Prof. Dr. Linda Partridge

Prof. Dr. Linda Partridge

Vita

Linda Partridge, geboren 1950 in Bath, studierte und promovierte in Biologie an der Universität von Oxford. Nach drei Postdoc-Jahren an der Universität von York wurde sie Demonstrator, Lecturer, Reader und schließlich Professorin an der Universität von Edinburgh. Nach vielen Jahren in Schottland ist sie seit 1994 Professorin für Biometrie am University College London. Sie ist sowohl Gründungsdirektorin des neuen Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns in Köln als auch Direktorin des UCL Institute of Healthy Ageing.

Die Forschung von Linda Partridge ist sowohl darauf ausgerichtet, den natürlichen Alterungsprozess zu verstehen als auch darauf, in Modellorganismen Mechanismen zu identifizieren, die es ermöglichen während des Alterns länger gesund zu bleiben. Dabei konzentriert sie sich insbesondere auf die Rolle der zentralen Signalwege, die als Sensoren für den aktuellen Ernährungszustand eines Organismus fungieren (wie etwa der Signalweg des Insulin/insulin-ähnlichen Wachstumsfaktors), und auf Effekte der Manipulation einzelner Nahrungsbestandteile. Ihre aktuelle Arbeit zielt auf die Entwicklung pharmakologischer Behandlungen ab, die den Alterungsprozess im Menschen verbessern können, um auf breiter Basis ein gesünderes Altern zu ermöglichen. Linda Partridge erhielt zahlreiche Auszeichnungen aufgrund ihrer wissenschaftlichen Leistungen, darunter den Titel „Dame Commander of the British Empire“.
Zur Redakteursansicht