Prof. Dr. Matthias Mann

Prof. Dr. Matthias Mann

Vita

Geboren am 10. Oktober 1959 in Thuine/Lingen. Studium der Physik und Mathematik an der Universität Göttingen, Promotion an der Yale University (1988). Postdoc in Odense, Dänemark und Gruppenleiter am EMBL (1992-1997), ordentlicher Professor an der University of Southern Denmark (1998-2005), Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Biochemie (seit 2005), Direktor der Forschungsabteilung „Proteomics“ am Novo Nordisk Foundation Center for Protein Research, University of Copenhagen (seit 2007).

Matthias Mann hat für seine Forschung zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Edman-Preis der "Methods in Protein Structure Analysis"-Gesellschaft (1998), den Meyenburg-Preis für Krebsforschung (2001), den Anfinsen-Preis der Protein-Gesellschaft (2005), den Leibniz-Preis der DFG (2012), den Ernst-Schering-Preis (2012) sowie den Louis-Jeantet Preis für Medizin (2012). Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2012.
Zur Redakteursansicht