Institut

Max-Planck-Institut für Polymerforschung

Forschungsmeldungen

Über die zentralen Forschungsmeldungen hinaus finden Sie weitere Meldungen auch auf der Webseite des Instituts:
http://www.mpip-mainz.mpg.de

Forschungsmeldungen 2017
original

Tropfen am Zug

24. November 2017

Wenn Flüssigkeiten auf einer Unterlage bewegt werden, treten ähnliche Reibungskräfte auf wie bei Festkörpern [mehr]

original

Plastik – nicht nur Müll

25. April 2017

Kunststoffe sammeln sich in immer größeren Mengen in den Ozeanen an, doch wegen ihrer Vorzüge sind sie schwer zu ersetzen [mehr]

Forschungsmeldungen 2016
teaser_image_horizontal

Die Effekte bakterieller Eiskeime

22. April 2016

Bakterien fördern die Bildung von Eiskristallen, indem sie die Ordnung und Dynamik von Wassermolekülen an ihrer Oberfläche verändern [mehr]

Forschungsmeldungen 2014
teaser_image_horizontal

Ladungsstau in der Solarzelle

24. September 2014

Erkenntnisse zum Ladungstransport geben Hinweise, wie sich neuartige Perowskit-Solarzellen weiter verbessern lassen [mehr]

teaser_image_horizontal

Fließendes Wasser energetisiert Mineralien

5. Juni 2014

Die elektrische Ladung mineralischer Oberflächen verändert sich in fließendem Wasser – die Erkenntnis ist auch für das Verständnis geologischer Prozesse relevant

[mehr]

teaser_image_horizontal

Elektronik vom Blatt

12. Mai 2014

Dünner kann ein Material nicht sein. Gerade mal aus einer einzigen Lage Kohlenstoffatome besteht Graphen. Materialwissenschaftler interessieren sich aber nicht nur deshalb für den Stoff, sondern vor allem wegen seiner außergewöhnlichen Eigenschaften. [mehr]

original

Rechnen mit Kohlenstoff

8. Januar 2014

Lampen, die als Folien auf Wände geklebt werden, und billige Chips auf Verpackungen, die Details zu einem Produkt speichern – das sind einige der Anwendungen, die molekulare Elektronik ermöglicht. Am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz optimieren Paul Blom und Dago de Leeuw die organischen Substanzen für diese Technik. [mehr]

teaser_image_horizontal

Chips vom Blatt

8. Januar 2014

Auf kaum einem Stoff ruhen so große Hoffnungen für die Elektronik der Zukunft wie auf Graphen. Wissenschaftler um Klaus Müllen, Direktor am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz, und um Jurgen Smet, Gruppenleiter am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart, arbeiten daran, dass sich diese Erwartungen erfüllen. [mehr]

Forschungsmeldungen 2013
teaser_image_horizontal

Rostschutz aus der Nanokapsel

30. Oktober 2013

Container aus einem leitfähigen Polymer öffnen sich nur unter korrosiven Bedingungen, um korrosionshemmende Substanzen freizusetzen [mehr]

teaser_image_horizontal

Im Niemandsland der Eiskristalle

22. Mai 2013

Simulationen erlauben erstmals Einblicke in die Kristallisation winziger Wassertropfen [mehr]

Forschungsmeldungen 2011
teaser_image_horizontal

Glas, das sich selbst reinigt

1. Dezember 2011

Dank einer kugelförmigen Nanostruktur wirkt eine fluorierte Beschichtung aus Kieselglas extrem wasser- und ölabweisend [mehr]

teaser_image_horizontal

Organische Elektronik: Aromatische Chips

1. Juli 2011

Druckbar, flexibel und preiswert – diese Eigenschaften versprechen Ingenieure sich von der organischen Elektronik. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung und des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung erforschen verschiedene Materialien, aus denen sich rollbare Bildschirme oder billige Chips für Massenprodukte herstellen lassen. [mehr]

teaser_image_horizontal

Universaldetektor aus DNA-Bausteinen

18. März 2011

Mit Aptameren lassen sich vielfältige Stoffe quantitativ nachweisen und genau untersuchen [mehr]

Forschungsmeldungen 2010
teaser_image_horizontal

Aufbruch in die Nanowelt

18. Oktober 2010

Zahlreiche Wege führen in die Nanowelt, und keinen davon sind wir heute schon ganz zu Ende gegangen [mehr]

teaser_image_horizontal

Außen weich, innen hart

6. Oktober 2010

Albumin kann dank flexibler Oberflächenstruktur unterschiedliche Fracht transportieren [mehr]

teaser_image_horizontal

Graphenbänder für Nanotransistoren

26. Juli 2010

Mit einem einfachen chemischen Verfahren stellen Forscher Kohlenstoffstreifen mit Halbleitereigenschaften her [mehr]

Forschungsmeldungen 2009
teaser_image_horizontal

Nanokapseln - Zauberkugeln aus Öl und Wasser

1. Dezember 2009

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz stellen vielseitige Nanoteilchen her. [mehr]

Ein Fenster für die Sonnenenergie

22. Juni 2009

Durchsichtige Elektroden aus Graphen könnten Solarzellen preiswerter und effizienter machen [mehr]

teaser_image_horizontal

Wasserbad als Ordnungshilfe

23. Januar 2009

Winzige Kunststoffkügelchen sortieren sich eigenständig zu einer regelmäßig strukturierten Schicht [mehr]

Forschungsmeldungen 2008
teaser_image_horizontal

Blaues Licht für flache Schirme

10. Dezember 2008

Stabile, blau leuchtende Substanzen für organischen Dioden könnten Monitore preiswerter machen [mehr]

teaser_image_horizontal

Kleben auf Lücke

4. November 2008

Muschelproteine könnten in Zukunft die Basis für neuartige Klebstoffe bilden [mehr]

Forschungsmeldungen 2007
teaser_image_horizontal

Geschickt verpackt

24. Mai 2007

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung simulieren, wie Zellen Membranhüllen produzieren [mehr]

teaser_image_horizontal

Bauanleitung für eine molekulare Nase

1. Februar 2007

Max-Planck-Forscher betten Geruchsrezeptoren in künstliche Membranen ein [mehr]

Forschungsmeldungen 2006
teaser_image_horizontal

Ein Kristall schluckt Hyperschall

9. November 2006

Mainzer Max-Planck-Forscher stellen erstmals Kristalle her, die mit Schallwellen und Licht gleichzeitig wechselwirken können [mehr]

teaser_image_horizontal

Photonenfusion hilft Solarzellen auf die Sprünge

9. Oktober 2006

Forscher des Mainzer Max-Planck-Instituts für Polymerforschung entwickeln ein Verfahren, mit dem man langwelliges Licht einer gewöhnlichen Lichtquelle in kurzwelliges überführen kann [mehr]

teaser_image_horizontal

Riesenmoleküle in sanftem Landeanflug

23. März 2006

Deutsch-Italienischem Forscherteam gelingt entscheidender Schritt zur Herstellung organischer Halbleiter aus synthetischen Makromolekülen [mehr]

Forschungsmeldungen 2004
teaser_image_horizontal

Hard Science und Haute Cuisine

18. Februar 2004

Ein Physiker am Mainzer Max-Planck-Institut für Polymerforschung verbindet seine Forschung an Weicher Materie elegant mit Kochen als Wissenschaft. Bei dem "Molekulargastronom" Thomas A. Vilgis wird deshalb die Küche zum Labor. Die neueste Ausgabe der MaxPlanckForschung (4/2003) hat Vilgis besucht und beschreibt was passiert, wenn "Hard Science" auf "Haute Cuisine" trifft. [mehr]

teaser_image_horizontal

Warum ein Wollknäuel im Computer Kunststoffe verbessern könnte

10. Februar 2004

Eigenschaften von Kunststoffen lassen sich mit einem von Max-Planck-Wissenschaftlern entwickelten Programm zuverlässiger vorhersagen [mehr]

Forschungsmeldungen 2003
teaser_image_horizontal

Drum prüfe, wer sich ewig bindet

27. März 2003

Max-Planck-Polymerforscher entwickeln hochsensiblen Test für die Genom- und Proteomforschung sowie für die Lebensmittelkontrolle [mehr]

Zur Redakteursansicht