des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik, Ottmar Wiestler, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Martin Stratmann, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering und Stefan Müller, Staatssekretär BMBF.
4. März 2016

Die Max-Planck-Gesellschaft vereinbart gemeinsame Programme mit der Radboud-Universität

Gute Zusammenarbeit: Max-Planck-Präsident Martin Stratmann (links) und Universitätspräsident Gerard Meijer besiegeln mit ihren Unterschriften den Beginn neuer gemeinsamer Aktivitäten der beiden Institutionen.
21. März 2016

MAXNET Energy vereint Kompetenz von acht MPI und zwei internationalen Partnern

Beteiligt an MAXNET Energy: Teresa Sullivan, Präsidentin der University of Virginia, und Max-Planck-Präsident
Martin Stratmann unterzeichnen das Kooperationsabkommen.
14. April 2016

AAAS Forum on Science and Technology Policy
in Washington D.C.

Martin Stratmann zählte ebenso wie DFG-Präsident Peter Strohschneider zu den Rednern bei der internationalen Konferenz, die Entscheider aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zusammenbringt. Der Max-Planck-Präsident benannte Erfolgsfaktoren für Grundlagenforschung – und stellte dabei auch die Bedeutung internationaler Forschungskooperationen heraus.
15. Juni 2016

67. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in Saarbrücken

Im Gespräch: die Saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und Max-Planck-Präsident Martin Stratmann
16. Juni 2016

67. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in Saarbrücken

Feierlicher Rahmen: Die Festversammlung, die mit der Rede von Martin Stratmann eröffnet wurde, fand im Industriedenkmal Alte Schmelz in Saarbrücken statt.
7. September 2016

Preisverleihung des Körber-Preises für die Europäische Wissenschaft 2016

Dr. Lothar Dittmer, Vorsitzender des Vorstands der Körber-Stiftung (rechts), und Prof. Dr. Martin Stratmann, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft (links), überreichen dem Stammzellforscher Hans Clevers den Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2016.
10. September 2016

Jahrestreffen des GAIN-Netzwerkes
in Washington

Martin Stratmann diskutiert über Karrierewege in der deutschen Wissenschaft. Das Panel gehört zum Programm des Jahrestreffens des GAIN-Netzwerks (German Academic International Network), das jungen deutschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die in den USA arbeiten, Wege für die Fortsetzung ihrer Forschungskarriere in Deutschland aufzeigt. Dabei kamen diesmal auch die Rektoren und Präsidenten deutscher Universitäten und Forschungseinrichtungen zusammen.
5. Oktober 2016

Forschungsneubau des Max-Planck Instituts für die Physik des Lichts in Erlangen eingeweiht

Symbolische Schlüsselübergabe: Max-Planck-Präsident Stratmann (2.v.r.) mit den vier Direktoren des Erlanger Instituts.
9. Oktober 2016

Erste Präsidentenreise in den Iran

Martin Stratmann hat als erster Präsident den Iran bereist. Er traf dabei auch Fachminister aus dem Forschungsbereich und Universitätspräsidenten.

19. Oktober 2016

Die Kräuselungen der Raumzeit im Harnack-Haus in Berlin

Die Nachricht der Entdeckung von Gravitationswellen im September 2015 ging um die Welt. Im Fokus stand dabei der US-Detektor Ligo. Rainer Weiss, einer der führenden Wissenschaftler dieses Projekts, hielt nun  die Harnack-Lecture. Im Bild begrüßt Präsident Martin Stratmann den Speaker.
24. Oktober 2016

Memorandum of Understanding

Im Rahmen eines Treffens von Präsident Martin Stratmann (rechts) mit dem Präsidenten der Tschechischen Akademie der Wissenschaften (AVČR) in München wurde ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, welches einen Teaming-Antrag unterstützen und künftige Kooperation mit der AVČR erleichtern soll.
25. Oktober 2016

Bonnie Bassler und Martin Wikelski erhalten Max-Planck-Forschungspreis

Während eines Festaktes  in Berlin nahmen die Spitzenwissenschaftler die hohe Auszeichnung entgegen, die mit jeweils 750.000 Euro dotiert ist (v.l. MPG-Präsident Martin Stratmann, Bonnie Bassler, Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Martin Wikelski, Prof. Helmut Schwarz, Präsident der Alexandervon Humboldt-Stiftung).
10. November 2016

Besuch bei der Europäischen Kommission
in Brüssel

Martin Stratmann traf sich zu einem forschungspolitischen Gespräch mit Kommissar Carlos Moedas.
15. Dezember 2016

Cyber Valley
Wissenschaft und Wirtschaft schließen eine der größten Forschungkooperationen Europas im Bereich der künstlichen Intelligenz.

 

Beim Startschuss im Neuen Schloss Stuttgart: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (M.), Ministerin Theresia Bauer (l.), Max-Planck-Präsident Martin Stratmann (r.).
10. Januar 2017

Mit innovativen Projekten weltweit vorn

Zehn Wissenschaftler der Max-Planck-Gesellschaft und der Fraunhofer-Gesellschaft präsentierten vor prominentem Publikum im Harnack-Haus der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin „Perlen der Forschung für die Anwendung“, so der Titel der Vortragsveranstaltung, v.l.  Wirtschaftsstaatssekretär Rainer Sontowski,  Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer Gesellschaft, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Max-Planck-Präsident Martin Stratmann, Bundesforschungsministerin Johanna Wanka.
17. Januar 2017

Weltwirtschaftsgipfel in Davos

Bei der Session “Maintaining Innovation” war Max-Planck-Präsident Martin Stratmann im Gespräch mit Alice Gast, Präsidentin des Imperial College London, und L. Rafael Reif, dem Leiter des Massachusetts Institute of Technology (MIT). Mit auf dem Podium saßen zudem der Wissenschaftshistoriker Patrick McCray von der University of California, Hiroaki Nakanishi, Vorstandsmitglied von Hitachi, sowie als Moderator der US-amerikanische Wissenschaftsjournalist Joe Palca.
14. Februar 2017

Präsident trifft Fachpolitiker im Bundestag

Auf Einladung der CDU/CSU-Fraktion stellten Martin Stratmann und Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer Gesellschaft, die Perspektiven des maschinellen Lernens für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Deutschland vor.
6. März 2017

Forschung und Industrie setzen Impuls für Europa - Deklaration zum Mehrwert von Spitzenforschung in Europa veröffentlicht

Auf Einladung des Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft (MPG), Martin Stratmann, vorne 3. von links, und des Präsidenten des französischen Centre de la Recherche Scientifique (CNRS), Alain Fuchs, vorne 4. von links, trafen sich hochrangige Vertreterinnen und Vertreter von europäischen Forschungsorganisationen, Universitäten und Unternehmen  zu einer Round-Table-Konferenz zum Thema "Der Mehrwert von Exzellenz in der europäischen Forschung" in Brüssel.
22. April 2017

Global bewegt für Wissenschaft
An mehr als 600 Orten weltweit gehen Menschen beim "March for Science"
auf die Straße

Auch Max-Planck-Wissenschaftler beteiligten sich – ob bei der Planung in den Organisationsteams, dem Verteilen von Flyern, als Redner oder Teilnehmer. In München hielt Präsident Martin Stratmann eine Ansprache am Siegestor.
31. Mai 2017

Zentrum für Systembiologie in Dresden ist eröffnet

Max-Planck-Präsident Martin Stratmann während seiner Eröffnungsansprache.
22. Juni 2017

68. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft in Thüringen

Feierlicher Rahmen: Max-Planck-Präsident Martin Stratmann während der Festversammlung im Kaisersaal in Erfurt.
4. Juli 2017

Exzellenzhebel für die Forschung in Osteuropa

Mit dem neuartigen Format der Dioscuri Centres of Scientific Excellence unterstützt die Max-Planck-Gesellschaft den Auf- und Ausbau wissenschaftlicher Exzellenz in Mittel- und Osteuropa. Am 4. Juli unterzeichneten Max-Planck-Präsident Martin Stratmann und Zbigniew Blocki, Direktor der polnischen Regierungsagentur Nationales Wissenschaftszentrum (NCN), eine entsprechende Kooperationsvereinbarung.
6. September 2017

Exzellenz neu bündeln -
Start für erste Max Planck Schools

Max-Planck-Präsident Martin Stratmann und Bundesministerin Johanna Wanka während der Pressekonferenz.
Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz Horst Hippler war per Video zugeschaltet.
10. Oktober 2017

Neues Max Planck-Harvard Research Center eröffnet

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte in Jena und der Initiative for the Science of the Human Past der Harvard-University in Cambridge, US-Bundesstaat Massachusetts, kooperieren in einem neuartigen Forschungszentrum zur archäologisch-naturwissenschaftlichen Erforschung des antiken Mittelmeerraums, im Bild Mark C. Elliott, Vizepräsident der Harvard University (links) mit Martin Stratmann, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft.
Zur Redakteursansicht