Institut

Forschungsmeldungen

Über die zentralen Forschungsmeldungen hinaus finden Sie weitere Meldungen auch auf der Webseite des Instituts:
http://www.demogr.mpg.de

Forschungsmeldungen 2018
original

Wie alt werde ich?

15. Mai 2018

Die App „A Life Journey“ erklärt spielerisch demografische Zusammenhänge [mehr]

Forschungsmeldungen 2017
original

Jüngere Geschwister wählen weniger angesehene Fächer

14. November 2017

Erstgeborene studieren mit höherer Wahrscheinlichkeit renommierte Fächer wie Medizin oder Ingenieurwesen als jüngere Geschwister, die sich eher für Kunst, Journalismus oder Lehramt entscheiden. [mehr]

original

Ein gesunder Lebensstil erhöht die Lebenserwartung um rund sieben Jahre

20. Juli 2017

Normalgewicht, Nichtrauchen und wenig Alkohol bringen viel gesunde Lebenszeit [mehr]

original

Sterblichkeit durch Rauchen für ostdeutsche Frauen bald höher als für westdeutsche

10. Mai 2017

Max-Planck-Wissenschaftler kritisiert mangelnde Tabakprävention [mehr]

Forschungsmeldungen 2016
standard

Väter in Deutschland: Weniger Kinder pro Mann als pro Frau

20. Dezember 2016

Forscher legen erstmals Daten für Männer vor [mehr]

original

Sterbealter gleichen sich an

21. November 2016

Forscher entdecken neue Regelmäßigkeit für verschiedenste menschliche Kulturen und Epochen [mehr]

original

Lebenserwartung: Trends bei Hochgebildeten weisen den Weg

19. Oktober 2016

Bessere Bildung kann vor allem bei Älteren die Sterblichkeit senken [mehr]

original

“Die Qualität von Leben ist wichtiger als die Quantität”

9. September 2016

Ein Interview mit Mikko Myrskylä, dem neuen Direktor des Max-Planck-Institutes für demografische Forschung in Rostock, über das Rätsel niedriger Geburtenraten, Gleichberechtigung der Geschlechter und warum die demografische Forschung mehr auf die Lebensqualität achten sollte. [mehr]

original

Out of Britain

22. Juni 2016

Bleiben oder gehen? Großbritannien ist vor dem EU-Referendum politisch gespalten. Andreas Edel, Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für demographische Forschung, schreibt darüber, was Demografen zu einem möglichen Brexit sagen und warum Migrationsforschung ganz oben auf der Agenda Europas steht. [mehr]

original

„Wir wissen viel zu wenig über Migration“

20. Mai 2016

Führende Migrationsforscher richten Appell an die Forschergemeinschaft und die Politik [mehr]

original

Familie ohne Trauschein

20. April 2016

Während uneheliche Geburten in Westeuropa Normalität werden, geht ihr Anteil in Osteuropa zurück [mehr]

original

Ältere Mütter haben fittere Kinder

10. April 2016

Die Vorteile eines späteren Geburtsjahres überwiegen die Risikofaktoren [mehr]

Forschungsmeldungen 2015
standard

Ein Hauch von Unsterblichkeit

8. Dezember 2015

Ralf Schaible vom Max-Planck-Institut für demografische Forschung sucht in einem Langzeitexperiment nach den Gründen, warum der Süßwasserpolyp Hydra unter bestimmten Umständen nicht altert. [mehr]

teaser_image_horizontal

Gibt es einen Wegweiser für ein langes Leben?

8. Oktober 2015

Die Ungleichheiten bei der Lebenserwartung verschiedener Bevölkerungsgruppen haben zugenommen [mehr]

teaser_image_horizontal

Kultur der Kindheit prägt Familienplanung

24. September 2015

Migrantinnen, die in der Türkei zur Welt kamen, bekommen früher und häufiger Kinder als hier geborene türkischstämmige Frauen [mehr]

teaser_image_horizontal

Ost-West-Kluft in der Lebenserwartung fast überwunden

22. September 2015

Wirtschaftliche Entwicklung vor Ort immer wichtiger für die Lebenslänge [mehr]

teaser_image_horizontal

Macht das erste Kind unglücklich, kommen seltener Geschwister

5. August 2015

Glückseinbußen nach der ersten Geburt könnten ein möglicher Grund dafür sein, warum viele Eltern ihren Wunsch nach zwei Kindern nicht umsetzen. Gemessen am Gefühl der Vorfreude, relativiert sich das geringere Glücksgefühl aber. [mehr]

teaser_image_horizontal

Späte Kinder machen glücklich

6. Juli 2015

Die Zufriedenheit nach der Geburt eines Kindes hängt nicht nur vom Alter der Eltern ab, sondern auch von der Zahl der Kinder. Damit entspricht das Muster der Zufriedenheit in erstaunlich exakter Weise dem Trend zur späten Familiengründung und dem Rückgang der 3-, 4- oder 5-Kind-Familien. [mehr]

teaser_image_horizontal

Leseproben aus dem Jahrbuch

17. Juni 2015

Das Jahrbuch 2015 bündelt Berichte über Forschungsarbeiten der Max-Planck-Institute und vermittelt anschaulich die Vielfalt an Themen und Projekten. Wir haben fünf Beiträge ausgewählt. Wer sich für die detaillierten Forschungsberichte interessiert, kann diese direkt im Jahrbuch nachlesen. [mehr]

Forschungsmeldungen 2014

Drei Stunden Leben pro Euro

15. Oktober 2014

Effekt des Mauerfalls: Mehr an Rente und KV-Leistung verhilft Ostdeutschen zu längerem Leben [mehr]

teaser_image_horizontal

Deutschland auf Dauer geteilt

24. Juli 2014

Geburten ohne Trauschein sind in Ostdeutschland die Norm – ganz anders als im Westen. [mehr]

teaser_image_horizontal

Erregerbelastung reduziert Sterblichkeit von Kindern

16. April 2014

Kinder, die während einer schweren Krankheitswelle gezeugt wurden, sind später widerstandsfähiger auch gegen andere Erreger. Das belegten Forscher des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung. [mehr]

teaser_image_horizontal

Die Uralten aus dem Norden

2. April 2014

Wer im Nordwesten Deutschlands oder in Berlin geboren wurde, hatte die höchsten Chancen, 105 Jahre oder älter zu werden. Forscher des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung belegen, wo es Regionen extremer Langlebigkeit gibt. Viele starben nur unweit ihres Geburtstortes. [mehr]

Forschungsmeldungen 2013
teaser_image_horizontal

Kitas wichtiger als Kultur

11. Dezember 2013

Niedrige Kinderzahl pro Frau eher Folge mangelnder Betreuungsangebote als Phänomen deutscher Lebensart [mehr]

teaser_image_horizontal

Unerklärliche Vielfalt des Alterns

8. Dezember 2013

Neue Daten belegen, wie unterschiedlich Alternsprozesse ablaufen – und wie wenig die Wissenschaft weiß, warum [mehr]

teaser_image_horizontal

Stiefeltern sind nicht immer böse

12. November 2013

Der „Aschenputtel-Effekt“ in Patchworkfamilien erweist sich als Mythos [mehr]

teaser_image_horizontal

Wirtschaftskrise senkt Geburtenraten

10. Juli 2013

Steigende Arbeitslosenquoten bremsen Aufwärtstrend der Kinderzahl pro Frau in europäischen Ländern aus [mehr]

teaser_image_horizontal

Hohe Kinderzahl auf dem Land, niedrige in der Stadt?

9. April 2013

Langzeitstudie zu regionalen Geburtenraten in der Schweiz, Deutschland und Österreich [mehr]

teaser_image_horizontal

Endgültige Geburtenraten werden steigen

21. März 2013

Die Zeit sinkender Kinderzahlen pro Frau in entwickelten Ländern geht zu Ende - auch in Deutschland [mehr]

teaser_image_horizontal

Ende des Wachstums fraglich

4. März 2013

Eine Stagnation der globalen Bevölkerungsgröße bei 10 Milliarden Menschen, wie sie die Vereinten Nationen prognostizieren, könnte nicht von Dauer sein

[mehr]

Forschungsmeldungen 2012
teaser_image_horizontal

Kinder ja, Ehe nein

15. November 2012

Der erste europaweite Vergleich zeigt: Der Anteil nichtehelicher Geburten in Deutschland ist rapide angestiegen, liegt aber europaweit nur im Mittelfeld [mehr]

Die Evolution der Sterblichkeit

16. Oktober 2012

Das menschliche Sterberisiko ist in den letzten 100 Jahren stärker gesunken als bei der Entwicklung vom Affen zum Menschen [mehr]

teaser_image_horizontal

Demografische Wunder in der Wüste

8. Oktober 2012

Einige Pflanzen in ariden Gebieten ziehen aus dem Klimawandel einen Vorteil [mehr]

teaser_image_horizontal

Mehr Leben erleben

25. September 2012

Die Lebenserwartung der Menschen steigt, weil der Alterungsprozess immer später einsetzt und das Sterberisiko sinkt [mehr]

teaser_image_horizontal

Späte Geburt schadet Kindern langfristig nicht

6. September 2012

Die bisherigen Vorstellungen vom Zusammenhang zwischen dem Alter einer Mutter bei der Geburt und der Gesundheit ihrer Kinder im Erwachsenenalter müssen in Frage gestellt werden [mehr]

teaser_image_horizontal

Was der Stromzähler über Geburtenraten verrät

3. Juli 2012

Wer mehr Energie verbraucht, lebt länger und bekommt weniger Kinder [mehr]

teaser_image_horizontal

Globale Wanderungstrends im E-Mail-Verkehr entdeckt

25. Juni 2012

Weltweite Mobilität steigt – für Frauen stärker als für Männer [mehr]

teaser_image_horizontal

Volkszählung im Zoo

16. Mai 2012

Demografische Daten von Tierarten in Zoos und in freier Wildbahn sollen helfen, bedrohte Arten zu schützen [mehr]

teaser_image_horizontal

Immer mehr Kinder wachsen ohne Eltern und Großeltern auf

28. März 2012

Aids-Waisen in Zimbabwe leiden unter Auflösung des traditionellen Familien-Netzwerks [mehr]

Forschungsmeldungen 2011
teaser_image_horizontal

Verursachter CO2-Ausstoß sinkt im Alter

7. November 2011

Die CO2-Emissionen pro US-Amerikaner nehmen bis etwa Mitte 60 mit dem Alter zu, danach wieder ab. Dies ergaben neue demografische Analysen. Für die USA bedeutet das: In den nächsten vier Jahrzehnten erhöht die Alterung der Bevölkerung den CO2-Ausstoß zwar insgesamt leicht. Doch langfristig könnte die steigende Lebenserwartung die Emissionen drücken. [mehr]

teaser_image_horizontal

Demografie der Ungleichheit

21. September 2011

Indiens Lebenserwartung, wichtiger Indikator für die Entwicklung des Landes, schwächelt. [mehr]

teaser_image_horizontal

Mehr Geburten in Deutschland: 1,6 Kinder pro Frau

5. September 2011

Max-Planck-Forscher korrigieren die amtlichen Zahlen zu Geburtenraten nach oben [mehr]

teaser_image_horizontal

Jungen werden immer früher geschlechtsreif

18. August 2011

Die Lebensphase zwischen körperlichem und sozialem Erwachsenwerden verlängert sich. [mehr]

teaser_image_horizontal

Zensus 2011: „Ein erweiterter Fragenkatalog wäre sinnvoll gewesen“

11. Mai 2011

Seit dem 9. Mai schwärmen die Zähler des Statistischen Bundesamtes aus, in Deutschland gibt es seit Langem wieder einen Zensus. Wie wichtig ist eine regelmäßige Zählung? Ein Gespräch mit Michaela Kreyenfeld, Forscherin am Max-Planck-Institut für demografische Forschung in Rostock. [mehr]

teaser_image_horizontal

Artenschutz: MPI-Forscher fordern stärkere Rolle der Zoos

17. März 2011

Indem sie Tiere bedrohter Populationen züchten, können Zoos einen größeren Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten. [mehr]

teaser_image_horizontal

Ältere Eltern sind mit vielen Kindern glücklicher

7. März 2011

Junge Eltern werden mit jedem Kind unzufriedener - mit zunehmendem Alter übersteigt ihr Lebensglück jedoch das von Kinderlosen [mehr]

teaser_image_horizontal

Max-Planck-Forscherin fordert Neudefinition des Alterns

15. Februar 2011

Methusalem kontra Eintagsfliege: Langlebige Arten entkommen dem Alterungsprozess nicht besser als kurzlebige. [mehr]

Forschungsmeldungen 2010

Gleichheit nicht in Sicht

30. September 2010

20 Jahre nach der Wiedervereinigung bleiben Lebensverläufe in Ost und West verschieden [mehr]

teaser_image_horizontal

Eine angeborene Lebensspanne gibt es nicht

21. Juli 2010

Der Alterungsprozess beim Menschen verschiebt sich um ein Jahrzehnt. Von James Vaupel [mehr]

teaser_image_horizontal

So viel Leben

15. März 2010

James Vaupel, Direktor am Rostocker Max-Planck-Institut für demografische Forschung, geht in seiner Wissenschaft durchaus unkonventionelle Wege. Erfolgreich ist er dabei allemal. [mehr]

Forschungsmeldungen 2009
teaser_image_horizontal

Niedrige Geburtenraten steigen wieder

8. Dezember 2009

Weltweite Trendumkehr in entwickelten Ländern [mehr]

Alte und Kinderlose kontra Junge und Eltern

25. November 2009

Forscher weisen erstmals Verteilungskonflikte in sozialpolitischen Meinungen nach [mehr]

Forschungsmeldungen 2008

Biologische Grenzen des Alterns - eine Frage der Evolution?

7. April 2008

Eine Tagung der Max-Planck-Gesellschaft gibt Einblick in aktuelle Fragen der Alternsforschung [mehr]

teaser_image_horizontal

Demografischer Wandel - aber sicher?

8. Februar 2008

Nicht nur ein Problem für das Rentensystem: Der demografische Wandel hat auch sicherheitspolitische Folgen [mehr]

Forschungsmeldungen 2007
teaser_image_horizontal

Hundert wird bald jeder

27. September 2007

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung untersuchen das Phänomen des Alterns [mehr]

Forschungsmeldungen 2006

Ein neuer Lebenslauf für eine alternde Gesellschaft

30. Juni 2006

Rostocker Wissenschaftler machen deutlich, dass in Zeiten eines demografischen Wandels die Arbeit im Lebenslauf anders verteilt werden muss [mehr]

Zur Redakteursansicht