Jahrbuch 2013

Filterung nach Instituten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Infrarot-Interferometrie von Staub- und Gasscheiben in der Umgebung von jungen Sternen

Max-Planck-Institut für Radioastronomie Kreplin, Alexander; Weigelt, Gerd; Grinin, Vladimir; Hofmann, Karl-Heinz; Schertl, Dieter; Tambovtseva, Larisa
Infrarot-Interferometrie mit drei oder mehr Einzelteleskopen kann eine Winkelauflösung liefern, die so hoch ist wie die theoretische Auflösung eines Teleskops mit einem Spiegeldurchmesser von 130m. Es ist sogar möglich, Infrarot-Interferometrie-Messungen sowohl mit hoher Winkelauflösung, als auch gleichzeitig mit hoher spektraler Auflösung durchzuführen. Das ermöglicht einmalige Einblicke in die zirkumstellaren Scheiben von jungen Sternen und die Erforschung des Akkretionsprozesses. Es werden Messungen der jungen Sterne KK Oph und MWC 297 gezeigt. mehr
Das SKA wird das größte und bei weitem empfindlichste Radioteleskop der Welt sein. Aufgrund der Kombination aus technischer Innovation, beispielloser Vielseitigkeit und Empfindlichkeit wird das SKA in den nächsten 50 Jahren ein Eckpfeiler der weltweiten Bemühungen sein, das Universum, seine Gesetze sowie seine Herkunft und Entwicklung zu verstehen. Für das Jahr 2014 steht nun die Weichenstellung für den konkreten Bauplan des SKA an. Hierbei sind die deutsche SKA-Arbeitsgemeinschaft sowie Mitarbeiter der MPG an zahlreichen wissenschaftlichen und technischen Machbarkeitsstudien beteiligt. mehr
Was die mittelalterliche juristische Literatur und Buchproduktion betrifft, steht das Werk von Baldus de Ubaldis (1327–1400), der berühmteste Jurist seiner Zeit, im Mittelpunkt der Forschungen am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte. Die europaweite Verbreitung der zahlreichen Handschriften und Druckausgaben seiner Commentaria und Consilia ließ Baldus’ Œuvre zur wichtigen normativen Quelle des ius commune werden. Ein Wissenschaftler des Instituts untersucht die erhaltenen Autorenhandschriften und erarbeitet eine intellektuelle Biografie. mehr
Zur Redakteursansicht