Brandschutzbeauftragte/r in der Betriebstechnik (w/m/d)

Gebäudeverwaltung & Haustechnik Potsdam-Golm

Ausschreibungsnummer: 15/2022

Stellenangebot vom 11. Juli 2022

Das Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung im Potsdam Science Park ist ein Institut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften mit über 80 Instituten ist Deutschlands. Am Institut beschäftigen sich Wissenschaftler*innen aus aller Welt mit der Erforschung und Kontrolle sehr kleiner bzw. sehr dünner Strukturen im Nano- und Mikrometerbereich, die der Schlüssel für zahlreiche Neuerungen sind, wie z. B. die Entwicklung von „intelligenten“ Wirkstoffträgern und Biomaterialien.

Das Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung sucht für den Max-Planck-Campus Potsdam zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit mit 0,5 VZÄ oder Stellenanteilen (derzeit 19,5 Wochenstunden), unbefristet eine/n Brandschutzbeauftragte/n in der Betriebstechnik (w/m/d) (Kennziffer 15/2022).

Ihre Aufgaben

  • Sicherstellung des Brandschutzes auf dem Max-Planck-Campus Potsdam (für alle 3 Institute)
  • Kontrolle und ggf. Instandsetzung der baulichen Brandschutzeinrichtungen, inkl. der jährlichen Wartung der Brandschutzklappen und Lüftungsanlagen
  • Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Brandverhütungsvorschriften
  • Bearbeiten eingehender Schadens- und Störungsmeldungen
  • Organisation der regelmäßigen Wartungen und Prüfungen z.B. für Brandschutztüren, Feuerlöscher, Brandmeldeanlage oder RWA-Anlagen
  • Verantwortung für Fachgebiete (chemische und biologisch-technische Labore, Atemschutz)
  • Bearbeiten eingehender Schadens- und Störungsmeldungen
  • Regelmäßige Begehung der Labore und Arbeitsstätten auf dem Campus, Dokumentation festgestellter Mängel, Empfehlung praxisnaher Lösungen und Nachhalten der Umsetzung
  • Erstellen von Beurteilungen der Brandgefährdung an Arbeitsplätzen in Zusammenarbeit mit der Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • Seminarmanagement (Durchführung/Organisation interner Fortbildungen zum Brandschutz)
  • Brandschutzordnungen für Labore, Gewächshäuser und Serverräume erstellen bzw. fortschreiben
  • Beratung und Information der Mitarbeiter zu den Brandschutzvorschriften sowie zur Sicherstellung des organisatorischen Brandschutzes (Teilnahme in Arbeitssicherheitsgremien, Mitwirkung bei Gefährdungsbeurteilungen …)

Unsere Anforderungen

  • Erwünscht ist eine abgeschlossene Berufsausbildung im technischen Bereich, eine abgeschlossene Ausbildung feuerwehrtechnischen Dienst oder eine vergleichbare Ausbildung mit handwerklich-technischen Geschick
  • Berufserfahrung als Brandschutzbeauftragte/r wünschenswert
  • Selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeit sowie zur Weiterbildung
  • Teamgeist und Engagement bei der Lösung individueller Fragen

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an einem internationalen Forschungsinstitut der Max-Planck-Gesellschaft. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation und Erfahrung nach TVöD-Bund. Daneben werden die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes gewährt, wie z.B. 30 Tage Urlaub (bei einer 5-Tage-Woche), Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersversorgung (VBL).

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erhöhen bieten wir die Möglichkeit der Kinderbetreuung im Fröbel-Kindergarten in Campusnähe. Sportmöglichkeiten am Campus ergänzen unser Angebot.

Der Potsdam Science Park ist gut an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden und ein Jobticket kann zu stark vergünstigten Konditionen erworben werden. Des Weiteren versorgt unsere Campuskantine unsere Beschäftigten mit einer täglich wechselnden Auswahl an Speisen.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben”.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbung bis zum 02.09.2022 unter Angabe der Kennziffer 15/2022 möglichst über unser Online-Bewerbermanagement oder per E-Mail an
. Bitte beachten Sie, dass schriftliche Bewerbungen nicht zurückgesendet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.mpikg.mpg.de.

Zur Redakteursansicht