Institut

Max-Planck-Institut für Psycholinguistik

Forschungsmeldungen

Über die zentralen Forschungsmeldungen hinaus finden Sie weitere Meldungen auch auf der Webseite des Instituts:
http://www.mpi.nl

Forschungsmeldungen 2017
original

Gesten befördern blitzschnelle Antworten

15. September 2017

Handbewegungen und Mimik sind ein extrem wichtiger Bestandteil der Kommunikation [mehr]

original

Lesenlernen verändert Gehirn bei Erwachsenen

24. Mai 2017

Studie mit Analphabetinnen in Indien gibt auch Hinweise auf mögliche Ursache der Lese-Rechtschreib-Schwäche [mehr]

Forschungsmeldungen 2016

Wenn Mäusemännchen falsch singen

24. Oktober 2016

Der Balzgesang von Mäusemännchen wird von der gleichen Genveränderung wie beim Menschen beeinflusst [mehr]

original

Sprache steckt in den Genen

20. September 2016

[mehr]

original

Das schafft unser Gehirn mit links

7. Juli 2016

Unser Körper, unser Verhalten, aber auch unser Gehirn sind alles andere als symmetrisch. Und das scheint wichtig zu sein, damit das Denken, Sprechen und die Motorik reibungslos funktioniert. Forscher am Max-Planck-Institut für Psycholinguistik fahnden nach genetischen Spuren für dieses Phänomen. [mehr]

original

Dem Gehirn beim Sprachenlernen zugeschaut

28. Juni 2016

Wissenschaftler beobachten, wie sich eine neue Grammatik im Kopf einprägt [mehr]

Warum wir Weil-Sätze oft falsch sagen

4. April 2016

Begrenzter Planungshorizont beim Sprechen führt zu typischem Grammatikfehler [mehr]

original

Avatare im Einsatz für die Sprachforschung

27. Januar 2016

Virtuelle Realität ermöglicht detaillierte Experimente [mehr]

Forschungsmeldungen 2015

Schnelle Antworten möglicherweise älter als das Sprechen

21. Dezember 2015

Alltagsgespräche geben Hinweise auf die Entwicklung von Sprachen [mehr]

teaser_image_horizontal

Sprache und Musik werden in der gleichen Hirnregion verarbeitet

10. November 2015

Sprache und Musik werden in der gleichen Hirnregion verarbeitet [mehr]

teaser_image_horizontal

Gedächtnis für bedrohte Sprachen

12. Oktober 2015

Max-Planck-Sprachenarchiv im "Memory of the World"-Register der UNESCO aufgenommen [mehr]

Wort und Sinn näher als gedacht

1. Oktober 2015

Laute und Formen in der Sprache hängen oft mit der Bedeutung zusammen [mehr]

standard_sans_right

Alle 90 Sekunden eine Klarstellung

16. September 2015

Universelle Grundsätze für die ‚Reparatur’ von Kommunikation entdeckt [mehr]

teaser_image_horizontal

Grammatik kann Wahrnehmung von Bewegung beeinflussen

28. Mai 2015

Unterschiedliche Sprachen können leicht unterschiedliche Effekte darauf haben, wie wir denken und wahrnehmen – ein Phänomen, das unter der Bezeichnung „sprachliche Relativität“ bekannt ist. [mehr]

teaser_image_horizontal

Tonsprachen brauchen es feucht

20. Januar 2015

Sprachen mit vielfältigen Tonhöhen entwickelten sich vor allem in Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit [mehr]

teaser_image_horizontal

Sinneswahrnehmung: Erstmal gucken

15. Januar 2015

Sehen ist die wichtigste Sinneswahrnehmung. Deswegen dominieren entsprechende Verben die Alltagsgespräche von Menschen weltweit [mehr]

Forschungsmeldungen 2014
teaser_image_horizontal

Neues Puzzlestück in der Autismus-Forschung

18. September 2014

Spontane Mutationen eines wichtigen Gehirn-Gens sind ein Auslöser dieser Erkrankung [mehr]

teaser_image_horizontal

Ein Lexikon der Düfte

5. Mai 2014

Die Angehörigen eines Volkes in Thailand besitzen viele Wörter für Gerüche [mehr]

teaser_image_horizontal

Erst denken, dann reden?

20. Februar 2014

In alltäglichen Unterhaltungen beginnen wir oft schon zu sprechen, bevor wir genau festgelegt haben, was wir sagen und wie wir es formulieren wollen. Damit ergibt sich die Frage, wie Denken und Sprechen in der Zeit koordiniert werden. Wie weit denken Sprecher voraus? Ein Beitrag von Antje Meyer vom Max-Planck-Institut für Psycholinguistik in Nijmegen [mehr]

teaser_image_horizontal

Wie wir mit Sprache malen

20. Februar 2014

In den Sprachen der Welt werden Wörter vor allem in der zwischenmenschlicher Interaktion gebraucht, in Kombination mit Gesten und Mimik. Das zeigt besonders das Studium von Ideophonen, anschaulich-sinnlichen Wörtern, die überall auf der Welt verwendet werden. [mehr]

Forschungsmeldungen 2013
teaser_image_horizontal

Universelle Konversation

14. November 2013

Max-Planck-Forscher fanden sprachenübergreifende Ähnlichkeiten bei Wörtern heraus, die Verständnisprobleme signalisieren sollen [mehr]

teaser_image_horizontal

Schimpansenmütter fördern Sozialkompetenz ihres Nachwuchses

12. September 2013

Schimpansenwaisen verhalten sich gegenüber Altersgenossen aggressiver als Jungtiere, die von ihrer Mutter aufgezogen wurden [mehr]

teaser_image_horizontal

Konnten Neandertaler sprechen?

10. Juli 2013

Max-Planck-Wissenschaftler vermuten, dass die moderne menschliche Sprache schon vor 500.000 Jahren entstanden ist [mehr]

teaser_image_horizontal

Das Orchesterwerk der Sprache

20. Februar 2013

Max-Planck-Direktor Peter Hagoort erforscht die Partitur des Gehirns, die Menschen sprechen lässt [mehr]

Forschungsmeldungen 2012
teaser_image_horizontal

Schimpansen besitzen soziale Traditionen

31. August 2012

Art der Fellpflege unterscheidet sich zwischen Schimpansen-Gruppen [mehr]

teaser_image_horizontal

Indogermanische Sprachen entstanden in Anatolien

23. August 2012

Die Studie eines internationalen Forscherteams um Michael Dunn vom Max-Planck-Institut für Psycholinguistik identifiziert den Ursprung indogermanischer Sprachen in Anatolien [mehr]

teaser_image_horizontal

Die Sprachensammler

9. August 2012

Das DoBeS-Archiv bewahrt bedrohtes Kulturgut indigener Völker [mehr]

teaser_image_horizontal

Lernen nach dem Mehrheitsprinzip

12. April 2012

Menschen und Schimpansen folgen bei der Weitergabe von Kultur der Mehrheit [mehr]

teaser_image_horizontal

Menschenaffen wägen Risiken ihrer Entscheidungen ab

4. Januar 2012

Max-Planck-Forscher zeigen, dass Schimpansen, Gorillas und Orang-Utans bei der Wahl zwischen zwei Alternativen durchdacht vorgehen [mehr]

Forschungsmeldungen 2011

Sprachtest als App fürs Smartphone

24. November 2011

Wissenschaftler erhalten auf diese Weise mehr Daten zur Sprachverarbeitung im Gehirn
[mehr]

teaser_image_horizontal

Videoaufzeichnungen schnell auswerten

27. Oktober 2011

Eine Software analysiert Gesten automatisch und erweist sich als nützliches Werkzeug für die Sprachwissenschaft und Medien [mehr]

teaser_image_horizontal

Gruppenzwang schon im Vorschulalter

25. Oktober 2011

Bereits Vierjährige richten ihre öffentliche Meinung an der Mehrheit aus. [mehr]

teaser_image_horizontal

Kinder bevorzugen Kooperation

13. Oktober 2011

Menschen lösen Aufgaben lieber gemeinsam, Schimpansen dagegen nicht [mehr]

An Sprache beteiligtes Gen fördert Verzweigung von Nervenzellen

31. August 2011

Max-Planck-Forscher entschlüsseln Funktion von Foxp2 [mehr]

teaser_image_horizontal

Vorgeschichte einer Sprache lenkt ihre Entwicklung

14. April 2011

Kulturelle Entwicklung bestimmt Sprachen stärker als universelle Regeln [mehr]

teaser_image_horizontal

Körperwahrnehmung beeinflusst Konzept von „Gut" und "Böse“

11. März 2011

Max-Planck-Forscher machen aus Linkshändern kurzzeitig Rechtshänder – mit einem verblüffenden Ergebnis: Ihre moralischen Zuordnungen ändern sich [mehr]

teaser_image_horizontal

Trauern Schimpansen um ihre toten Kinder?

1. Februar 2011

Schimpansen-Müttern fällt es schwer, sich von gestorbenen Jungtieren zu lösen [mehr]

Forschungsmeldungen 2010
teaser_image_horizontal

Vom Stammbaum der Sprachen

18. Oktober 2010

Was uns Gene verraten [mehr]

teaser_image_horizontal

An ihren Gesten sollt Ihr sie erkennen

29. Juli 2010

Politiker verraten mit Gesten ihre wahren Gedanken [mehr]

Forschungsmeldungen 2009
teaser_image_horizontal

Mehr als ein Sprung nach links

14. Dezember 2009

Eine Gedächtnisstudie zu Tanzbewegungen entdeckt grundsätzliche interkulturelle Unterschiede [mehr]

teaser_image_horizontal

Vom Sprechen und Schweigen

1. Dezember 2009

Eine universelle Grammatik aller Sprachen gibt es zwar nicht. Dafür aber möglicherweise universelle Regeln für den Gebrauch von Sprache [mehr]

Film-Untertitel helfen beim Sprachenlernen

12. November 2009

Wer sich Filme im Original ansieht, lernt gut Englisch. Noch besser ist es, wenn englische Untertitel einblendet werden [mehr]

Forschungsmeldungen 2004
teaser_image_horizontal

Kinder sind kreative Sprachdesigner

16. September 2004

Analyse einer Gebärdensprache zeigt: Spracherwerb formt die kognitiven Fähigkeiten von Kindern, die wiederum die Entwicklung der Sprache elementar prägen [mehr]

teaser_image_horizontal

Wie wir lernen, unseren Weg zu finden

8. Juni 2004

Kernspintomographie-Studie zeigt, wie das Gehirn automatisch und unbewusst wichtige Wegmarkierungen in einer bestimmten Hirnregion abspeichert [mehr]

Zur Redakteursansicht