Institut

Max-Planck-Institut für Chemie

Forschungsmeldungen

Über die zentralen Forschungsmeldungen hinaus finden Sie weitere Meldungen auch auf der Webseite des Instituts:
http://www.mpic.de

Forschungsmeldungen 2017
original

Weniger Dünger reduziert die Feinstaubbelastung

27. Oktober 2017

Die Senkung landwirtschaftlicher Ammoniakemissionen kann die Sterblichkeit durch Luftverschmutzung erheblich reduzieren [mehr]

teaser_image_horizontal

Der Mythos vom unberührten Amazonaswald

2. März 2017

Bereits Ureinwohner domestizierten Baumarten in präkolumbianischer Zeit [mehr]

Forschungsmeldungen 2016
teaser_image_horizontal

Im Regenwald sorgt Regen für neuen Regen

25. Oktober 2016

Im Amazonasgebiet bringt Abwind bei Niederschlag Aerosolpartikel aus großen Höhen herunter in die Luftschicht, aus der Wolken entstehen [mehr]

teaser_image_horizontal

Spannung in der Kinoluft

10. Mai 2016

Kinobesucher verraten anhand ihres Atmens, welche Filmszene gerade läuft [mehr]

teaser_image_horizontal

Dem Orient droht ein Klima-Exodus

29. April 2016

Teile des Nahen Ostens und Nordafrikas könnten unbewohnbar werden [mehr]

teaser_image_horizontal

Die Effekte bakterieller Eiskeime

22. April 2016

Bakterien fördern die Bildung von Eiskristallen, indem sie die Ordnung und Dynamik von Wassermolekülen an ihrer Oberfläche verändern [mehr]

Forschungsmeldungen 2015
teaser_image_horizontal

Metamorphose der Elemente

16. Dezember 2015

Mithilfe extrem hoher Drücke können chemische Elemente unter neuen Gesichtspunkten untersucht werden. [mehr]

teaser_image_horizontal

Mehr Tote durch Luftverschmutzung

16. September 2015

Bis 2050 könnten 6,6 Millionen Menschen an der Belastung der Luft mit Schadstoffen sterben [mehr]

teaser_image_horizontal

Schutz für brasilianische Feuchtgebiete

9. September 2015

Eine Studie, an der Max-Planck-Forscher mitwirkten, schafft die Basis für neue Schutzregeln [mehr]

teaser_image_horizontal

Naher Osten: Die atmosphärischen Spuren der Krisen

21. August 2015

Eine Studie zeigt, wie sich bewaffnete Konflikte sowie politische und wirtschaftliche Krisen, aber auch strengere Umweltgesetze auf die Luftqualität auswirken [mehr]

teaser_image_horizontal

Supraleitung: Widerstandslos bei Rekordtemperaturen

17. August 2015

Schwefelwasserstoff verliert seinen elektrischen Widerstand unter Hochdruck bei minus 70 Grad Celsius [mehr]

teaser_image_horizontal

Neue Quelle von Treibhausgasen entdeckt

14. Juli 2015

Flechten, Moose und Cyanobakterien produzieren große Mengen an Lachgas [mehr]

teaser_image_horizontal

Mindestens 40.000 Baumarten in den Tropenwäldern

4. Juni 2015

Studie überrascht mit neuen Zahlen: Wälder der indopazifischen Region sind genauso reich an Baumarten wie die Tropen Amerikas

[mehr]

Forschungsmeldungen 2014
teaser_image_horizontal

Hightech in luftiger Höhe

8. Dezember 2014

Im Amazonas-Regenwald entsteht ein 325 Meter hoher Turm für die Klimaforschung [mehr]

teaser_image_horizontal

Jedes Körnchen ist anders

14. August 2014

Die interstellaren Staubpartikel der Stardust-Mission weisen große Unterschiede in der elementaren Zusammensetzung und der Struktur auf [mehr]

teaser_image_horizontal

An der Methanquelle der Pflanzen

24. Juni 2014

In Pflanzen entsteht das Treibhausgas aus der Aminosäure Methionin [mehr]

Forschungsmeldungen 2013
teaser_image_horizontal

Bodenbakterien beeinflussen die Luftreinigung

12. September 2013

Bakterien im Erdboden geben gasförmige salpetrige Säure direkt an die Luft ab [mehr]

teaser_image_horizontal

Harmloser Terrorvogel

30. August 2013

Der Urzeitvogel Gastornis war vermutlich kein Raubvogel, sondern ein Pflanzenfresser [mehr]

Forschungsmeldungen 2012
teaser

Methanquelle im Unterholz entdeckt

5. September 2012

Treibhausgas wird auch von Pilzen freigesetzt [mehr]

teaser_image_horizontal

Wie Salz im Regenwald zu Wolken wird

30. August 2012

Kaliumsalze aus Pilzen und Pflanzen starten die Bildung von Aerosolpartikeln, an denen Luftfeuchtigkeit kondensiert [mehr]

teaser_image_horizontal

Luftverschmutzung wird zunehmen

1. August 2012

Atmosphärenmodell berechnet drastische Verschlechterung der Luftqualität für großen Teil der Weltbevölkerung in den kommenden Jahrzehnten [mehr]

teaser_image_horizontal

Mauerblümchen des Erdsystems

3. Juni 2012

Algen, Flechten und Moose binden riesige Mengen Kohlendioxid und Stickstoff aus der Atmosphäre und beeinflussen so auch das Klima [mehr]

teaser_image_horizontal

Methan auf dem Mars deutet nicht auf Leben

30. Mai 2012

Starke UV-Strahlung auf dem Roten Planeten setzt Methan aus organischem Material frei, das Meteoriten auf die Oberfläche mitbringen [mehr]

teaser_image_horizontal

Der nukleare GAU ist wahrscheinlicher als gedacht

22. Mai 2012

Westeuropa trägt das weltweit höchste Risiko einer radioaktiven Kontamination durch schwere Reaktorunfälle [mehr]

teaser_image_horizontal

Glasschwamm als lebendes Klimaarchiv

2. April 2012

11.000 Jahre alter Tiefseeschwamm gibt Rückschlüsse auf frühere Umweltänderungen im Meer [mehr]

teaser_image_horizontal

Ein Katalysator für saubere Regenwaldluft

26. Februar 2012

Der Pflanzenduft Isopren puffert die Selbstreinigungskraft der Atmosphäre [mehr]

teaser_image_horizontal

Die Chemie explodierender Sterne

19. Januar 2012

Meteorit birgt Hinweise auf Schwefelmoleküle im Sternenstaub aus Supernova [mehr]

Forschungsmeldungen 2011
standard

Hoher Druck macht Wasserstoff metallisch

17. November 2011

Bei 2,7 Megabar leitet das leichteste Element Strom und wird möglicherweise zu einer Quantenflüssigkeit, so dass es ohne Reibung fließt [mehr]

teaser_image_horizontal

Atemlos in der Großstadt

22. September 2011

Bhola Ram Gurjar analysiert mit einer indischen Partnergruppe des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz die Schadstoffbelastungen in Megacitys und wie stark diese die Gesundheit der Bewohner beeinträchtigen. [mehr]

teaser_image_horizontal

Satellit spürt den Schadstoff-Ausstoß von Megacities auf

21. September 2011

Aus Satellitenmessungen der aktuellen Stickoxid-Belastung lassen sich mit einem mathematischen Kniff die ursprünglichen Emissionen ermitteln [mehr]

teaser_image_horizontal

Stickstoff im Boden sorgt für saubere Luft

18. August 2011

Nitrithaltiger Ackerboden bildet eine Quelle für Hydroxylradikale, die die Atmosphäre von Schadstoffen reinigen [mehr]

teaser_image_horizontal

Feuchter Feinstaub altert schneller

22. Juni 2011

Proteinhaltige Schwebteilchen in der Luft werden bei erhöhter Luftfeuchtigkeit schneller durch Schadstoffe angegriffen und verändert [mehr]

teaser_image_horizontal

Gefährlicher Sauerstoff

17. Februar 2011

Langlebige reaktive Zwischenformen des Sauerstoffs, die sich an Partikeln in der Luft bilden, könnten der Grund für zunehmende Allergien sein [mehr]

teaser_image_horizontal

Die Atmosphäre reinigt sich besser als befürchtet

6. Januar 2011

Die Konzentration der Schadstoff abbauenden Hydroxylradikale in der Luft bleibt weltweit stabil [mehr]

Forschungsmeldungen 2010
teaser_image_horizontal

Max-Planck-Forschung schützt Amazonas-Regenwald

15. Dezember 2010

Umfassende Inventur fließt in Vorschriften ein, nach denen in brasilianischen Wäldern Bäume abgeholzt werden dürfen [mehr]

teaser_image_horizontal

Amazonas macht seine Wolken selbst

16. September 2010

Forscher weisen nach, dass Aerosole über dem Amazonas aus biologischen Quellen stammen [mehr]

teaser_image_horizontal

Eine gewaltige Pumpe im Treibhaus

28. Mai 2010

Der Monsun-Wind transportiert Treibhausgase in höhere Luftschichten. In welchen Mengen, haben Forscher erstmals gemessen [mehr]

teaser_image_horizontal

Staub, an dem Wolken wachsen

22. Februar 2010

Aerosole bilden die Würze in der Wetterküche. Allmählich verstehen Klimaforscher besser, auf welch vielfältige Weise die Schwebteilchen die Bildung von Wolken und Niederschlag beeinflussen. [mehr]

Forschungsmeldungen 2009
teaser_image_horizontal

Alternde Schwebteilchen erleichtern Klimaprognosen

10. Dezember 2009

Organische Aerosole aus unterschiedlichen Quellen fördern vermutlich die Entstehung von Wolken [mehr]

teaser_image_horizontal

Zeitreise durchs Klima

1. Oktober 2009

In zwölf Etappen führen angesehene Wissenschaftler durch die Klimageschichte der Erde [mehr]

teaser_image_horizontal

Der Himmel voller Pilze

13. Juli 2009

Mainzer Wissenschaftler finden eine große Vielfalt von Pilzarten in der Luft [mehr]

teaser_image_horizontal

Warum es regnet

11. Juni 2009

Wie Aerosole das Wetter beeinflussen: Meinrat Andreae vom Max-Planck-Institut für Chemie im Interview. Von Birgit Fenzel [mehr]

teaser_image_horizontal

Gläsern statt glänzend

13. März 2009

Bei extrem hohem Druck hört Natrium auf ein Metall zu sein und wird transparent [mehr]

Forschungsmeldungen 2008
teaser_image_horizontal

Dreck in Maßen macht mehr Regen

5. September 2008

Ein internationales Wissenschaftlerteam fasst die gegenläufigen Wirkungen von Aerosolen auf den Niederschlag zusammen [mehr]

teaser_image_horizontal

Methanquelle im rechten Licht betrachtet

9. Mai 2008

UV-Strahlung und steigende Temperaturen erhöhen die Methan- Emissionen von Pflanzen [mehr]

teaser_image_horizontal

Unberührter Regenwald reinigt die Atmosphäre

10. April 2008

Natürliche chemische Prozesse regenerieren Hydroxylradikale, die verunreinigende Gase aus der Luft entfernen [mehr]

teaser_image_horizontal

Uraltes aus dem Erdmantel

20. März 2008

Max-Planck-Forscher finden zwei Milliarden Jahre alte Überbleibsel von Schmelzbildung im Erdmantel [mehr]

Forschungsmeldungen 2007
original

Auf der Tanzfläche der Moleküle

10. Oktober 2007

Gerhard Ertl klärte die chemischen Prozesse auf, die sich auf festen Metalloberflächen abspielen [mehr]

teaser_image_horizontal

"Waldbrände verstärken den Treibhauseffekt"

28. August 2007

Johann Goldammer erklärt, warum die Feuer in Griechenland so heftig wüteten und was das für uns bedeutet [mehr]

Forschungsmeldungen 2006
teaser_image_horizontal

Kosmisches Feuer und Eis

14. Dezember 2006

Staub aus dem Kometen Wild 2 liefert überraschende Resultate [mehr]

teaser_image_horizontal

Meteorite als kosmische Schatzkammern

4. Mai 2006

Amerikanisch-deutschem Forscherteam gelingt es erstmals, interstellare organische Materie in Meteoriten nachzuweisen [mehr]

Forschungsmeldungen 2005
teaser_image_horizontal

Trockener Staub auf dem Mars

27. Juli 2005

Analyse von Staub in der Mars-Atmosphäre lässt darauf schließen, dass der rote Planet schon seit langem trocken und kalt ist [mehr]

teaser_image_horizontal

Hawaii-Vulkane gespalten

22. April 2005

Geowissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz zeigen, dass der Hawaii-Mantelplume aus zwei scharf getrennten Hälften besteht [mehr]

teaser_image_horizontal

Erdgas für das Klima vorteilhafter als gedacht

14. April 2005

Max-Planck-Forscher haben russische Gaspipelines untersucht / Austritt von Erdgas unerwartet gering [mehr]

teaser_image_horizontal

Warum die Vulkane auf Hawaii in den Himmel wachsen

31. März 2005

Mainzer Max-Planck-Forscher erklären, wie ein Olivin-freier Erdmantel riesige Vulkane produzieren kann [mehr]

Forschungsmeldungen 2004
teaser_image_horizontal

Kosmische Grüße aus der Wüste

30. September 2004

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Chemie haben große Mengen an Sternenstaub in einem Meteoriten gefunden [mehr]

teaser_image_horizontal

Was beeinflusst tatsächlich die Luftverschmutzung über dem Indischen Ozean?

25. August 2004

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Chemie weisen beträchtliche Belastung der Atmosphäre in den Monsunübergangszeiten nach [mehr]

teaser_image_horizontal

Synthese von polymerem Stickstoff gelungen

3. August 2004

Mainzer Max-Planck-Forscher haben eine neue Form von Stickstoff hergestellt, die als Energiespeicher dienen könnte [mehr]

teaser_image_horizontal

Ozonanstieg über dem Atlantik

13. Mai 2004

Mainzer Max-Planck-Forscher belegen, dass die Luftverschmutzung durch Ozon zunehmend zu einem weltweiten Problem wird [mehr]

teaser_image_horizontal

Mainzer Spektrometer liefern starke Argumente für eine wasserreiche Vergangenheit des Planeten Mars

8. März 2004

Das Alpha-Röntgen-Spektrometer (APXS) des Mainzer Max-Planck-Instituts für Chemie hat schwefelreiche Gesteinsablagerungen mit einer hohen Anreicherung von Brom gefunden [mehr]

teaser_image_horizontal

"Rauchende" Regenwolken über dem Amazonas

27. Februar 2004

Waldbrände im Amazonas-Gebiet verstärken Wetterturbulenzen und haben globale Auswirkungen, berichten Mainzer Max-Planck-Forscher [mehr]

teaser_image_horizontal

Überraschende Entdeckung über dem Amazonas

25. Februar 2004

Mainzer Max-Planck-Forscher entdecken große Mengen unerwarteter organischer Aerosole über dem Regenwald des Amazonasbeckens [mehr]

Forschungsmeldungen 2003
teaser_image_horizontal

Glühende Urgewalten unter dem Eis

8. Juli 2003

Ergebnisse einer deutsch-amerikanischen Arktis-Expedition zum Gakkelrücken stellen bisherige Vorstellungen über die Bildung neuen Meeresbodens in Frage [mehr]

teaser_image_horizontal

Zwei "Supernasen" auf dem roten Planeten

3. Juni 2003

Max-Planck-Institut für Chemie mit zwei Spektrometern an der Mission Mars Exploration Rovers 2003 beteiligt [mehr]

teaser_image_horizontal

Wie stabil sind die Selbstreinigungskräfte der Erdatmosphäre?

17. Januar 2003

Max-Planck-Forscher weisen darauf hin, dass die scheinbar konstante Reinigungsfähigkeit der Atmosphäre regional sehr unterschiedlich ist [mehr]

Zur Redakteursansicht