Techniker/in (m/w/d)

Jena
Mikrobiologie & Ökologie Geo- und Klimaforschung

Ausschreibungsnummer: 05/2022

Stellenangebot vom 13. Januar 2022

Das Max-Planck-Institut für Biogeochemie (MPI-BGC) in Jena widmet sich der interdisziplinären Grundlagenforschung im Bereich der Erdsystemwissenschaften mit dem Schwerpunkt Klima und Ökosysteme. Das international renommierte Institut mit derzeit rund 230 Beschäftigten begeht im Jahr 2022 sein 25-jähriges Jubiläum. Jena ist für High-Tech-Industrie, international renommierte Forschungseinrichtungen und eine moderne Universität bekannt. Es verfügt aber auch über eine schöne Naturkulisse im grünen Saaletal mit steilen Kalksteinhängen. Die Stadt Jena hat eine aktive Studentenszene und ein vielfältiges kulturelles Leben.

Wir suchen für die Abteilung Biogeochemische Prozesse ab sofort eine/n Techniker/in (m/w/d) in Vollzeit, Teilzeit möglich, zunächst befristet für 2 Jahre.

Hintergrund und Positionsbeschreibung

Am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena ist eine Stelle als Techniker zu besetzen. Es handelt sich um eine Stelle in der Gruppe Molekulare Biogeochemie in der Abteilung Biogeochemische Prozesse (BGP) (www.bgc-jena.mpg.de/bgp). Die Abteilung ist an der Entwicklung von Methoden und Datensätzen zum besseren Verständnis der Dynamik des Erdsystems beteiligt, mit einem Schwerpunkt auf terrestrischen Ökosystemen. Die Gruppe Molekulare Biogeochemie forscht aktiv an der Nutzung molekularer Biomarker und ihrer Isotopensignaturen zum Verständnis zentraler Prozesse in globalen Stoffkreisläufen. Die Stelle bezieht sich auf den Forschungsbedarf der Gruppe in den Projekten AquaDiva, The Jena Experiment und ATTO.

Ihre Aufgaben

  • Bedienung, Wartung, Fehlerbehebung von Gas-/Flüssigchromatographen (GC,(U)HPLC) gekoppelt mit hochauflösenden und Isotopenverhältnis- Massenspektrometern (MS, IRMS)
  • Durchführung von Experimenten mit Schwerpunkt auf nicht zielgerichteter Metabolomics, Lipidomics und Isotopenanalyse., um die Zuverlässigkeit der Ergebnisse zu gewährleisten
  • Entwicklung neuer Methoden und Verfahren zur Analyse und Auswertung von MS/IRMS Experimenten. Schwerpunkt: untargeted Metabolomics und Lipidomics mit Orbitrap MSn sowie Isotopenanalysen
  • Durchführung von Routineanalysen und Qualitätskontrollen sowie Organisation der täglichen Laboraktivitäten
  • Beratung und Betreuung von Gerätenutzern und Teilnahme an mehrtägigen Probenahmen

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Weiter-/Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker/in in den Fachrichtungen Chemietechnik, Laboratoriumstechnik, Biochemie, Umweltschutztechnik oder vergleichbare Qualifikationen
  • Eigenständige Arbeitsweise
  • Sicherer Umgang mit MS Office Anwendungen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Führerschein Klasse B

Unser Angebot

Die Stelle ist zunächst befristet für 2 Jahre zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach TVöD Bund bis zur Entgeltgruppe 9b; zusätzlich gewähren wir eine Altersversorgung in Anlehnung an den öffentlichen Dienst (VBL). Die Max-Planck-Gesellschaft bemüht sich um die Gleichstellung von Frauen und Männern und um Vielfalt. Sie will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Wir begrüßen Bewerbungen aus allen Bereichen. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Gerd Gleixner (). Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf sowie Namen und Kontaktinformationen zweier Referenzen per E-Mail zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 10 MB) bis zum 15. Februar 2022 unter Angabe der Kennziffer 05/2022 an oder an das

Max-Planck-Institut für Biogeochemie
Personalbüro: Kennwort „Techniker“
Hans-Knöll-Straße 10
07745 Jena

Wir bitten darum, keine Bewerbungsmappen zu verwenden, sondern ausschließlich Kopien einzureichen, da Ihre Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Zur Redakteursansicht