Ansprechpartner

Dr. Stefan Fabry
Max-Planck-Forschungsgruppen
Telefon:+49 89 2108-1295

Häufig gestellte Fragen

Leitungspositionen für Max-Planck-Forschungsgruppen

Max-Planck-Forschungsgruppen werden an den Max-Planck-Instituten oft zusätzlich zu den Institutsabteilungen als kleinere, vollkommen selbständig forschende Einheiten eingerichtet. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine hervorragende Qualifizierungsmöglichkeit für promovierte junge Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen darstellen, unter deren Führung Doktoranden sowie ein Postdoc gemeinsam ein spezifisches Forschungsthema bearbeiten. Ihre Leiter und Leiterinnen (MPFGL) werden vom Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft berufen.

Die häufigsten Fragen und ihre Antworten:

1. Wann kann ich mich auf die Leitungsposition einer Max-Planck-Forschungsgruppe bewerben?

Bewerben kann man sich grundsätzlich nur auf MPFGL-Positionen, die ausgeschrieben wurden. Dabei gibt es zwei verschiedene Ausschreibungsmodi:

institutsspezifische Ausschreibungen:
Diese institutsspezifischen Positionen werden, abhängig von den verfügbaren Ressourcen und Raumverhältnissen des jeweiligen Max-Planck-Instituts (MPI) und fortlaufend nach Bedarf ausgeschrieben. Grundsätzlich beziehen sich solche Positionen auf ein bestimmtes Forschungsgebiet. Diese Ausschreibungen werden in relevanten Fachzeitschriften und üblicherweise auch auf der Internetseite des jeweiligen MPI veröffentlicht.

zentrale Ausschreibungen im themenoffenen Verfahren:
Zentrale Ausschreibungen werden normalerweise einmal jährlich im Herbst veröffentlicht. Darüber hinaus werden sie in bedeutenden wissenschaftlichen Fachzeitschriften und auf deren Internetplattformen publiziert. Diese Positionen sind nicht an festgelegte wissenschaftliche Themen gebunden. Bewerberinnen und Bewerber können in ihrer Bewerbung eigene Interessen formulieren und das bzw. die von ihnen bevorzugten MPI benennen. Die nächste Ausschreibung findet im Herbst 2017 statt.

2. An welche Zielgruppe richten sich die Leitungspositionen?

Dieses Programm eignet sich besonders gut für exzellente, junge Bewerberinnen und Bewerber, die bereits ein bis zwei Postdoc-Stellen inne hatten, jetzt gerne eine eigene Gruppe leiten und in ihrer Forschung unabhängig eigene Ideen vertiefen möchten. Die MPFGL-Positionen stehen nur promovierten Bewerbern und Bewerberinnen offen.

 
loading content