Institut

Max-Planck-Institut für Meteorologie

Forschungsmeldungen

Über die zentralen Forschungsmeldungen hinaus finden Sie weitere Meldungen auch auf der Webseite des Instituts:
http://www.mpimet.mpg.de

Forschungsmeldungen 2017
original

„Die Erwärmung hört nicht auf"

19. September 2017

Thorsten Mauritsen vom Max-Planck-Institut für Meteorologie ermittelt, wie viel Zeit noch bleibt, um das Pariser Klimaziel zu erreichen [mehr]

original

Zeitfenster für das 1,5-Grad-Ziel schließt sich

7. August 2017

Bei einem sofortigen Stopp aller klimarelevanten Emissionen würde sich die Erde allein in diesem Jahrhundert um etwa 1,1 Grad erwärmen [mehr]

standard_sans_right

„Der Bedarf von Kommunen ist enorm“

27. März 2017

Der globale Klimawandel hat mehr Einfluss auf regionale Wasserressourcen, auf die Energie- und Landwirtschaft in Deutschland als bislang angenommen. Wir sprachen dazu mit Stefan Hagemann, Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg. [mehr]

original

Mehr Regen im Winter, mehr Dürren im Sommer

22. März 2017

Ein neuer Bericht des Climate Service Center Germany fasst zusammen, wie sich der Klimawandel auf den Wasserkreislauf in Deutschland auswirkt. [mehr]

Forschungsmeldungen 2016
teaser_image_horizontal

Mein Beitrag zur arktischen Eisschmelze

3. November 2016

Messungen decken den Zusammenhang zwischen individuellem CO2-Ausstoß und dem Rückgang des arktischen Sommereises auf [mehr]

teaser_image_horizontal

Warmes Mittelmeer lässt Sahel ergrünen

30. Juni 2016

Der menschengemachte Klimawandel trägt dazu bei, dass feuchte mediterrane Luft den westafrikanischen Monsun anfacht [mehr]

original

Wähler wollen erpresserische Repräsentanten

7. März 2016

Ein Klimaspiel und ein spieltheoretisches Modell zeigen, dass Probanden Repräsentanten mit erpresserischer Verhandlungsstrategie bevorzugen [mehr]

Forschungsmeldungen 2015
teaser_image_horizontal

„Die Forderungen liegen auf dem Tisch“

25. November 2015

Am kommenden Montag beginnt der UN-Klimagipfel in Paris. Welche Erwartungen haben Politiker und Wissenschaftler an diese Großveranstaltung? Vor welche Herausforderungen stellt die globale Erwärmung die Menschheit auf globaler, aber auch auf lokaler Ebene? [mehr]

teaser_image_horizontal

Das Rundum-Klimapaket

10. Februar 2015

Die Erderwärmung verändert die Welt – ökologisch, ökonomisch und politisch. Klimadienste wollen Entscheidungsträgern helfen, auf den vielfältigen Wandel angemessen zu reagieren. Unsere Autoren waren maßgeblich am Aufbau des Climate Service Center in Hamburg beteiligt. [mehr]

teaser_image_horizontal

Erwärmungspause: Die Klimamodelle machen keinen systematischen Fehler

28. Januar 2015

Nach der Jahrtausendwende hat sich die Erde erst einmal kaum erwärmt – warum Klimamodelle das nicht vorhersagten, wird nun klarer. [mehr]

Forschungsmeldungen 2014
teaser_image_horizontal

„Ich zweifle daran, dass wir das Zwei-Grad-Ziel einhalten werden“

14. April 2014

Interview mit Jochem Marotzke vom Max-Planck-Institut für Meteorologie zum 5. Sachstandsbericht des IPCC [mehr]

Forschungsmeldungen 2013

Klimaschutz ist den Menschen nicht viel wert

20. Oktober 2013

Ohne weitere Anreize wird egoistisches Verhalten weiterhin dominieren [mehr]

teaser_image_horizontal

Der Klimawandel macht nur Pause

22. Mai 2013

Die Erderwärmung geht weiter, auch wenn die schlimmsten Prognosen weniger wahrscheinlich werden [mehr]

Forschungsmeldungen 2012
teaser_image_horizontal

Kein Weg zurück: Durch Geo-Engineering entsteht ein neues Klima

4. Juli 2012

Durch menschliche Eingriffe lässt sich der ursprüngliche klimatische Zustand nicht wiederherstellen [mehr]

teaser_image_horizontal

Warum das Meereis im Norden schmilzt und im Süden wächst

4. Mai 2012

Der Meereisrückgang in der Arktis ist kein Zufall [mehr]

teaser_image_horizontal

Die Atlantikzirkulation bleibt vorerst stabil

5. Januar 2012

Weltweit erste Vorhersage der Umwälzbewegung in einem Ozean: Die Strömungen im Atlantik werden sich in den nächsten vier Jahren nicht auffällig ändern [mehr]

Forschungsmeldungen 2011
teaser_image_horizontal

„Klimaschutz als Mitnahmeeffekt“

28. November 2011

Ein Interview mit Jochem Marotzke zur UN-Klimakonferenz in Durban [mehr]

teaser_image_horizontal

Per Zeitmaschine in die Klimageschichte

28. November 2011

Klimaforscher rekonstruieren den Zusammenhang von atmosphärischer Kohlendioxid-Konzentration und mittlerer Erdtemperatur in der Vergangenheit, um Klima-Prognosen zu verbessern.
[mehr]

teaser_image_horizontal

Ein Erfolgsrezept für Klimakonferenzen?

16. November 2011

Die Aussicht auf mittelfristige Schäden durch den Klimawandel könnten arme und reiche Länder dazu bringen, die Emissionen an Kohlendioxid wirksam zu reduzieren [mehr]

teaser_image_horizontal

Das Schicksal des großen Regens

23. September 2011

Pankaj Kumar, Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg, erforscht das Wechselspiel aus Trockenzeit und Monsun in Indien. Er will herausfinden, wie es mit dem Wasserhaushalt künftig bestellt sein wird. Dabei hilft das Computerprogramm REMO, das Daniela Jacob und ihr Team am Hamburger Max-Planck-Institut entwickelt haben. [mehr]

teaser_image_horizontal

Hoffnung für arktisches Meereis

7. Februar 2011

Neuen Berechnungen zufolge ist der Rückgang des Sommereises in der Arktis prinizipiell noch zu stoppen [mehr]

Forschungsmeldungen 2010
teaser_image_horizontal

Wettkampf mit Wind und Wolken

22. Dezember 2010

Thorsten Mauritsen vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie arbeitet mit Klimamodellen. Als Hobbypilot erfährt er das Zusammenspiel von Wind, Wolken und Turbulenzen aber auch hautnah im Cockpit seines Segelflugzeugs. [mehr]

teaser_image_horizontal

Emissionen neu berechnet

29. Juli 2010

Forscher errechnen, wie viel Kohlendioxid der Mensch emittieren darf, um zwei Grad Erderwärmung nicht zu überschreiten [mehr]

teaser_image_horizontal

Landwirtschaft pflügt das Klima um

15. Februar 2010

Seit der Erfindung von Ackerbau und Viehzucht wandelt der Mensch natürliche Vegetation in Acker- und Weideland um. Die Pflanzengemeinschaften der Kontinente bestimmen jedoch unser Klima auf vielfältige Weise mit. [mehr]

teaser_image_horizontal

Mehr Treibhausgas mal ohne Mensch

26. Januar 2010

Klimaforscher erklären den Kohlendioxid-Anstieg vor der Industrialisierung. Viele Fragen zu Warmzeiten bleiben offen [mehr]

Forschungsmeldungen 2009
teaser_image_horizontal

Nach mir die Sintflut

4. Dezember 2009

Beim Klimagipfel in Kopenhagen ist die Politik gefordert / Freiwilligkeit führt beim Klimaschutz nicht zum Ziel [mehr]

teaser_image_horizontal

Bremsen Staubpartikel die Klimaerwärmung?

1. Oktober 2009

Meteorologen fordern, den Einfluss von Aerosolen auf die Wolkenbildung neu zu erforschen [mehr]

teaser_image_horizontal

Klimawandel: Von Kipp-Prozessen und anderen Unwägbarkeiten

12. Mai 2009

Ein Interview mit Jochem Marotzke vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie. Von Michael Engel [mehr]

Forschungsmeldungen 2008
teaser_image_horizontal

Das Spiel mit dem Klima

18. Februar 2008

Klimaschutz kann gelingen, auch wenn jeder nur an sich selbst denkt [mehr]

Forschungsmeldungen 2006
teaser_image_horizontal

Gewinn muss nicht klimpern

1. März 2006

Plöner und Hamburger Max-Planck-Forscher finden Zusammenhang zwischen öffentlicher Anerkennung und der Bereitschaft, das Klima zu schützen [mehr]

Forschungsmeldungen 2005
teaser_image_horizontal

Klimaänderung so rasant wie noch nie

29. September 2005

Hamburger Klimaforscher präsentieren die neuesten Prognosen für den Klimawandel im 21. Jahrhundert [mehr]

Forschungsmeldungen 2004
original

Das Klima aus der Luftdruckschaukel

14. Mai 2004

Anthropogen verursachte Treibhausgase beeinflussen die Nordatlantische Oszillation heute ähnlich wie erdgeschichtliche Veränderungen der Umlaufbahn um die Sonne [mehr]

Forschungsmeldungen 2003
teaser_image_horizontal

Über Kyoto hinaus: Klimawandel braucht langfristige Politik

12. Dezember 2003

Europäische Klimaforscher fordern langfristige Vorgaben für den Übergang zu einer emissionsfreien globalen Wirtschaft [mehr]

teaser_image_horizontal

Nur "saubere" Wasserstoffwirtschaft hilft Weltklima stabilisieren

23. Oktober 2003

Neues Computermodell des Max-Planck-Instituts für Meteorologie zeigt: Massiver Einsatz von Wasserstoff-Brennstoffzellen könnte weltweit für sauberere Luft sorgen und bei der Umsetzung des Kyoto-Protokolls helfen [mehr]

Zur Redakteursansicht